PECM – Präzise Elektrochemische Metallbearbeitung, Atomlage für Atomlage

Ideal für die hochpräzise und wirtschaftliche Teilefertigung metallischer Werkstücke mit höchster Oberflächengüte ohne aufwendige Nacharbeiten
PECM ? Präzise Elektrochemische Metallbearbeitung, Atomlage für Atomlage (PresseBox) (Neuhausen, ) Die PECM ist ein Abformverfahren – ähnlich dem Senkerodieren – bei dem der Materialabtrag elektrochemisch erfolgt. Hierbei bildet das metallische Werkstück die Anode und das metallische Werkzeug die Kathode. Zwischen Werkzeug und Werkstück wird ein gepulster Strom angelegt, durch ein Elektrolyt übertragen wird. Dabei wird das Werkstück Atomlage für Atomlage aufgelöst und passt sich der Form des Werkzeugs an.

Das heißt, die Form des Werkzeugs stellt ein "Negativ" des zu erzeugenden Werkstücks dar. Die Genauigkeit des Werkzeugs in Form, Maß, Oberflächenstruktur und Oberflächenqualität wird auf dem Werkstück abgebildet.

Bearbeitet werden überwiegend Edelstähle, Stähle, Nickelbasislegierungen sowie andere Metalle, wie z.B. Titanlegierungen, Kupfer, Messinglegierung, usw.

Die Vorteile des PECM-Verfahrens sind mannigfaltig: Z. B. tritt kein Elektrodenverschleiß auf. Das Verfahren eignet sich daher ideal für die wirtschaftliche Serienfertigung mit höchster Oberflächengüte bis Ra bis 0,05 µm. Auch dünnwandige Konturen stellen kein Problem dar, da die Bauteile keinerlei mechanische Belastung erfahren und auch das Werkstoffgefüge, bzw. die Materialeigenschaften, unbeeinflusst bleiben. In der Praxis zeigt sich ein weiterer Vorteil: Nacharbeiten wie z.B. Entgraten, Polieren, Reinigen entfallen vollständig.

Kontakt

primeTEC GmbH & Co. KG
Monbachstraße 5
D-75242 Neuhausen
primeTEC GmbH & Co. KG
Precision Electrochemical Machining
Dipl.-Ing; Wirtschaf Ulrich Brosz
Nexxus Industrie Werbung

Bilder

Social Media