Plasmon kündigt seine optischen Bibliotheken der G-Serie für IBM OS/400 an

Bibliotheken unterstützen magneto-optische 9,1-GByte-Laufwerke mit integriertem Support für die UDO- (Ultra Density Optical) Technologie
(PresseBox) (Mainburg, ) Plasmon, der Marktführer für professionelle Datenarchivierungslösungen, kündigte neue Versionen seiner optischen 5,25-Zoll-G-Serie-Bibliotheken für die IBM eServer iSeries an. Plasmons G-Serie-für-IBM-OS/400-Bibliotheken werden direkt vom IBM-OS/400-Betriebssystem unterstützt. Als erste optische Bibliotheken mit OS/400-Support und magneto-optischen 9,1-GByte-Laufwerken bieten sie IBM-iSeries-Anwendern um bis zu 75 Prozent mehr Speicherkapazität auf optischen Datenträgern. Die neuen Bibliotheken werden mit den geplanten zukünftigen OS/400-Versionen auch UDO (Ultra Density Optical), den neuen, auf einem blauen Laser basierenden Standard für professionelle optische Speicher, unterstützen.

„IBM ist sehr erfreut über die Integration der Plasmon-Technologie in die iServer-Serie“, sagte John Reed, Director iSeries Product Management bei IBM. „Die iSeries-Plattform stellt eine der umfangreichsten Lösungen des Marktes dar und dieser Schritt bietet unseren Anwendern weitere ausgezeichnete Auswahlmöglichkeiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Plasmon bei der Integration der UDO-Technologie in zukünftige iSeries-Server.“

„Plasmon arbeitete bei der Entwicklung der neuen Produkte sehr eng mit IBM zusammen. Die neue Linie bietet iSeries-Anwendern eine breitere Auswahl und erhöht die Flexibilität bei der Implementierung von professionellen Langzeit-Archivierungslösungen“, kommentierte Christopher Harris, President von Plasmon. „Die neuen G-Serie-Bibliotheken erzielen nicht nur erheblich verbesserte Speicherkapazitäten, Zugriffs- und Betriebszeiten, sondern bieten auch eine Roadmap für die UDO-Technologie.“

Für iSeries-Anwender steht nun eine vollständige Modellreihe an G-Serie-für-IBM-OS/400-Bibliotheken zur Verfügung. Die Enterprise-Bibliotheken, die sich durch maximale Kapazität und Zuverlässigkeit auszeichnen, werden bereits ausgeliefert. Sie sind mit bis zu sechs Laufwerken sowie 164 bis 638 Slots erhältlich und decken voll bestückt einen Kapazitätsbereich von 1,4 Terabyte bis mehr als 5,8 Terabyte ab.

Midrange-Bibliotheken beinhalten zwei oder vier Laufwerke, 72 bis 104 Slots und Kapazitäten zwischen 655 GByte und 946 GByte. Die Version G104 wird derzeit ausgeliefert, weitere Modelle folgen im Laufe des ersten Quartals.

Ebenfalls im Laufe des ersten Quartals sind die Entry-Level-Bibliotheken erhältlich. Untergebracht in einem kompakten Gehäuse verfügen sie über ein oder zwei Laufwerke, 24 oder 32 Slots und voll bestückt über Speicherkapazitäten von 218 GByte bis fast 300 GByte.

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media