St. Gallen bestellt Gelenk- und Doppelgelenktrolleybusse von Hess und Vossloh

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Verkehrsbetriebe St. Gallen haben die Neuanschaffung von 17 Gelenktrolleybussen und 7 Doppelgelenktrolleybussen von der Schweizer Firma Hess und Vossloh Kiepe aus Düsseldorf beschlossen. Die ersten neuen Zero-Emissions-Fahrzeuge werden schon in Jahr 2008 in den Linienbetrieb gehen. Abgeschlossen werden die Fahrzeuglieferungen dann im Jahr 2010.

Die Gelenktrolleybusse und die 24m langen Doppelgelenktrolleybusse werden mit dem erprobten und bewährten Vossloh-Kiepe-Zweiachsantriebssystem ausgestattet. Dieses bietet auf Basis von zwei angetriebenen Achsen eine hohe Beschleunigung und auch bei schwierigen Winterbedingungen eine sichere Traktion.

Zusätzlich sichert ein intelligentes Energiemanagement eine hohe Energierückspeiserate beim elektrischen Bremsen. Die Nutzung der Bremsenergie z.B. zur Versorgung der Klimaanlage ermöglicht eine Senkung des Fahrzeugenergieverbrauchs um bis zu 25%. Der Energieverbrauch des Vossloh-Kiepe-Zero-Emission-Antriebs kann so, bei gleichzeitig hervorragenden Fahreigenschaften, auf ein Minimum gesenkt werden.

Die modernen Aufbauten der Busse werden aus Aluminium-Strangpress-Profilen gefertigt, sie bieten als Gelenkfahrzeuge Platz für über 130 Fahrgäste. Der Doppelgelenkbus kann bis zu 200 Personen befördern.

Die Antriebselektronik befindet sich auf dem Dach des Fahrzeugs, so dass der Fahrgastraum 100 % niederflurig ausgeführt werden kann. Ein optimaler Passagierfluss beim Betreten und Verlassen der Fahrzeuge ist so sichergestellt, gleichzeitig wird Fahrgästen mit Kinderwagen und Rollstühlen ein Höchstmaß an Komfort geboten.

Die Verkehrsbetriebe in St. Gallen erhalten mit den neuen Fahrzeugen wirtschaftliche, technisch hochmoderne und zugleich umweltfreundliche Fahrzeuge für ihren ÖPNV. Gleichzeitig wird die Leistungsfähigkeit des Personennahverkehrs, besonders durch die Doppelgelenkfahrzeuge mit den hohen Transportkapazitäten, spürbar gesteigert.
Social Media