Eberhardt mit französischen Fremdsprachenassistenten im Gespräch

(PresseBox) (Erfurt, ) Am morgigen Mittwoch wird Thüringens Kultusstaatssekretär Kjell Eberhardt (CDU) neun französische Fremdsprachenassistenten, die derzeit den Französischunterricht an den Schulen im Freistaat unterstützen, im Kultusministerium empfangen. Die Studentinnen und Studenten werden dabei über eigene Projekte sowie ihre Erfahrungen mit dem deutschen und französischen Schulsystem berichten.

In diesem Schuljahr sind insgesamt 33 Fremdsprachenassistenten an Thüringer Schulen aktiv. Neben den französischen Studenten, haben sich neun englische, fünf russische, fünf amerikanische, zwei italienische, zwei neuseeländische und ein spanischer Student für den Aufenthalt im Freistaat entschieden. Das Land finanziert dabei 23 Stipendiaten, das Auswärtige Amt acht und die Fulbright-Kommission zwei. Für die Dauer ihres Schulaufenthalts erhalten alle Fremdsprachenassistenten ein monatliches Stipendium in Höhe von 730 Euro.

Zeit: Mittwoch, 30. Januar 2008, 10.00 Uhr
Ort: Erfurt, Thüringer Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Eberhardt sagte im Vorfeld: "Fremdsprachenassistenten sind ‚Botschafter’ ihres Heimatlandes. Sie wecken bei Thüringer Schülerinnen und Schüler das Interesse an der jeweiligen Sprache und Kultur. Als Muttersprachler helfen sie bei der korrekten Aussprache und richtigen Benutzung der Fremdsprache. Zudem fördert ihr Engagement das kulturelle Zusammenwachsen Europas. Dieser Kulturaustausch in der Schule und das Interesse am Erlernen europäischer Fremdsprachen sind Voraussetzungen für die Entwicklung einer gemeinsamen Identität. In diesem Sinne freue ich mich auf den Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit ihnen."

Fremdsprachenassistenten unterstützen die Fremdsprachenlehrer im Unterricht in den verschiedenen Klassenstufen nach einem konkreten Plan. Neben der Assistenz im Fremdsprachenunterricht leiten die ausländischen Studentinnen und Studenten Arbeitsgemeinschaften oder Sprachzirkel und begleiten Schüler auf Klassenfahrten, die manchmal auch ins Heimatland der ausländischen Assistenten führen. Je nach Eignung und Neigung werden Fremdsprachenassistenten an allen Schulformen in verschiedenen Regionen Thüringens eingesetzt. Bei den Zuweisungen ausländischer Muttersprachler werden besonders die Schulen berücksichtigt, an denen die jeweiligen Fremdsprachen verstärkt angeboten werden. Die französischen Fremdsprachenassistenten sind am Königin-Luise-Gymnasium Erfurt, am Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt, am Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha, am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Suhl, am Humboldt-Gymnasium Weimar, am Perthes-Gymnasium Friedrichroda, am Otto-Schott-Gymnasium Jena und am Henfling-Gymnasium Meiningen tätig.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Dr. Detlef Baer
Thüringer Kultusministerium
Pressesprecher
Social Media