KARA AG und iTernity vereinbaren Kooperationsvertrag

(PresseBox) (Freiburg, ) Die KARA AG, Köln, hat ihr Dokumentenmanagementsystem TerraDocs jetzt an die iTernity CAS Speichertechnologie angebunden. In einem Kooperationsvertrag haben beide Unternehmen eine weit reichende Zusammenarbeit auf internationalem Niveau vereinbart.

Daniel Wehrle, Software Architekt bei iTernity GmbH in Freiburg: „Die KARA Lösung passt aufgrund ihrer ausgeprägten SOA-Ausrichtung ideal zu iTernity. Die Zertifizierung als iTernity Technologiepartner hat daher keinen großen Aufwand dargestellt.“ Tatsächlich ist iTernity technisch eine gute Wahl für das KARA System. Mit einem sehr übersichtlichen Befehlssatz und als klare Punktlösung wird das DMS durch die patentierte iTernity Technologie um den wichtigen Teil der Revisionssicherheit ergänzt, ohne andere Abläufe zu beeinträchtigen. Detlef Kremer, Leiter der Produktentwicklung bei der KARA AG: „Für unsere Mittelstandskunden wird ein rechtskonformes Archiv damit endlich bezahlbar, und das auf höchstem technischen Niveau, mit hoher Flexibilität und Ausbaubarkeit. Besonders die vielfältigen iTernity Einsatzplattformen, ob im Bundle mit HP, mit Netapp oder als CAS Controller für bestehendes SAN oder NAS Storage, sind von großem Vorteil für die Anwender. Weiterhin war es uns wichtig, den webbasierten CAS-Service auch unseren internationalen Kunden von zentraler Stelle aus anbieten zu können.“ Weitere Informationen über iTernity gibt es auf der CeBIT 2008 in Halle 6 G46 auf dem Stand der Pyramid Computer GmbH.

über die iTernity-Technologie:

Die patentierte Windows basierte iTernity Technologie packt beliebige Daten verschlüsselt und komprimiert in Container und liefert der speichernden Applikation einen unverwechselbaren SHA512 Hashwert zurück. Nachträgliche Manipulationen sind somit unmöglich. Der Container schützt während der gesetzlich vorgeschrieben Aufbewahrungsfrist (Retentionzeit) vor unbeabsichtigtem Löschen, kann ohne Risiko in ein Backup einbezogen werden und liefert zu jeder Zeit protokolliert seinen Inhalt an berechtigte Clients wieder aus. Ausgeliefert wird die Technologie auf betriebsfertig eingerichteten Servern wahlweise ohne eigene Festplatten als iSCSI Controller in 1HE Format oder als Server mit eingebauten Festplatten im RAID Verbund.

Kontakt

iTernity GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 21
D-79100 Freiburg
Frieder Hansen
Nicole Körber
Social Media