2009 wird „Jahr des Schulsports“ in Thüringen

Kultusministerium und Landessportbund planen zahlreiche Aktivitäten
(PresseBox) (Erfurt, ) Das Jahr 2009 wird in Thüringen "Jahr des Schulsports". Nach 1999 und 2004 soll der Schulsport zum dritten Mal thematischer Schwerpunkt eines ganzen Jahres werden. Das vereinbarten der Landessportbund und das Kultusministerium gestern bei einem Spitzengespräch. Das Jahr des Schulsports soll in enger Verflechtung mit den Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag von Johann Christoph Friedrich GutsMuths durchgeführt werden. Johann Christoph Friedrich GutsMuths hat in besonderer Weise Meilensteine für die Entwicklung des Schulsports und des Ehrenamtes in Thüringen und Deutschland gesetzt. Er wirkte jahrzehntelang in Schnepfenthal. GuthsMuths ist als Begründer der Turnbewegung weltweit bekannt geworden.

"Das Jahr des Schulsports soll jede Schülerin und jeden Schüler im Freistaat erreichen, ihnen Varianten von interessanten sportlichen Betätigungsfeldern anbieten und Grundlagen für langfristige sinnvolle sportliche Freizeitaktivitäten wecken. Dazu werden zahlreiche Aktivitäten Maßnahmen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit von Landessportbund Thüringen und Kultusministerium geplant und durchgeführt" so Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) nach dem Gespräch.

Der Präsident des Landessportbundes Peter Gösel ergänzt: "Sport in den Vereinen aber auch in den Schulen sind wichtige Säulen des organisierten Sporttreibens für Kinder und Jugendliche. Er leistet damit auch einen spezifischen und unverzichtbaren Beitrag zur individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen."

Ein positives Resümee zogen Gösel und Goebel bezüglich der Umsetzung der Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtungen, Schulen, Hochschulen und Sportvereinen. "Die seit 1996 bestehende und im Sommer 2006 von Landessportbund und Kultusministerium neu unterzeichnete Vereinbarung hat sich als Basis für eine im beiderseitigen Interesse bestehende partnerschaftliche Zusammenarbeit bewährt", so Goebel. Insgesamt konnten im Jahr 2007 für Kooperationsmaßnahmen finanzielle Mittel in Höhe von 170.000 Euro zu Verfügung gestellt werden. Davon hat das Kultusministerium 73.000 Euro zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2007 konnten so 1.485 Kooperationsmaßnahmen gefördert werden, an denen 18.597 Kinder und Schüler beteiligt waren. Dabei wurden vorrangig Kooperationsmaßnahmen zwischen Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Sportvereinen gefördert. "Mit zunehmendem Alter der Schülerinnen und Schüler erhöht sich die Verantwortung der Sportvereine in diesem Entwicklungsprozess sowie die eigene Verantwortlichkeit für die Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit. Dabei müssen wir die Vereine unterstützen", so Gösel abschließend.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Dr. Detlef Baer
Thüringer Kultusministerium
Pressesprecher
Social Media