Nukes on JBoss erweitert die Angebotspalette der JBoss Group

JBoss Group präsentiert Open Source Content Management-System
(PresseBox) (New York, ) Auf der Linux World Expo stellte die JBoss Group, Anbieter des meistverwendeten Applikationsservers auf Java-Basis, "Nukes On JBoss" vor. Nukes on JBoss ist ein vollständig Java-basiertes Open Source Content Management-System (CMS). Unter Leitung von Julien Viet, einem Consultant der JBoss Group, erwuchs das Projekt aus den Bestrebungen des Unternehmens PHP/PostNukes auf Java und Java Plug-ins zu portieren. Nukes on JBoss bietet ein offenes, sehr leistungsfähiges System mit einer Reihe hoch entwickelter Funktionen. Ein finaler Release Candidate (RC) von Nukes on JBoss steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung. Nukes on JBoss 1.0 wird ab dem 18. Februar 2004 auf www.jboss.org verfügbar sein.

Das Nukes on JBoss-Projekt hat das populäre PostNukes CMS mit umfangreichen Funktionen erweitert, welche die Skalierbarkeit, Stabilität und Performance des Systems deutlich steigern, um den Anforderungen gerecht zu werden, die umfangreiche Unternehmens-Web Sites stellen. Dazu hat das Projekt die umfassenden Möglichkeiten der J2EE-Plattform ebenso ausgeschöpft wie die JBoss-eigenen Ressourcen. Die Entwicklung einer Group Management-Plattform folgt den strategischen Zielen der JBoss Group, allen Java-Anwendern eine umfassende und verlässliche Gruppe von Tools zur Verfügung zu stellen, die sich in ihr aktuelles Informationssystem integrieren lässt.

"Unter den zur Zeit verfügbaren Open Source-Lösungen, sei es auf Java oder einer anderen Basis, konnten wir kein einziges Produkt finden, das unseren Anforderungen an Funktionalität und Leistungsfähigkeit gerecht wird", erläuter Sacha Labourey, General Manager der JBoss Group Europe. "Nukes on JBoss verdeutlicht ideal die Zielsetzung der JBoss Group neue Architekturen für alle Anwender zu entwickeln und anzubieten. Mit Nukes on JBoss steht ihnen eine umfassende und geprüfte Lösung zur Verfügung."

Fortschrittliche Funktionalität
Das Nukes Group Management-System, das im Laufe des Jahres 2003 entwickelt wurde, enthält die neuesten technischen Entwicklungen. Es setzt auf die leistungsfähige Funktionalität des JBoss Applikationsservers, dessen Mikrokernel-Architektur (die auf JMX basiert) eine zentrale Komponente des Systems bildet. Im Einzelnen bietet Nukes on JBoss ein vollständiges Managementsystem für Foren, optimale Sicherheitskontrolle durch flexible Definitionsmöglichkeiten und Regeln für den Einsatz, einzelne Anwender und Anwendergruppen, Betrieb mit "On-the-Spot"-Elementen, Management verschiedenster Grafik-Elemente durch "Skins", Bis zu 20fache Geschwindigkeit von PHP/PostNukes, durch Einsatz von Enterprise Java Beans (EJB)- und JBossCache-Funktionen sowie ein Remote Invocation-Modul für Flash, für einfache Interaktionen zwischen Flash und Nukes-Komponenten auf dem Server. So können Entwickler eine Nukes-Komponente für HTML und Flash erzeugen und dabei die Leistungsfähigkeit von Flash nutzen.

Die wichtigste der zahlreichen Funktionen von Nukes On JBoss ist die Portierung und Integration PHP BB, dem berühmten source.org-Forum, auf eine neue Java/JBoss-Architektur. Alle Funktionen, die fortlaufend mit "Plug-and-Play"-Modulen aktualisiert werden, stehen unter http://www.JBoss.org/... zur Verfügung.

Kontakt

JBoss Group (Europe)
Suite 211 3500 Piedmont Road, NE
USA-30305 Atlanta, GA
Web:
Detlev Henning
Marketing
Social Media