Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft

Auszeichnung von Nachwuchskräften und Diskussion von Experten am 19. Februar 2008
(PresseBox) (Berlin, ) Die deutsche Bauwirtschaft braucht mehr qualifizierte Fachkräfte. Sowohl im Bereich der gewerblichen, als auch im Bereich der akademischen Fachkräfte bestehen bereits heute erhebliche Defizite. Bei der Messe Build IT Berlin diskutieren am 19. Februar hochrangige Experten, was Bauwirtschaft und Politik zur Sicherung des Fachkräftebedarfs unternehmen können. Anschließend werden die Sieger des Wettbewerbs "Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft" ausgezeichnet. Die Diskussionsrunde findet um 13 Uhr auf dem Ausstellerforum der Build IT Berlin in der Halle 8.2 statt. Für die Politik spricht Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung. Für die Bauwirtschaft sitzen auf dem Podium: Dr. Hartwig Loewenstein, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Helmut Echterhoff, Vizepräsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und Hans-Joachim Wilms, stellvertretender Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt. Ulrich Paetzold, Geschäftsführer des Verbandes der europäischen Bauwirtschaft, FIEC moderiert die Podiumsdiskussion.

Anschließend präsentieren junge Nachwuchskräfte ihre innovativen Ideen. Für den Wettbewerb "Auf IT gebaut" wurden zahlreiche hervorragende Arbeiten für die vier Wettbewerbsbereiche "gewerblich Auszubildende", "Bauingenieurwesen", "Baubetriebswirtschaft" und "Architektur" eingereicht. Prämiert werden unter anderem innovative Vorschläge für wissensbasierte Facility Management-Lösungen oder die Entwicklung eines Internetportals für Unterrichtsexperimente und Simulationsprogramme für die berufliche Bildung im Baugewerbe. Die Preisträger werden von Hartmut Schauerte ausgezeichnet.

Mehr Informationen zur Preisverleihung und zum Wettbewerb finden Sie auf der Website: www.aufitgebaut.de.

Den Wettbewerb lobt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., dem Zentralverband Deutsches Baugewerbe e.V., der IG Bauen-Agrar-Umwelt, der Messe Berlin sowie zahlreichen namhaften Unternehmen aus.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Pressestelle des BMWi
Informationen
Social Media