CeBIT 2008: foxray stellt Version 2.0 der Integrationsplattform xbound vor

Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystemen, neue Funktionen und mehr Transparenz sorgen für deutliche Leistungs- und Effizienzsteigerungen in der Dokumentenverarbeitung
(PresseBox) (Norderstedt, ) Die foxray AG stellt auf der CeBIT 2008 die nächste Generation der Integrationsplattform foxray xbound vor. Wichtigste Neuerung: Das Release 2.0 unterstützt jetzt auch die 64-Bit-Betriebssysteme von MS Windows Vista und 2008 Server auf Basis der serviceorientierten Architektur. Das führt nach Angaben von foxray zu erheblichen Performancesteigerungen bei rechenintensiven Prozessschritten wie OCR, Klassifikation, Extraktion und Bildverarbeitung. Neben Multicore-Architekturen kann xbound 2.0 nun auch Hauptspeichergrößen von mehr als 4 GB RAM effizient nutzen. Dies ermöglicht eine stärkere Konsolidierung der xbound-Komponenten auf großen zentralen Serverarchitekturen und verringert die Hardwarekosten sowie den Administrationsaufwand.

Für den Administrator verbessern erweiterte Monitoring-Funktionen die zentrale Überwachung und Steuerung des Gesamtsystems durch den xbound-Prozessmonitor. xbound 2.0 sorgt so für mehr Transparenz bei den Vorgängen innerhalb des xbound-Systems, die für eine schnelle Erkennung und Analyse möglicherweise vorhandener Fehlersituationen entscheidend ist. Zusätzlich enthält das neue Release eine neue Aufteilungskomponente für Dokumentenstapel. Diese zerlegt die Stapel in einzelne Dokumente. Dadurch können laut foxray große Verarbeitungseinheiten effizienter durch den Bearbeitungsprozess laufen. Neu ist auch die Möglichkeit, bei jeder Komponente die zur Verarbeitung anstehenden Dokumente entsprechend der komponentenspezifischen Regeldefinition zentral durch die Plattform zu filtern. Dadurch werde die Leistung insbesondere bei verteilten Szenarien gesteigert, da die Menge der zu übertragenden Daten auf optimale Werte verringert werde, so foxray.

„Die Erweiterungen erhöhen die Flexibilität der Integrationsplattform und verbessern die Performance und Effizienz in komplexen Produktionsprozessen erheblich“, so Torsten Malchow, Vorstand Vertrieb und Marketing von foxray. „Von den Verbesserungen profitieren insbesondere Anwender, die in verteilten Szenarien große Belegaufkommen in rechenintensiven Prozessschritten verarbeiten.“ foxray wendet sich mit der neuen Version der Produktlinie xbound unter anderem an Scan- und Prozessdienstleister mit (weltweit) verteilten Erfassungsstandorten, an Unternehmen mit verteilten Standorten und zentraler IT, beziehungsweise an Versicherungen.

xbound Präsentationen und Beratung finden Sie auf der CeBIT bei Kodak (Halle 3, Stand B29) - dort ist die foxray direkt vertreten – oder darüber hinaus bei IBM (Halle 2, Stand A10 / Exponat: Inputmanagement).

Kontakt

foxray AG
Südportal 1
D-22846 Norderstedt
Social Media