200 Luftballons für die Natur

NABU hängt im Rahmen seiner WURMDRIN-Kampagne Luftballons an die Wahlkampfplakate der Parteien und kritisiert damit die Hamburger Umweltpolitik
(PresseBox) (Hamburg, ) Nachdem der Naturschutzbund NABU in der vergangenen Woche seine neue Kampagne zur Bürgerschaftswahl, www.WURMDRIN-Hamburg.de, vorgestellt hat, hängen heute NABU-Aktive in der Hamburger Mönckebergstraße zwischen Gerhard-Hauptmann-Platz und Bergstraße rund 200 rote Luftballons mit dem WURMDRIN-Logo an den Wahlplakaten der Parteien auf. Damit möchte der NABU in der belebten Einkaufsmeile den Naturschutz ins Rampenlicht des Wahlkampfes stellen. Die WURMDRIN-Kampagne soll die Wähler und Wählerinnen motivieren, bei ihrer Wahlentscheidung am 24. Februar den Natur- und Umweltschutz zu berücksichtigen.

"Wahlplakate geben nur eine reduzierte Wahrheit wider", erläutert Stephan Zirpel, Geschäftsführer des NABU Hamburg, die Aktion. "Die Luftballons an den Wahlplakaten weisen den Weg zu unserer Internetseite www.WURMDRIN-Hamburg.de, die die ganze Wahrheit über den Raubbau an Hamburgs Natur zeigt." Denn bereits heute gerate Hamburgs Natur immer wieder und immer öfter unter die Räder der wachsenden Stadt. "Wenn die Entwicklung so weiter geht, wird sich Hamburg spätestens 2020 nicht mehr Grüne Metropole rühmen können", betont Zirpel. "In der Politik muss der Natur- und Umweltschutz endlich einen viel höheren Stellenwert genießen und gleichberechtigt zur Ökonomie behandelt werden!" Alle Parteien seien gefordert, noch vor der Wahl eine umfassende Naturschutzprogrammatik vorzulegen und diese nach der Wahl entsprechend umzusetzen. "Wir fragen: Was wird nach der Wahl aus Hamburgs Natur? Darauf müssen alle Parteien eine seriöse Antwort geben", fordert Zirpel. "Werden die Weichen jetzt nicht für mehr Naturschutz in Hamburg gestellt, kann die derzeit noch hohe Lebensqualität in der Hansestadt mittelfristig nicht gehalten werden." Der NABU macht aber keine Wahlaussage, da er parteipolitisch neutral ist. Zirpel: "Wir fordern aber die Hamburger und Hamburgerinnen auf, sich die Wahlprogramme der Parteien genau anzuschauen und bei ihrem Kreuz bei der Bürgerschaftswahl den Umweltschutz unbedingt einzubeziehen." Für die Wahlentscheidung bietet die Internetplattform www.WURMDRIN-Hamburg.de eine umfassende Hilfestellung. Neben einem Parteiencheck gibt es auf dieser Internetseite umfangreiche Hintergrundinformationen zu Umweltthemen wie Artenvielfalt, Elbvertiefung, Flächenverbrauch, Gewässerschutz, Klimaschutz und der Zerstörung der staatlichen Naturschutzverwaltung. Besucher finden daneben auch Unterhaltsames und Amüsantes wie Cartoons und Videos, ein Weblog sowie weitere Mitmach-Elemente wie eCards. In den kommenden Wochen wird der NABU Hamburg den Bürgerschaftswahlkampf mit weiteren WURMDRIN-Aktionen begleiten.

www.WURMDRIN-Hamburg.de

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
Klaus-Groth-Straße 21
D-20535 Hamburg-Borgfelde
Social Media