Zukunft gestalten: Der Norden erneut auf der CeBIT

Gemeinsamer Messeauftritt mit Schwerpunkt IT-Fachkräftemangel und Recruiting
(PresseBox) (Hamburg, ) Unter dem Motto „Zukunft gestalten | Wir vernetzen den Norden.“ organisiert Hamburg@work auf der CeBIT 2008 vom 4. bis 9. März in Hannover zum zweiten Mal den norddeutschen Messeauftritt für Unternehmen, Hochschulen und Verwaltung aus der ganzen Region. Neben Hamburg und Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr erstmals auch Mecklenburg-Vorpommern an dem Gemeinschaftsstand beteiligt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Thema IT-Fachkräftemangel. Unter anderem wird in Kooperation mit dem Personaldienstleister DIS AG ein Recruitment-Center eingerichtet, in dem sich Unternehmensvertreter und Bewerber gleichermaßen beraten lassen können. Zu finden ist der Gemeinschaftsstand im zentralen Themenbereich „Business Solutions“ in Halle 14, Stand G26.

In Ergänzung zum Recruitment-Center veranstalten die norddeutschen Bundesländer auf ihrem Gemeinschaftsstand erstmals einen IT-Recruiting Day am 8. März 2008. An diesem Tag können 100 Hamburger Studenten einen kostenlosen Busshuttle von Hamburg nach Hannover nutzen und erhalten ein kostenloses CeBIT-Ticket. Tagsüber sind zahlreiche Aktionen geplant, zum Beispiel Bewerbertrainingsangebote und ein Speed-Dating zwischen Studenten und Ausstellern. Abgerundet wird der Tag mit einer Abendveranstaltung auf dem Messestand. „Unser Ziel ist es, den Norddeutschen Gemeinschaftsstand als Recruiting-Plattform für IT-Fachkräfte zu präsentieren“, sagt Uwe Jens Neumann, Geschäftsführer der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Vorsitzender des Hamburg@work e.V.. „Gemeinsam mit den Personalverantwortlichen der Standpartner und renommierten Recruiting-Unternehmen möchten wir den Stand als Anlaufstelle für Bewerber aus der und für die IT-Branche nutzen.“

Während der gesamten Messelaufzeit präsentieren die am Stand beteiligten Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Filmbeiträgen rundet das Programm ab. „Norddeutschland ist eine der führenden Regionen der digitalen Wirtschaft in Deutschland und dank der äußerst attraktiven ansässigen Unternehmen ein lukrativer Wirtschaftsstandort", betont Neumann. „Die norddeutsche ITK- Branche ist geprägt von einigen großen, aber auch vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen. Ihnen erleichtert der Norddeutsche Gemeinschaftsstand unter der Federführung von Hamburg@work den Auftritt auf der weltgrößten Messe für Informations- und Kommunikationstechnik.“ Weitere Informationen unter www.hamburg-media.net

Kontakt

Hamburg@work e.V.
Habichtstr. 41
D-22305 Hamburg
Benjamin Lilie
FAKTOR 3 AG
Dörthe-Julia Zurmöhle
Hamburg@work
Clustermanagerin
Social Media