IHK: Nationalpark Siebengebirge schafft zusätzliche Impulse für die Tourismuswirtschaft

(PresseBox) (Bonn, ) Zusätzliche Impulse für die Tourismuswirtschaft verspricht sich die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg von der Schaffung eines Nationalparks Siebengebirge. Nach Einschätzung von Fritz Georg Dreesen, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Ausschusses für Tourismus und Kultur würden zahlreiche Segmente des Tourismus von der Umsetzung dieses Projekts profitieren. "Ein Nationalpark Siebengebirge wäre ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal für die Region und würde das Angebot sowohl im Bereich des landschaftsbezogenen Tourismus als auch im Bereich des Tagungs- und Kongressgeschäftes weiter profilieren, denn gerade hier kann man mit der Qualität des Standortes punkten". Nach Einschätzung der IHK ist die Tourismusregion Bonn/Rhein-Sieg inzwischen auf einem guten Weg, ihre Angebotsqualität zu steigern und sich damit fit für den künftigen Wettbewerb zu machen. "Ein Nationalpark Siebengebirge würde nahtlos an die neue Wanderroute Rheinsteig, die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen im Raum Königswinter sowie an die zahlreichen Projekte im Rahmen der Regionale 2010 anknüpfen und damit für einen weiteren Qualitätsschub sorgen", so Kurt Schmitz-Temming, stellv. Hauptgeschäftsführer.

Die IHK rechnet bei Schaffung eines Nationalparks Siebengebirge insbesondere in den Bereichen Gastronomie, Beherbergungsgewerbe und Einzelhandel mit positiven Nachfrageeffekten. Allerdings sieht die IHK noch Handlungsbedarf im Bereich der Verkehrsinfrastruktur. "Nicht nur der geplante Nationalpark Siebengebirge, sondern auch die neuen Kongresskapazitäten in Bonn werden zusätzlichen Verkehr mit sich bringen. Das ÖPNV-Angebot sowie die Schienen- und Straßenanbindung einschließlich Parkplatzkonzept müssen darauf ausgerichtet werden", so Schmitz-Temming.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
IHK Bonn/Rhein-Sieg
Social Media