Landeslabor Schleswig-Holstein realisiert effiziente Unternehmenssteuerung mit eGECKO

Innovatives Controlling für moderne Behörde
Amtsleiter Matthias Hoppe-Kossak und eGECKO Anwenderin Anne-Katrin Unser mit CSS-Geschäftsführer Michael Friemel (Mitte) (PresseBox) (Künzell / Fulda, ) Seit März 2007 vertraut das Landeslabor Schleswig-Holstein auf die Controlling Lösung eGECKO von CSS. Damit löst die Behörde die Verwendung von Exceltabellen zur Kostenüberwachung durch eine leistungsstarke Controllinglösung ab. In Zeiten steigenden Finanzdrucks auf die öffentlichen Haushalte und der zunehmenden Notwendigkeit, sich auch gegenüber privatwirtschaftlichen Unternehmen durchzusetzen, sichert das Landeslabor seine Handlungsfähigkeit durch eine Lösung, die optimale Planungs- und Auswertungsmöglichkeiten bietet. Jetzt ist die Kostendarstellung wesentlich transparenter und die Erstellung der Berichte für die Aufsichtsgremien deutlich schneller. Zudem entstehen durch die Möglichkeit, Szenarien zu entwickeln, neue Perspektiven für die Festlegung künftiger Strategien.

Im Ausschreibungsverfahren der Landesbehörde aus Schleswig-Holstein setzte sich CSS gegen vier andere Bewerber durch: Das Preis- Leistungsverhältnis ist einfach überzeugend gewesen und war für die Behörde ein ausschlaggebender Faktor. "Trotz der Vorgabe des Landes Schleswig-Holstein, unsere Finanzbuchhaltung in SAP durchzuführen, kam eine zusätzliche SAP Controlling-Lösung für uns nicht in Frage, da die erforderliche Installation des Business Information Warehouse für uns einen zu großen Aufwand im Verhältnis zum Nutzen bedeutet hätte", berichtet Matthias Hoppe-Kossak, Amtsleiter des Landeslabors Schleswig-Holstein. Die Implementierung von eGECKO dagegen war innerhalb kürzester Zeit realisierbar und das System konnte danach sofort in den Echtbetrieb übergehen.

eGECKO bildet alle vom Landeslabor gestellten Anforderungen ab: Dazu zählen kurze Projektlaufzeiten, komfortable Auswertungsmöglichkeiten, vollständige und transparente Abbildung aller Prozesse und die Realisierung eines fundierten Finanz- und Kostencontrollings. Unterschiedliche Entwicklungsszenarien wie Forecast, Best Case und Worst Case bieten einen umfassenden Überblick über die momentane wirtschaftliche Situation und erlauben zugleich einen Blick in die Zukunft. Umfassende Planungsmöglichkeiten bieten Funktionen für die beliebige Gruppenbildung von Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträgern, Leistungsarten und Sachkonten etc., für die Berechnung der Sollkosten sowie zum Ist- und Plandaten-Vergleich. Schon jetzt bestätigt die Behörde eine deutlich verbesserte Reaktionsschnelligkeit: Alle operativen Daten können tagesaktuell abgefragt und die Auswertungen übersichtlich visualisiert werden. "Mit eGECKO Controlling können wir nun eine zielorientierte Zukunftsplanung umsetzen und sicherstellen, dass wir auch in Zeiten hohen Kostendrucks unserer Verpflichtung zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben erfolgreich nachkommen können", urteilt Hoppe-Kossak.

Das Landeslabor Schleswig-Holstein ist eine obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume. Es wird seit 01.01.2002 als Landesbetrieb geführt und bilanziert nach handelsrechtlichen Grundsätzen. Als ein modernes Zentrum für Dienstleistungen aus den Bereichen des Verbraucher- und des Umweltschutzes ist es seit 1998 durch die AKS-Hannover akkreditiert. Zu den Aufgaben gehören: Laboruntersuchungen im Rahmen der Schlachttier- und Fleischkontrolle, Analysen im Umweltbereich, Vollzugsaufgaben in der Tierarzneimittelüberwachung sowie Aufgaben der staatlichen Tierseuchenbekämpfung. Weitere Aufgaben aus der Futtermittel- und Handelsklassenüberwachung sind 2007 zusätzlich auf den Landesbetrieb übertragen worden. Das Landeslabor verfügt über Standorte in Neumünster, Lübeck und Kiel und beschäftigt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kontakt

CSS AG
Friedrich-Dietz-Str. 1
D-36093 Künzell
Verena Quell
CSS GmbH
Pressekontakt
Theda Schellhase
WORDFINDER Ltd. & Co. KG
Head of Consultant

Bilder

Social Media