BEKO Informatik entwickelt dynamische Anwenderoberfläche für NXP Semiconductors

(PresseBox) (Graz,Wien, ) Für NXP Semiconductors hat BEKO Informatik Graz eine dynamische Anwenderoberfläche zur Ansteuerung von Mainboards entwickelt. Bei der Entwicklung dieses Graphical User Interface (GUI) wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass auch asiatische Betriebssystemversionen unterstützt werden.

Im Hintergrund greift die GUI auf eine von NXP entwickelte Konfigurationsbibliothek zu. Die Anwenderoberfläche erlaubt ebenso das schnelle Anzeigen und Verändern von Basisstationskonfigurationen und Transponderspeichern wie auch die Einbindung von Kleinprogrammen zur Mainboardkonfiguration. Eine weitere Zusatzfunktion dieser GUI-Applikation ist die automatische Aktualisierung der Mainboard-Firmware.

Bei den NXP Transpondern und Basistationen handelt es sich um Zulieferprodukte für die Automobilindustrie. Die Transponder sind für gewöhnlich im Autoschlüssel eingebaut, während die Basisstation im Auto selbst ist. Mit dem Konstrukt Transponder - Basisstation wird z.B. die Wegfahrsperre entriegelt.

BEKOmpetenz Gesamtprojekte

Eine besondere Kompetenz von BEKO Informatik liegt in der vollständigen Abwicklung der Projekte. Für NXP wurde im Rahmen des Projektes die Analyse der Anforderungen und des Designs, die Programmierung, Rollout und Implementierung der Programmoberfläche übernommen. Der offene und modulare Aufbau der Applikation ermöglicht einfach Erweiterungen für z.B. neue Transpondergenerationen.

Die Software-Entwicklung der Applikation wurde mit C#, .NET 2.0 (WinForms) und Visual Studio 2005 realisiert. Das Gesamtpaket wurde in der Geschäftsstelle Graz Inhouse entwickelt.

"Das Projekt konnte sehr schnell gemeinsam mit BEKO Informatik gestartet werden. Beeindruckt hat mich auch die angenehme und sehr professionelle Zusammenarbeit", DI Paul Schwann, Software Project Leader NXP Semiconductors.

NXP Semiconductors ist Weltmarktführer für Chiplösungen die im Finanz- und Sicherheitsbereich, in Transport- und Logistiksystemen aber auch im Automotive-Sektor eingesetzt werden. In Österreich betreibt NXP zwei globale Headquarter mit insgesamt rund 800 Mitarbeitern. Das Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Produktion von mobilen Akustiklösungen, wie Handy-Lautsprechern, in Wien sowie die Entwicklungsstätte für kontaktlose RFID (Radio Frequency Identification)-Halbleiter in Gratkorn. Die RFID Chips finden Anwendung in Smart Cards (z.B. Kreditkarten, E-Card,) elektronischen Reisepässen sowie als keyless entry in der Automobilindustrie.

Kontakt

BEKO Engineering & Informatik AG
Karl-Farkas-Gasse 22
A-1030 Wien
Mag. Melinda Busáné-Bellér
BEKO Engineering & Informatik AG
PR/IR & Communication
Social Media