"Wurm der Woche" für Michael Naumann

NABU wirft der SPD und Naumann die Ablehnung des Weltnaturerbes Wattenmeer vor
(PresseBox) (Hamburg, ) Im Rahmen seiner Kampagne www.WURMDRIN-Hamburg.de zur Bürgerschaftswahl am 24. Februar verleiht der Naturschutzbund NABU dem SPD-Spitzenkandidaten Michael Naumann den "Wurm der Woche". Der NABU kritisiert, dass Michael Naumann und die Hamburger SPD mit ihrer Ablehnung des Weltnaturerbes Wattenmeer dem Naturschutz einen Bärendienst erwiesen haben. Der "Wurm der Woche" im Wortlaut:

"SPD und Michael Naumann verweigern Zustimmung zum Weltnaturerbe Wattenmeer

"Naturschutz, was ist denn das?" könnte die Antwort von SPD-Spitzenkandidat Michael Naumann lauten, wenn man ihn nach seiner Naturschutzpolitik für die Regierungszeit fragen würde. Denn seit er nominiert wurde, ist er nicht gerade als Verfechter einer engagierten, innovativen und nachhaltigen Umweltpolitik aufgetreten. Mit seinem Segen erklärte am 23. Januar beispielsweise Ingo Egloff von der SPD, dass nun auch seine Partei eine Anmeldung des Wattenmeeres als Weltnaturerbe bei der UNESCO aus Angst um die Elbvertiefung ablehne. Anfang Januar hatte die umweltpolitische Sprecherin der SPD, Monika Schaal, noch erklärt, ihre Partei würde eine Anmeldung unterstützen. Dieser Kurswechsel ist eine klare Absage an den Naturschutz und fügt sich in das Bild des Elbvertiefungs-Befürworters Naumann. Seit 24. Januar hat er mit der Greenpeace-Mitgründerin Monika Griefahn nun zwar eine gestandene Fachfrau für Umweltfragen in seinem Schattenkabinett. Aber soll gerade sie im Falle eines Wahlsieges für Herrn Naumann die Elbvertiefung durchboxen und das Weltnaturerbe Wattenmeer verhindern? Der NABU meint, da steckt der Wurm drin! Und verleiht deshalb Michael Naumann und seiner SPD den "Wurm der Woche"."

Der jeweils aktuelle "Wurm der Woche" und weitere umfangreiche Informationen zum Thema Natur- und Umweltschutz gibt es auf der Kampagnenseite des NABU Hamburg www.WURMDRIN-Hamburg.de. Neben vielen Argumenten für mehr Naturschutz in Hamburg finden Besucher auf dieser Internetseite auch Unterhaltsames und Amüsantes, ein Weblog, Videos sowie weitere Mitmach-Elemente wie eCards. Die WURMDRIN-Kampagne soll die Wähler und Wählerinnen motivieren, bei ihrer Wahlentscheidung am 24. Februar den Natur- und Umweltschutz zu berücksichtigen.

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
Klaus-Groth-Straße 21
D-20535 Hamburg-Borgfelde
Social Media