PoINT-Storage-Lösungen sichern langfristige Verfügbarkeit von Daten auf unterschiedlichen Speichermedien

CeBIT Vorbericht: PoINT Software & Systeme GmbH (Halle 2, Stand D40)
(PresseBox) (Siegen, ) Der Storage-Spezialist PoINT Software & Systeme GmbH präsentiert auf der CeBIT (Halle 2, Stand D40) seine aktuellen Softwareprodukte, die die langfristige Verfügbarkeit von Daten auf unterschiedlichen Speichermedien sicherstellen. Hierzu zählt die neue Version 3.0 des PoINT Archivers – einer Softwarelösung, die Dateien im gesamten Netzwerk archiviert. Der Anwender definiert durch umfassende Filterfunktionen, welche Dateien zu archivieren sind. Zusätzlich bestimmt er, welches Archivmedium – Festplatte, Band oder optischer Datenträger – genutzt werden soll. Darüber hinaus zeigt PoINT die neue Version 6.0 des PoINT Jukebox Managers, einer Lösung zur Datenspeicherung auf optischen Medien (CD/DVD, MO/UDO, PDD, BD). Der neue Release überprüft in regelmäßigen, definierbaren Abständen die Lesequalität der Medien und Daten. Unternehmen haben somit die Gewissheit, dass ihre Dateien auch über Jahre hinweg lesbar bleiben. Zusätzlich erzeugt der neue PoINT Jukebox Manager in Verbindung mit einem zusätzlichen Produktionssystem optional eine beschriftete Offline-Kopie eines Datenträgers. Die Präsentation der neuen Vista-fähigen Version „NG“ („Next Generation“) des PoINT Publishers – einem System zur professionellen Produktion von bedruckten CD/DVD/BDs – rundet das Ausstellungsprogramm von PoINT zur CeBIT ab. Das Produkt basiert nunmehr auf der flexiblen .NET-Technologie und ermöglicht die Steuerung der Medienproduktion über Clients mittels einer intuitiven grafischen Benutzerschnittstelle. Event Controlled Recording (ECR) und ein Batch Interface sorgen auf Wunsch für eine nahtlose Integration in bestehende Abläufe und einen hohen Automatisierungsgrad. Damit erhalten Anwender ein sehr flexibel nutzbares System, mit dem sich von der individuell gestalteten Einzelanfertigung bis hin zur Serienproduktion netzwerkweit alles realisieren lässt.

Der PoINT Archiver ermöglicht es, auch bei stetig steigendem Datenaufkommen relevante Dokumente automatisiert, sicher und kosteneffizient zu archivieren. Welche Dateien als relevant einzustufen sind, definiert der Anwender über konfigurierbare Filter. Auch legt er fest, auf welchem Speichermedium die Daten geschrieben werden sollen. Der PoINT Archiver überwacht Verzeichnisse in einem Netzwerk und archiviert gezielt durch Filter definierte Dateitypen auf zusätzliche Dateisysteme (in Form von Archiv-Images z. B. auf einer NAS-Festplatte), Bändern oder optischen Datenträgern. Die Replikation auf ein weiteres Speichermedium sichert die Daten zusätzlich ab. Die auf einem Dateisystem archivierten Daten können auf dem primären System durch einen Link (Reparse Point) ersetzt werden. Dies reduziert die belegte Festplattenkapazität und verringert Backup- und Recovery-Zeiten. Ob die Speichermedien oder Dateien manipuliert wurden, überprüft PoINT Archiver mittels eines „digitalen Fingerabdrucks“. Er gibt – verschlüsselt auf jedem Datenträger und zusätzlich in der Datenbank abgelegt – Aufschluss über die Integrität der Daten. Auf diese Weise lassen sich auch gelöschte oder veränderte Dokumente identifizieren. Ein optionaler Verschlüsselungsmechanismus schützt vor externem Zugriff auf archivierte Daten. Mit einer Kombination aus Systemschlüssel und verschiedenen Archivschlüsseln wird sichergestellt, dass Dateien auf einem Speichermedium außerhalb einer PoINT-Archiver-Installation für Unbefugte unzugänglich sind. Damit werden die Vorteile von Wechselmedien mit den Sicherheitsmerkmalen geschlossener Systeme kombiniert. Die Struktur der archivierten Daten stellt der PoINT Archiver ähnlich wie der Windows Explorer dar. Bei Wiederherstellung einer Datei, eines Verzeichnisses oder eines vollständigen Off-Line-Archivs präsentiert das Produkt eine Liste der benötigten Medien und fordert den Benutzer auf, diese wieder in das Produktionssystem einzulegen.

PoINT Jukebox Manager ermöglicht sichere Datenarchivierung – Manipulation ausgeschlossen

Weiterer CeBIT-Ausstellungsschwerpunkt bei PoINT ist der PoINT Jukebox Manager. Mit diesem können Unternehmen ihre Daten sicher auf CD, DVD, Magnetical Optical Disc (MO), Professional Disc for Data (PDD), Ultra Density Optical (UDO) sowie Blu-ray Disc (BD) archivieren. In der neuen Version ist eine umfassende automatisierte Prüfroutine integriert, die in definierbaren Abständen oder nach manueller Anweisung die Lesbarkeit von Daten und Medien kontrolliert. Im Anschluss erhält der Administrator eine Benachrichtigung über den Zustand der Datenträger und der darauf abgelegten Informationen. Somit kann er rechtzeitig Daten auf ein neues Medium kopieren.

PoINT Publisher NG ermöglicht effiziente, netzwerkweite und voll integrierte Medienproduktion

Darüber hinaus präsentiert PoINT auf der CeBIT erstmals die neue Version „NG“ („Next Generation“) seines PoINT Publishers. Das System zur professionellen Produktion von bedruckten CD/DVD/BDs basiert jetzt auf der flexiblen .NET-Technologie und bietet die Steuerung der Medienproduktion über Clients. Dafür hat PoINT den Kern seines Vista-fähigen Publishers mit einer neuen, intuitiven grafischen Benutzerschnittstelle für die Clients ausgestattet. Bei Bedarf kann der Anwender dank Event Controlled Recording (ECR) auch ohne Client-Applikation und somit allein über das Dateisystem die Medienproduktion steuern. ECR und ein Batch Interface sorgen auf Wunsch für eine nahtlose Integration in bestehende Abläufe und einen hohen Automatisierungsgrad. Damit erhalten Anwender ein sehr flexibel nutzbares System, mit dem sich von der individuell gestalteten Einzelanfertigung bis hin zur Serienproduktion netzwerkweit alles realisieren lässt. Der PoINT Publisher NG ist in der Lage, bis zu vier CD/DVD/BD Produktionssysteme – bestehend aus je einem Automaten zum Wechseln der Medien, mehreren Recordern und einem Drucker – in einer vollautomatischen Produktionsumgebung zu steuern. Möglich wird damit das so genannte „On-demand Publishing“, bei dem überwiegend individuell gestaltete Discs nach Bedarf aus bestehenden Daten erzeugt werden. Dabei kontrollieren die Serverkomponenten des PoINT Publisher NG die angeschlossenen CD/DVD/BD-Produktionssysteme. Mit der intuitiven grafischen Benutzeroberfläche der Client-Applikation werden mit nur wenigen Mausklicks Kopien von Medien, neue Daten-CD/DVD/BDs, Video-DVDs, Audio CDs oder Druckjobs erzeugt und an den Server übermittelt. Den Status der Produktion und der Geräte können Anwender ebenfalls netzwerkweit überwachen.

Kontakt

PoINT Software & Systems GmbH
Eiserfelder Str. 316
D-57080 Siegen
Marco Vögele
Manager Sales & Marketing
Nicole Körber
Social Media