Kaspersky Lab auf der CeBIT 2008

Neben einem Ausblick auf Version 8.0 der Retail-Produkte stehen Unternehmensprodukte und Eugene Kasperskys erstes Buch in deutscher Sprache im Mittelpunkt
(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Kaspersky Lab ist auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT vertreten und wird in der neugeschaffenen Security-Halle 6 an Stand J16 ausstellen. Vom 4. bis 9. März präsentiert das Sicherheitsunternehmen neue Business-Produkte wie Kaspersky Anti-Virus Mobile Enterprise Edition und Kaspersky Anti-Virus für File Server Enterprise Edition. Zudem stellt Kaspersky Lab auf dem gut 200 m² großen Stand speziell auf kleinere Unternehmen zugeschnittene Lösungen vor. Ein Preview auf die Version 8.0 der marktführenden Retail-Produkte Kaspersky Anti-Virus und Kaspersky Internet Security rundet die Messe-Neuheiten ab.

"Wir sind 2007 zum klaren Marktführer bei Retail-Produkten in Deutschland aufgestiegen und haben auch im Unternehmens-Bereich mit Kaspersky Open Space Security deutlich zugelegt", so Axel Diekmann, Geschäftsführer der Kaspersky Labs GmbH. "Seit der letzten CeBIT haben wir unser Portfolio noch einmal deutlich erweitert und sind daher zuversichtlich, unser formuliertes Ziel mittelfristig zu erreichen: im Unternehmensmarkt unter die Top-3-Anbieter vorzustoßen."

Beim Pressefrühstück am Dienstag, den 4. März, von 9 Uhr bis 10 Uhr im Saal Heidelberg, Convention Center (Erdgeschoss), gibt Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky Lab, einen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens im vergangenen Jahr und präsentiert Strategien und Visionen. Darüber hinaus stellt er sein neues Buch vor: "Malware - Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt" - sein erstes Werk, das auch in deutscher Sprache erscheinen wird (Hanser Verlag).

Am Mittwoch, den 5. März, lädt Kaspersky Lab zur Standparty. Ab 18 Uhr sorgen der Autor und DJ Wladimir Kaminer und DJ Yuriy Gurzhy mit der deutschlandweit beliebten und am Kaspersky-Stand bereits zur Tradition gewordenen "Russendisko" für Stimmung.

Einen tieferen Einblick in die Arbeit der Virenlabors von Kaspersky Lab gibt am Donnerstag, den 6. März, der deutsche Virenanalyst Magnus Kalkuhl zusammen mit internationalen Kollegen bei einem Roundtable im Saal Dresden des Convention Centers. Kalkuhl berichtet von 15 bis 16 Uhr über aktuelle Trends der Schadsoftware-Industrie und gibt einen Ausblick, wie er und seine Kollegen diesen Entwicklungen entgegenwirken werden.

Zusätzlich stehen Eugene Kaspersky (CEO), Eugene Buyakin (COO), Natalya Kaspersky (Chairperson of the Board), Andreas Lamm (Managing Director Kaspersky Lab Europe), Axel Diekmann (Geschäftsführer der Kaspersky Labs GmbH), Magnus Kalkuhl (Virenanalyst) und weitere Experten für Einzelinterviews zur Verfügung. Zur Koordinierung eines Einzelinterviews, zur Anmeldung zum Pressefrühstück, zur Standparty und zum Roundtable wenden Sie sich bitte an Rainer Bock, rainer.bock@essentialmedia.de, +49-89-747262-44.

Überblick über die Produktneuheiten:

Für kleine bis mittlere Unternehmen wird Kaspersky Lab ab dem Frühjahr neue Pakete schnüren. Enterprise-Produkte mit Lizenzvolumen ab fünf Arbeitsplätzen komplettieren nun das Angebot. Diese Pakete sichern die einzelnen Desktops und lassen sich dank des Administration Kits zentralisiert verwalten. So können auch kleine Unternehmen ein einheitliches Schutzniveau für alle Arbeitsplätze ohne großen Aufwand gewährleisten.

Die Enterprise Edition von Kaspersky Anti-Virus Mobile zeichnet sich ebenfalls durch einfache, zentrale Administrierbarkeit und Installation aus. So können Sicherheits-Policies für mobile Endgeräte in einem Unternehmen flächendeckend und einfach ausgerollt werden.

Bei Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition (EE) erleichtert die Steuerung und Administration über die Microsoft Management Console (MMC) die Verwaltung und das Monitoring einer großen Zahl von Arbeitsplätzen. Zudem ermöglicht die Lösung nun die Arbeit in Clustern, die Einrichtung individueller Policies für verschiedene Schutzbereiche sowie die Erstellung von Vorlagen zur Vereinfachung der Administration.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Isabella Fröhlich
essential media GmbH
Rainer Bock
essential media GmbH
Social Media