Punch Telematix steigt in den deutschen Markt ein

Tochterunternehmen mit Sitz im westfälischen Münster gegründet / Zweistelliger Marktanteil bereits im ersten Jahr angestrebt / Zertifizierte Einbau- und Servicepartner
Carsten Holtrup, Geschäftsführer der Punch Telematix Deutschland GmbH (PresseBox) (Münster, ) Punch Telematix intensiviert seine europaweite Wachstumsstrategie und steigt in den deutschen Markt ein. Als führender Anbieter von integrierten Telematikanwendungen hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Belgien deswegen zu Beginn des Jahres 2008 eine nationale Niederlassung im westfälischen Münster eröffnet sowie eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Ziel der Punch Telematix Deutschland GmbH ist es, mit dem bereits in anderen europäischen Ländern etablierten Bordcomputer „CarCube“ einen zweistelligen Marktanteil innerhalb des ersten Jahres zu erreichen.

„Wir haben ein starkes Team sowie ein ausgereiftes Produkt mit einer zukunftsfähigen Technik, so dass wir binnen zwei Jahren zu den drei führenden Anbietern von Telematiksystemen in Deutschland gehören können“, sagt Carsten Holtrup, Geschäftsführer der Punch Telematix Deutschland GmbH. Erste Erfolge kann die deutsche Niederlassung bereits aufweisen: In den vergangenen Wochen wurden bereits über 400 Einheiten des CarCube an Transport- und Logistikdienstleister verkauft. Der Einbau der Geräte erfolgt durch Mitarbeiter von Punch Telematix oder zertifizierte Einbau- und Servicepartner.

Der CarCube ist ein vollständig ausgestatteter Bordcomputer, der speziell für die Transport- und Logistikbranche entwickelt wurde. Neben europaweiter GPS-Navigation und Freisprecheinrichtung verfügt das Komplettsystem serienmäßig über ein Dual-Band-Modem (GSM/GPRS), mit der die Zentrale in Echtzeit die aktuelle Position des Fahrzeuges sowie dessen Geschwindigkeit ermitteln kann. Darüber hinaus können an den Bordcomputer Peripheriegeräte wie Scanner oder Temperatursensoren angeschlossen werden. Mit der Protokollierung von Drehzahl, Geschwindigkeit und Streckenverlauf sowie der anschließenden Auswertung der Fahrzeugdaten lässt sich zudem der Kraftstoffverbrauch reduzieren.

„Der Vorteil unseres Systems liegt darin, dass es die relevanten Informationen sowohl für den Fahrer als auch für die Zentrale in Echtzeit zur Verfügung stellt“, sagt Holtrup, der zuvor drei Jahre als Vertriebsmanager für den Telematikanbieter Qualcomm sowie acht Jahre für die auf logistische Informationssysteme spezialisierte LIS AG gearbeitet hat. Im Gegensatz zu den Lösungen vieler Wettbewerber setzt Punch mit dem CarCube auf eine rein internetbasierte Lösung (ASP / XML-Integration), so dass die Zentrale die Fahrzeugdaten mittels eines Internetbrowsers einsehen, abrufen und auswerten kann. Ebenso lassen sich Aufträge oder auch Nachrichten an den Fahrer übermitteln, der alle Informationen über einen einfach zu bedienenden Touchscreenmonitor in seiner Fahrerkabine erhält.

Angesichts der Leistungsfähigkeit des CarCube, der in den Niederlanden und Belgien die meist verkaufte Telematiklösung für Transport- und Logistikdienstleister ist, konzentriert sich Holtrup vornehmlich um den Auf- und Ausbau der Vertriebsstrukturen: „Wir bieten unseren Kunden nicht nur eine Box, sondern eine etablierte Komplettlösung, die wir schnell und unkompliziert in die Prozesse der Unternehmen integrieren können. Und das wollen und werden wir in den kommenden Jahren mit Begeisterung tun.“

Die nächsten Messeteilnahmen der Punch Telematix Deutschland GmbH
inkl. Präsentation des CarCube:

24.01.2008, Telematikmesse der LIS AG, Ort: Greven
19.02. bis 21.02.2008, LogiMAT, Ort: Stuttgart, Halle 6, Stand 536
25.09. bis 02.10.2008, IAA Nutzfahrzeuge, Ort: Hannover, Halle und Stand wird noch bekannt gegeben

Kontakt

Trimble Transport and Logistics
Johann-Krane-Weg 23
D-48149 Münster
Maik Porsch
Unternehmenskommunikation
(Sputnik - Agentur für Medienarbeit)

Bilder

Social Media