Innovative Acrobaten gefunden: Sieg fuer intelligentes Bestellformular von Tele Columbus

Einsendungen belegen vielfaeltige Einsatzmoeglichkeiten von Adobe Acrobat
(PresseBox) (München, ) Die Gewinner der zweiten Auflage des Acrobat-Wettbewerbs von Adobe Systems stehen fest: Sieger ist die 3W4U-Netzagentur GmbH aus Bonn. Die Kommunikationsagentur, ein Unternehmen des //medien.de netzwerk, bewarb sich mit einem flexibel einsetzbaren Bestellformular, welches anlaesslich der Einfuehrung eines neuen Bestellsystems fuer den Kabelnetzbetreiber Tele Columbus entwickelt wurde. Auf dem zweiten Platz landete "das modular", eine im Rhein-Main-Gebiet ansaessige Agentur fuer audiovisuelle Medien, die im E-Mail-Marketing auf interaktive PDFs setzt. Den dritten Rang nimmt das Koelner Kommunikations- und Design-Studio nondesign ein, die einen rein elektronisch veroeffentlichten Geschaeftsbericht ihres Kunden im PDF-Format mit multimedialen Elementen anreichern.

Adobe hatte im August dieses Jahres seine Acrobat-Nutzer in Deutschland, Oesterreich und der Schweiz zu einem Wettbewerb aufgerufen. Die Teilnehmer konnten mit ihren Beitraegen zeigen, wie sie Acrobat und PDF innovativ einsetzen. Bewertungskriterien waren die Art der taeglichen Nutzung, das Zusammenspiel mit anderen Anwendungen sowie Sicherheitsaspekte und konkrete Verbesserungen, die mit Acrobat erzielt wurden.

3W4U ueberzeugt durch Bestellformular mit dynamischen Elementen
Die 3W4U-Netzagentur GmbH hatte die Aufgabe, ein intelligentes Bestellsystem fuer Endkunden, Vertriebsmitarbeiter und Handelspartner aufzusetzen. Auftraggeber war der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus GmbH, der Telefon, Fernsehen und Internet ueber das Fernsehkabel anbietet. Das neue Bestellsystem sollte den Kunden besten Service durch optimale Technologie und ein einheitliches Design bieten. Hierfuer wurde ein flexibles Bestellformular benoetigt, mit welchem sich auf Basis einer datenbankgestuetzten Verfuegbarkeitsabfrage regional unterschiedliche Produktwelten dynamisch abbilden lassen. Das in Zusammenarbeit mit der Formatix ElectricPaperServices Hamburg entwickelte PDF-Formular erfuellt dabei sowohl die Corporate Design-Anforderungen des Unternehmens als auch die strikten visuellen Vorgaben der Bundesnetzagentur bei spezifischen Bestandteilen. Das PDF-Formular soll in weiterentwickelter Form auch durch Handelspartner am Point of Sale eingesetzt werden. Zudem werden Arbeitsablaeufe im Vertrieb und Kundenservice durch die Moeglichkeiten der internen Datenweiterverarbeitung entlastet.

"Uns hat vor allem die ueberzeugende Umsetzung eines dynamischen Formulars mithilfe des Formular-Designers aus Acrobat gefallen. Das Formulardesign wird nicht nur konsequent eingehalten, sondern erhaelt zugleich eine dynamische Erweiterung", begruendet Ulrich Isermeyer, Adobe Business Development Manager fuer Acrobat, die Entscheidung der Jury. "Das wirklich gelungene Bestellformular ermoeglicht ein problemloses Ausfuellen am Point of Sale. Durch die Moeglichkeit der internen Datenverarbeitung lassen sich zudem unternehmensinterne Arbeitsablaeufe optimieren."

Multimediale Elemente wirksam einsetzen
Zur Bewerbung des hauseigenen Produkts "Corporate Musik-CD" setzte die Medienagentur "das modular" auf ein interaktives PDF, welches das beworbene Angebot moeglichst lebendig abbilden sollte. Das Ergebnis: Ein PDF-Dokument, welches nicht nur ein grafisch ansprechendes Layout besitzt, sondern durch die Einbindung von Audio- und Videoinhalten auch die multimedialen Moeglichkeiten von Adobe Acrobat nutzt. Aufgrund seiner Dateigroesse kann es zudem fuer E-Mail-Marketing-Massnahmen der Agentur eingesetzt werden.

Die Agentur nondesign erstellt regelmaessig Quartals- und Geschaeftsberichte fuer die Duesseldorfer sino AG, einem Online-Broker fuer Heavy-Trader. Fuer den Geschaeftsbericht 2004/2005 entschied man sich erstmals, auf einen Druck zu verzichten und den Bericht stattdessen lediglich in digitaler Form zu veroeffentlichen und zu verbreiten. Um sich mit diesem digitalen Dokument von der Masse abzuheben, sollte das Bildmaterial animiert sein. Im Ergebnis entstand ein multimedial angereicherter Geschaeftsbericht, der anstelle von statischen Bildern Animationen auf Basis von Photoshop und Flash enthaelt.

Zu den Juroren des diesjaehrigen Acrobat-Wettbewerbs gehoerten neben Ulrich Isermeyer auch Guenter Gruber von der Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Sieger der Erstauflage des Acrobat-Wettbewerbs, und Michael Herfert, Bereichsleiter Transaktions- und Dokumentensicherheit des Fraunhofer Instituts fuer Sichere Informationstechnologie (SIT).

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.adobe.de, www.adobe.at oder www.adobe.ch.

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Adobe Customer Information Center
Deutschland
Stefan Weigl
Fink & Fuchs Public Relations AG
Adobe Customer Information Center
Oesterreich
Adobe Customer Information Center
Schweiz
Social Media