Berufsstart-Absolventen-Index BAI so positiv wie nie zuvor

Berufsstart-Absolventen-Index IV 2007 (PresseBox) (Großenkneten, ) Stellenmarkt expandiert zum Jahresende

Im vergangenen Jahr entwickelte sich der Berufsstart-Absolventen-Index BAI so positiv wie nie zuvor. Zwischen Oktober und Dezember 2007 steigt der Index nochmals um 23 Punkte und erreicht einen Rekordstand von 258 Punkten. Das Stellenangebot für junge Akademiker expandiert trotz stagnierender Konjunkturprognosen, wie seit Jahren nicht mehr.

Signifikante Trends

Die absoluten Überflieger im Winter 2007 sind die Bauingenieure: um satte 114 Punkte steigt der BAI für diesen Fachbereich. Weiterhin gut ist die Entwicklung bei Biologen und Chemikern mit einem Plus von 79 Punkten und Werkstoffingenieuren mit 59 Punkten.
Alle Branchen beenden 2007 mit einem Zuwachs an Stellenangeboten. Am wenigsten profitieren Wirtschaftsingenieure (8 Punkte), Mathematiker und Physiker (10 Punkte) sowie Wirtschaftsinformatiker (12 Punkte) vom allgemeinen Aufwärtstrend.

Maschinenbau
Seit zwei Jahren steigt das Jobangebot für Maschinenbauingenieure kontinuierlich an. In diesem Quartal erreicht es einen neuen Höchststand von 341 Punkten. 2007 wuchs das Produktionsvolumen der Maschinen- und Anlagenbauindustrie trotz US-Kreditkrise und hohem Eurokurs um 11%. Für 2008 wird vom Branchenverband VDMA mit 5% Umsatzwachstum kalkuliert. Der Kampf um Maschinenbauingenieure geht also in die nächste Runde. Gut für Absolventen. Schwierig für Unternehmen.

Elektrotechnik
Wie alle angehenden Ingenieure, können auch Elektrotechnik-Absolventen auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der BAI legt um 23 auf 401 Punkte zu. Laut Branchenangaben der Elektroindustrie wurden 2007 ca. 6% Wachstum erzielt. Für das kommende Jahr wird immerhin noch mit stattlichen 4% gerechnet, so dass weiterhin nach qualifizierten Fachkräften gesucht werde. Dies gestalte sich allerdings zunehmend schwieriger, da auch bei den Elektroingenieuren qualifizierte Fachkräfte immer knapper werden.

Informatik
Kein Quartal vergeht, in dem nicht von einem dramatischen Fachkräftemangel in der Informatik zu berichten wäre. Auch für das Winterquartal 2007 ist das nicht anders. Der BAI zeigt einen Anstieg der Stellenangebote für Informatiker um 20%. Laut Ergebnissen einer Studie des Branchenverbandes BITKOM planen 63% der IT-affinen Unternehmen ihre Mitarbeiterzahl zu erhöhen. Viele der Stellen werden wohl auch längerfristig unbesetzt bleiben, da es an Fachkräften fehlt.

Die gesamte Studie kann unter http://www.berufsstart.de/... angefordert werden.

Kontakt

Klaus Resch Verlag
Moorbeker Straße 31
D-26197 Großenkneten
Hans-Thilo Sommer
Redaktion Berufsstart / Jobfair24
Geschäftsführer

Bilder

Social Media