Dass der TransFaster die optimale Kurve kriegt – das Modul .move der Logistiksoftware Savanna.net berechnet und steuert optimale Bahnkurven flurfreier Regalbediengeräte und beschleunigt die Ein- und Auslagerung

 Dass der TransFaster die optimale Kurve kriegt ? das Modul .move der Logistiksoftware Savanna.net berechnet und steuert optimale Bahnkurven flurfreier Regalbediengeräte und beschleunigt die Ein- und Auslagerung (PresseBox) (Borgholzhausen, Stuttgart, ) Westfalia präsentiert auf der Stuttgarter Fachmesse LogiMAT 2008 besondere Weiterentwicklungen der Software zur Steuerung seines flurfreien Regalbediengerätes TransFaster®. So berechnet das Modul .move der hauseigenen Software Savanna.NET® optimale Geschwindigkeiten, Beschleunigungen und daraus resultierende Schwingungen (Oszillationen) von Lagergerät und Ware bei den Fahrten des an Seilen auf- und abfahrenden Regalbediengerätes (RBG) durchs Lager. Das Modul .move berechnet die schnellste Bahnkurve, mit der die Geräte während simultaner Fahr- und Hubbewegungen Waren umschlagen können. Durch die Speicherung von Bewegungsdaten ermöglicht .move darüber hinaus eine kontinuierliche Verbesserung des Warendurchsatzes und eine bessere Verschleißkontrolle der Hardware.

Weiterentwicklung der TransFaster-Software

Die Steuerung der TransFaster geschieht durch Module der Logistiksoftware Savanna.net. So übernimmt zum Beispiel das Modul .connect die Anbindung des Lagers an Firmensoftware wie SAP sowie die Kommunikation mit Peripheriegeräten wie Scannern oder Kommissionierwagen. Ein anderes Modul, .show, regelt die Visualisierung der Materialflüsse in den Anlagen. Das Modul .move von Savanna.net berechnet und steuert die zeitoptimale und effiziente Bahnkurve zum Ausgleich der Schwingungen der TransFaster – besonders bei simultanen Fahr- und Hubbewegungen. Mit Hilfe von .move erreichen TransFaster - trotz ihrer hohen Flexibilität - abhängig von den individuellen Gegebenheiten eines Lagers einen fast so hohen Durchsatz wie RBGs. Die Westfalia-Ingenieure haben die Technologie im vergangenen Jahr konsequent weiterentwickelt - besonders durch Projekte für den Logistik-Dienstleister Dachser und das Verpackungsunternehmen Bourquin, die Westfalia im Laufe dieses Jahres fertig stellt.

Zur TransFaster-Technologie: Skalierbarkeit und Flexibilität

Der TransFaster ist ein flurfrei arbeitendes RBG für Hochregallager, das in der obersten Fachebene der Regale auf in den Stahlbau integrierten Schienen fährt. Das Gerät besteht aus einer Verfahreinheit (Katze) und einer vertikal beweglichen Hubplattform mit beliebigem Lastaufnahmemittel (LAM). Vier Seile verbinden beide Teile und ermöglichen eine simultane Fahr- und Hubbewegung. Die besondere Effizienz liegt in Skalierbarkeit und Flexibilität. Bei geringerem Umschlag kann ein Gerät mehrere Gassen bedienen. Die spezielle Umsetzeinheit TransMover® ermöglicht den flurfreien Gassenwechsel. Das bietet für die Automatisierung langsam drehender Lager eine platzsparende und kosteneffiziente Alternative. Die Technologie stellt keine besonderen Anforderungen an Belastbarkeit und Oberflächenbeschaffenheit der Lager-Bodenplatte. So integrieren sich TransFaster problemlos in bestehende Hallen oder verursachen bei Neubauten geringere Kosten. Die Flurfreiheit ermöglicht eine problemlose Überbrückung baulicher Hindernisse wie unterschiedlicher Höhen des Hallenbodens oder Kommissioniertunnel - ohne komplizierte Umsetz- und Fördertechnik.

Zur Logistiksoftware Savanna.net: Module für eine individuelle Expansion

Savanna.net unterstützt die Automatisierung unterschiedlichster Logistiksysteme. Die Software lässt sich an übergeordnete Enterprise Resource Planning Systeme (ERPs) wie SAP anbinden und integriert Hardware wie Pick-by-Voice, RFID oder Funkscanner. Zertifizierungen von Microsoft, SAP und HP belegen die Produktqualität. "Savanna.net unterstützt Unternehmen individuell bei ihrer Expansion. Die flexiblen Bausteine erweitern das lauffähige System. Referenzkunden wie der LKW-Hersteller IVECO, das Solarunternehmen SMA oder der Premium-Gastronomiepartner Havelland Express haben in jüngster Zeit erfolgreich Savanna.net eingeführt. Außerdem wird Savanna.net TransFaster-Projekte bei Dachser und Bourquin steuern", so Andreas Ulisch, Geschäftsführer bei Westfalia für den Bereich Logistiksoftware.

Westfalia auf der LogiMAT: Halle 4, Stand 407

Westfalia stellt in diesem Jahr in Halle 4, Stand 407 auf der Stuttgarter LogiMAT aus. Das Unternehmen präsentiert Automatisierungslösungen entlang der gesamten Supply Chain (Supply Chain Automation) aus den Bereichen Storage Systems, Logistics Software und Loading Systems. Der Bereich Logistiksoftware bildet in diesem Jahr einen Schwerpunkt.

Weitere Informationen zum Unternehmen Westfalia finden Sie unter: http://www.westfaliaeurope.com/...

Kontakt

Westfalia Holding GmbH & Co. KG
Industriestraße 11
D-33829 Borgholzhausen
Westfalia Holding GmbH & Co. KG
Christian Meyer
Westfalia - Marketing / Press Office

Bilder

Social Media