1&1 Internet AG erweitert WAN-Netzwerk mit Multi-Service Backbone-Routern von Foundry Networks

Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit der NetIron XMR-Router überzeugen den größten und wachstumsstärksten Webhosting-Provider der Welt
Foundry KA-01 (PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien / Unterschleißheim/ Montabaur, ) Die 1&1 Internet AG setzt bei der Erweiterung ihres WAN-Netzwerks auf die NetIron® XMR 4000 Backbone-Router von Foundry Networks. Mit dieser Entscheidung erhöht der weltweit größte Webhosting-Provider und führende internationale Internet Service Provider mit Sitz in Montabaur nicht nur die Leistungsfähigkeit seines Netzwerks, sondern rüstet sich mit skalierbaren Ausbaumöglichkeiten für einen künftigen weiteren Anstieg des Datenaufkommens. Zusätzlich profitiert das Unternehmen von niedrigeren Kapitalaufwendungen und Betriebskosten.

Als Tochterunternehmen der United Internet AG (XETRA: UTDI.DE) verzeichnet 1&1 Internet derzeit ein rapides Wachstum. Unabhängigen Studien zufolge hostet das Unternehmen ungefähr 2,6 Millionen aktive Websites und hat 9,1 Millionen Domains registriert. Insgesamt vertrauen über 7,07 Millionen Kunden weltweit auf 1&1. Der Datentransfer der geschäftlichen und privaten Websites, die von 1&1 gehostet werden, summiert sich auf nahezu 6,5 Petabyte im Monat.

Anders als die meisten anderen Hosts betreibt 1&1 aufgrund seiner Größe ein eigenes transkontinentales WAN (Wide Area Network). Hier kommen Backbone-Router verschiedener Hersteller zum Einsatz, um ein Maximum an Redundanz, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu erreichen. Die Netzwerkstruktur besteht aus zwei unabhängigen Ringsystemen in den USA und Europa, die mit Hilfe zweier Transatlantikverbindungen redundant miteinander verbunden sind. Über 700 BGP Routing Sessions ermöglichen diese den Zugriff auf mehr als 400 weitere Provider.

Um der Nachfrage der Privat und Firmenkunden nach schnellen und zuverlässigen Diensten gerecht zu werden, arbeitet 1&1 laufend an der Optimierung seines Netzwerks. In diesem Zusammenhang ist das Unternehmen gerade dabei, sein europäisches WAN-Netzwerk aufzurüsten. Dieses bestand ursprünglich aus einer SDH-Topologie mit einer Bandbreite von 2,5 GB/s und soll künftig aus einzelnen bzw. bei Bedarf auch aus mehreren 10-GbE-Kanälen (10 Gigabit Ethernet) bestehen. Damit ist gewährleistet, dass das Netzwerk von 1&1 künftig mit dem weiteren Ausbau des Webhosting-Geschäfts mithalten kann. Während der Planung des Backbone-Upgrades entschied sich 1&1 für die NetIron XMR 4000 Produkte von Foundry Networks. Ausschlaggebend dafür waren deren hohe Portdichte und Leistungsfähigkeit. Nicht zuletzt punkteten die Backbone-Router von Foundry Networks auch mit ihrer Wirtschaftlichkeit und ihrem langfristigen Investitionsschutz. 1&1 installierte die NetIron XMR Router zunächst erfolgreich im europäischen Teil des Backbones und dehnte den Einsatz dann auf das Kansas City Metropolitan Area Network (MAN) in den USA aus.

Dort ist das neue Lenexa Data Center von seiner Kapazität her für mehr als 40.000 Server ausgelegt. Damit gibt es 1&1 die Möglichkeit, sich auf das rapide Wachstum seines Kundenstamms in den USA einzustellen. Das Datencenter ist an den 1&1-eigenen 10GbE Kansas City Metro Ring angebunden, um ein hohes Produktniveau bieten zu können und eine Verfügbarkeit von über 99,99 % zu erzielen. Die Hosting-Kunden von 1&1 profitieren von einem höheren Maß an Sicherheit und einer neuen Technologiegeneration, die sich in führenden Leistungswerten äußert.

Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG, verdeutlicht: "Die Webhosting-Dienstleistungen von 1&1 sind nicht nur erschwinglich, sie bieten zudem eine führende Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Hierin sehen wir die Hauptgründe für unser Wachstum in diesem Bereich. Damit wir diesen Vorsprung halten können, implementieren wir ständig Technologien, die unsere Services noch attraktiver machen und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Nach eingehender Analyse konkurrierender Produkte gelangten wir zu der Überzeugung, dass die NetIron XMR-Router von Foundry Networks die besten Upgrademöglichkeiten und die beste Feature-Ausstattung bieten, um den weiteren Ausbau unserer Bandbreite zu unterstützen und ein hohes Performance-Level zu gewährleisten."

"Wir sind überaus erfreut, dass sich die 1&1 Internet AG zur Leistungssteigerung seines weltumspannenden Web Hosting- und Service Provider-Netzwerks für die Backbone-Router der Reihe NetIron XMR entschieden hat", betont Ken Cheng, Vice President und General Manager der High-End and Service Provider Systems Business Unit von Foundry Networks. "Performance, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit sind entscheidende Faktoren für den künftigen Ausbau der Netzwerke. Mit den Routern von Foundry Networks ist 1&1 bestens für dieses Wachstum gerüstet und besitzt alle Voraussetzungen, um von den Marktchancen zu profitieren, die sich dem weltweit größten und wachstumsstärksten Web Host bieten."

Über die 1&1 Internet AG
Die 1&1 Internet AG ist mit über 9 Millionen Kundenverträgen ein führender Internet-Provider. Das Produktangebot richtet sich an Konsumenten, Freiberufler und Gewerbetreibende. Es reicht von Webhosting (Internet-Präsenzen, Domains, Online-Shops) über schnelle DSL-Zugänge mit DSL-Telefonie bis hin zum Personal Information Management via Internet. 1&1 ist auf den Märkten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Spanien und USA präsent. Weitere Informationen unter www.1und1.de.

Safe Harbor Statement
Einige Informationen in dieser Pressemitteilung sind so genannte "vorausschauende Aussagen". Diese basieren auf der momentanen Informationslage bzw. auf Annahmen des Managements von Foundry Networks über zukünftige Ereignisse. Zu diesen vorausschauenden Aussagen gehören ohne Ausnahme Statements von Angehörigen des Managements bzw. Sprechern über die Positionierung von Foundry Networks und potenzielle Pläne. Ebenfalls eingeschlossen sind hier unabhängige Studien, die von 1&1 bereit gestellt wurden und die Angaben von 1&1 hinsichtlich der Größe und des Wachstum seines Webhosting-Geschäfts bzw. andere Hosts betreffend. Diese Prognosen basieren auf derzeitigen Erwartungen und Annahmen und unterliegen einer Reihe von Unwägbarkeiten und Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den derzeitigen, in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen können. Foundry Networks sieht sich nicht verpflichtet, die hier veröffentlichten Prognosen zu aktualisieren. Keine Aussage in dieser Pressemitteilung stellt eine Ergänzung einer bestehenden Vereinbarung bzw. eine bindende Festlegung, Versprechen oder gesetzliche Verpflichtung zur Entwicklung und Lieferung eines bestimmten Produkts oder Features dar.

Kontakt

Brocade Communications GmbH
Parkring 17
D-85748 Garching bei München
Dietmar Holderle
Foundry Networks GmbH
Vice President Continental Europe
Christian Weber
HBI GmbH (PR Agentur)
Account Director
Linda Karlsson
HBI GmbH (PR Agentur)
Andreas Maurer
1&1 Internet AG
Pressesprecher Webhosting

Bilder

Social Media