16 Megapixel für feinste

Details: MegaPlus EP16000 und EC16000 mit Kühlung
16 Megapixel für feinste (PresseBox) (Pullach b. München, ) Für anspruchsvolle industrielle und wissenschaftliche Anwendungen bieten die Spitzenmodelle unter den MegaPlus-Kameras von Princeton Instruments höchste Auflösung und Bildqualität. Für bildgebende Verfahren in der Medizin, die Bauteilinspektion oder die Dokumentendigitalisierung erreichen sie mit einer Auflösung von 4872 Pixel × 3248 Pixel eine Farbtiefe von echten 12 Bit pro Kanal. Dabei zeichnet sich die mit Farb- sowie Graustufen-Sensor lieferbare Kamera durch ein äußerst geringes Bildrauschen aus. Damit selbst feinste Details nicht durch Störungen überlagert werden, setzt die Kamera auf optimale "Aufnahmebedingungen": Das kompakte Gehäuse beherbergt den 16-Megapixel-Interline-Progressive-Scan CCD mit einer Sensorfläche von 36 mm × 24 mm. Pro Pixel steht folglich eine vergleichsweise große Fläche von 7,4 mm × 7,4 mm zur Verfügung. Zusätzlich wird durch passive (EP16000) oder aktive (EC16000) Kühlung und optionalen Lüfter die Sensortemperatur gesenkt, so dass Bildstörungen durch Dunkelstromrauschen auf ein Minimum reduziert werden. Über die FireWire- oder CameraLink-Verbindung können die Kameradaten bei voller Auflösung mit bis zu 3,2 fps übertragen werden.

Kontakt

FRAMOS GmbH
Mehlbeerenstr. 2
D-82024 Taufkirchen
Sascha Zimmermann
FRAMOS GmbH
Senior Manager Business Development

Bilder

Social Media