Neue Version der Sophos Web Security Appliance WS1000 ab sofort verfügbar

Zuverlässiger Schutz vor neuen Internet-Bedrohungen - erweiterte Funktionen zur einfachen Konfiguration und Durchsetzung von IT-Sicherheits-Richtlinien
(PresseBox) (Mainz, ) Sophos, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für 'Security and Control', bringt die neue Version seiner Web Security Appliance WS1000 auf den Markt. Die Hardware-Appliance vereint URL-Filtering und Content Security in einer Lösung und bietet unter anderem verbesserte Funktionen zur URL-Klassifikation mit einer Datenbank, die mehr als 24 Millionen Websites enthält.

Systemadministratoren erhalten die Möglichkeit, schnell und einfach Anwendergruppenspezifische Richtlinien einzurichten und durchzusetzen. Darüber hinaus zeichnet sich die integrierte Web-Gateway-Lösung durch erweiterte Reporting-Funktionen sowie eine zentrale und einfache Installation und Konfiguration aus. Unternehmen können damit eine sichere Internet-Nutzung gewährleisten und ihre Netzwerke zuverlässig vor sämtlichen Internet-Bedrohungen, wie Spyware, Phishing-Attacken, Viren, Trojanern und potenziell unerwünschten Anwendungen, schützen. Zudem lassen sich Produktivitätseinbußen durch unberechtigte Web-Nutzung verhindern.

Die SophosLabs, die weltweiten Forschungszentren von Sophos, entdecken im Durchschnitt alle 14 Sekunden eine neu infizierte Website und stellen entsprechende Sicherheits-Updates bereit. Da die meisten Unternehmen mittlerweile IT-Sicherheits-Lösungen gegen bisherige Bedrohungen wie infizierte E-Mail-Attachments im Einsatz haben, haben Cyberkriminelle ihre Angriffsmethoden verfeinert: Unter anderem versuchen sie, Computeranwender mithilfe betrügerischer E-Mails und ausgeklügelter Social Engineering Taktiken auf infizierte Websites zu locken. Dabei werden immer mehr eigentlich harmlose Websites von Hackern mit Schadcode infiziert, um so konventionelle Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und unachtsame Internet-Nutzer auszutricksen.

Die Web Appliance WS1000 erlaubt es Systemadministratoren, ihre Netzwerke direkt am Web-Gateway vor aktuellen Internet-Bedrohungen zu schützen, die sich mithilfe herkömmlicher, Kategorie-basierter URL-Filter-Techniken nicht abwehren lassen. Die Sicherheitslösung wird von den SophosLabs, den weltweiten Forschungszentren von Sophos, unterstützt. Die Security-Experten der SophosLabs beobachten und analysieren den weltweiten Internet-Verkehr rund um die Uhr und überprüfen dabei Milliarden von Websites auf neue Schadprogramme, Viren, Spyware und Phishing-Attacken. Die Web Security Appliance WS1000 wird in kurzen Zeitabständen automatisch aktualisiert und um neueste proaktive Schutztechnologien erweitert. Die Datenbank wird laufend um Informationen zu den neuesten infizierten URLs ergänzt.

Verbesserte Richtlinien- und Reporting-Funktionen

Die WS1000 überwacht und filtert den ein- sowie den ausgehenden Internet-Verkehr. Alle aktiven Inhalte werden dabei auf Schadprogramme, Spyware und Adware überprüft.

Dank der integrierten Sophos Behavioral Genotype Protection lassen sich dabei auch neue Schadprogramme, für die noch keine Erkennungsdateien entwickelt wurden, proaktiv erkennen und blocken und Unternehmensnetzwerke zuverlässig vor bislang unbekannten Bedrohungen schützen.

Die Appliance lässt sich über eine Web-basierte Management Konsole mit einem benutzerfreundlichen und übersichtlichen Dashboard zentral und einfach verwalten. Durch die verbesserte Funktion zur Kontrolle von Richtlinien ermöglicht es die WS1000, Gruppen- oder Anwenderspezifische sowie Inhalts- oder Zeit-basierte Richtlinien einfach zu konfigurieren. Dem zugrunde liegt eine Datenbank mit mehr als 24 Millionen Websites, unterteilt in 54 URL-Kategorien. Produktivitätseinbußen und Sicherheitsrisiken lassen sich so vermeiden, die Einhaltung gesetzlicher IT-Sicherheits-Vorgaben gewährleisten und die Auslastung von Bandbreiten optimal steuern. Mehr als 50 integrierte Überwachungsroutinen sorgen dafür, dass Hardware, Software und Datenverkehr ordnungsgemäß funktionieren.

Administratoren können zudem 13 verschiedene Berichte abrufen und erhalten so unter anderem die Möglichkeit, Sicherheitsbedrohungen schnell zu analysieren, Richtlinien-Verstöße aufzudecken und Anwender zu identifizieren, die besonders viel Bandbreite beanspruchen. Alle Berichte werden in Echtzeit erstellt und gewährleisten so eine umgehende Reaktion und eine bessere Kontrolle über das Netzwerk.

Die wichtigsten Funktionen der neuen Sophos Web Security Appliance WS1000 im Überblick:

- Bidirektionale Überprüfung des gesamten ein- und ausgehenden Internet-Verkehrs auf Spyware, Viren, Adware und potenziell unerwünschte Anwendungen sowie auf die Einhaltung von Richtlinien.
- Einfaches Gruppenrichtlinien-Management des Web-Gateways mit grafischen Statistiken und Reports.
- Webbasierte Management Konsole für eine einfache, zentrale Verwaltung der Appliance. Das Dashbord zeigt den System-Status an und bietet 13 verschiedene Berichte sowie einen schnellen Zugang zu anderen Management-Funktionen 'mit nur drei Mausklicks'.
- Geringe Systemauslastung und Latenzzeiten, da die Erkennung sämtlicher Schadprogramme über die in der Appliance enthaltene Sophos Engine in einem einzigen Arbeitsvorgang erfolgt.
- Regelmäßige automatische Updates durch die SophosLabs.
- Managed Appliance mit mehr als 50 integrierten Überwachungsroutinen.
- Support und persönliche Unterstützung durch Sophos rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr über die gesamte Lizenzdauer hinweg.

Verfügbarkeit

Die Sophos WS1000 Web Security Appliance ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter: http://www.sophos.de/...
Dort besteht auch die Möglichkeit, sich für einen kostenlosen Test der Sophos WS1000 Appliance anzumelden.

Kontakt

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
D-65189 Wiesbaden
Social Media