Filiago räumt als erster Internet via Satellit-Anbieter das Hindernis hoher Hardwarekosten aus dem Weg. Royal Bank of Scotland neuer Finanz-Kooperationspartner

(PresseBox) (Hamburg, ) In DSL-schwachen Regionen ist Internet via Satellit oftmals die einzige Option auf einen Breitbandanschluss. Hohe Hardwarekosten von einigen hundert Euro halten potentielle Kunden jedoch häufig von der Entscheidung für Internet über All ab. Filiago, einer der führenden Internet via Satellit Anbieter, beseitigt diese Hürde und ermöglicht mit seinem nun gestarteten Finanzierungsmodell allen einen kostengünstigen Einstieg. Als Finanzierungspartner kooperiert Filiago mit der renommierten Royal Bank of Scotland (RBS).

Ähnlich der Finanzierung eines Handys können die einmalig anfallenden Kosten nun in die Vertragslaufzeit integriert werden – mit individuell festlegbaren Raten. Filiago und die RBS bieten hierfür die sogenannte ComfortCard an, mit der die hohen Anfangskosten auf 24 Monate (Vertragslaufzeit) aufgeteilt sind.

„Unterstützt von der Royal Bank of Scotland, bietet Filiago mit der ComfortCard damit als einziger der Branche seinen Kunden einen Hardware-Finanzierungsvertrag. Mit diesem Angebot werden wir noch weit mehr Kunden erreichen können.“ , so Utz Wilke, Geschäftsführer Filiago GmbH & Co. KG.

Die Höhe, der bei der Bestellung anfallenden Raten können bei Neuanträgen ab 100,00 EUR vom Auftraggeber selbst bestimmt werden. Die monatliche Mindestrate beträgt dabei 13,00 EUR oder bei höherwertigen Gütern 2,5 Prozent des jeweiligen Bestellwertes. Zinsen bezahlt der Kunde lediglich auf seine offene Summe. Der monatliche Zinssatz auf den fälligen Saldo beläuft sich auf 1,22 Prozent. Beim aktuellen Filiago Club-Angebot beträgt die Grundgebühr bei einer 24-monatigen Laufzeit pro Monat 49 EUR zuzüglich einer einmaligen Einrichtungebühr von 99,95 EUR.

Über Royal Bank of Scotland
The Royal Bank of Scotland Group (RBS) wurde 1727 gegründet und ist eines der ältesten Finanzinstitute Europas. Heute ist RBS eine weltweit tätige Bankengruppe mit Geschäftsaktivitäten im Firmen- und Privatkundengeschäft, Finanzmarktaktivitäten, Vermögensmanagement sowie im Versicherungsbereich. Das Unternehmen mit Stammsitz in Großbritannien hat sich in nur wenigen Jahren als global arbeitende Bank mit hoher Diversifizierung in Bezug auf geographische Märkte positioniert und gehört zu den größten Finanzdienstleistern der Welt.

In Deutschland ist die Gruppe mit unterschiedlichen Marken in insgesamt drei Geschäftsbereichen vertreten: Global Banking & Markets (GBM), European Consumer Finance (ECF) und Versicherungen. Im Bereich European Consumer Finance bietet die Bank auf unterschiedlichen Vertriebswegen u.a. Kartenlösungen für Privat- und Firmenkunden sowie Konsumentenkredite, beispielsweise in Zusammenarbeit mit Tchibo an. Über Direct Line können seit März 2002 Kfz-Versicherungen online oder telefonisch abgeschlossen werden. Seit Herbst 2006 hat die Bank ihre Produktpalette für Privatkunden in Deutschland um strukturierte Anlageprodukte erweitert.
Für weitere Informationen: www.rbs.de und www.rbs.co.uk

Kontakt

Filiago GmbH & Co KG
Hamburger Str. 19
D-23795 Bad Segeberg
Utz Christoph Wilke
Geschäftsführer / Vorstand
Axel Schüler-Bredt
Nordpol PR Division GmbH
Presseverantwortlicher
Social Media