EMC Geschaeftsergebnisse 2007: deutliches Wachstum

Alle Geschaeftsbereiche wachsen zweistellig
(PresseBox) (Schwalbach, ) EMC hat in 2007 ein Rekordergebnis erzielt und das Jahr mit einem erfolgreichen vierten Quartal abgeschlossen. Wie schon in den vorhergehenden Quartalen hat das Unternehmen auch in den letzten drei Monaten des Jahres ein zweistelliges Wachstum in allen Geschaeftsbereichen und Regionen erreicht. Der Gesamtumsatz fuer das Jahr 2007 ist verglichen mit dem Vorjahresergebnis von 11,16 Milliarden US-Dollar um 19 Prozent auf 13,23 Milliarden US-Dollar gestiegen. Der Nettogewinn nach GAAP lag 2007 bei 1,67 Milliarden US-Dollar oder 0,77 US-Dollar je Aktie, 43 Prozent mehr als der in 2006 ausgewiesene Gewinn von 0,54 US-Dollar pro Aktie.

Im vierten Quartal 2007 erreichte EMC einen konsolidierten Gesamtumsatz von 3,83 Milliarden US-Dollar, 19 Prozent mehr als die 3,21 Milliarden US-Dollar aus dem vierten Quartal 2006. Damit hat EMC seit 18 aufeinanderfolgenden Quartalen ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt. Der Nettogewinn nach GAAP belaeuft sich im vierten Quartal 2007 auf 525,7 Millionen US-Dollar, was 0,24 US-Dollar pro Aktie entspricht. Dies ist eine Steigerung um 33 Prozent gegenueber dem Gewinn pro Aktie von 0,18 US-Dollar aus dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der operative Cash Flow stieg auf 979 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 50 Prozent gegenueber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der freie Cash Flow legte gegenueber dem vierten Quartal 2006 um 78 Prozent auf 712 Millionen US-Dollar zu.

"Zu Beginn des Jahres 2007 haben wir uns ambitionierte Finanzziele gesteckt, die wir nun uebertroffen haben", sagt Joe Tucci, EMC Chairman, President und CEO. "Der Teilboersengang von VMware hat unsere Erwartungen ebenfalls uebertroffen. Und mit der Initiative ONE EMC haben wir es geschafft, unsere Technologien und Produkte aus den Bereichen Information Storage, Content Management & Archiving sowie RSA Information Security zum Wohle unserer Kunden und Partner noch enger zu integrieren." Mit seinem Produktportfolio und dem bewaehrten Marktangang sieht Tucci das Unternehmen besser denn je fuer weiteres Wachstum positioniert. Besonders betont er die Tatsache, dass EMC in den Bereichen gut aufgestellt ist, in denen die groessten Zuwachsraten bei IT-Ausgaben prognostiziert werden. "Wir legen viel Wert auf Innovationen sowie Entwicklungsarbeit und sind damit bestens darauf vorbereitet, neue Kundenanforderungen wie Web 2.0, Virtualisierung, Compliance und auch neue Online-Modelle fuer Software-Beschaffung und -Nutzung zu bedienen", so Tucci.

Das Jahr 2007 nach Geschaeftsbereichen und Regionen

Die Umsatzverteilung nach Hardware, Software und Services sah im Jahr 2007 folgendermassen aus:

Hardware
Umsatz in US-Dollar: 5,76 Mrd.
Anteil: 44 %
Wachstum: 12 %

Software-Lizenzen und Wartungsvertraege
Umsatz in US-Dollar: 5,33 Mrd.
Anteil: 40 %
Wachstum: 25 %

Professional Services, Systemwartung und weitere Dienstleistungen
Umsatz in US-Dollar: 2,13 Mrd.
Anteil: 16 %
Wachstum: 23 %

Der Bereich Informationsinfrastrukturen mit Information Storage, Content Management und Archivierung sowie RSA Information Security erreichte 2007 einen Gesamtumsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar, 14 Prozent mehr als im Vorjahr.

Information Storage
Umsatz in US-Dollar: 10,61 Mrd.
Wachstum: 10 %

Content Management & Archivierung
Umsatz in US-Dollar: 773 Mio.
Wachstum: 13 %

RSA Information Security
Umsatz in US-Dollar: 525 Mio.
Wachstum: 24 %

In Nordamerika konnte EMC sein Geschaeft um 17 Prozent steigern, so dass diese Region 57 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet. Ausserhalb der USA steigerte EMC den Umsatz um 22 Prozent, wobei die Region Asia-Pacific und Japan (APJ) das schnellste Wachstum vorlegte.

Das Vierte Quartal nach Geschaeftsbereichen und Regionen

Die Umsatzverteilung nach Hardware, Software und Services sah im vierten Quartal folgendermassen aus:

Hardware Anteil am Gesamtumsatz : 44 %
Wachstum: 15 %

Software-Lizenzen und Wartungsvertraege
Anteil am Gesamtumsatz : 40 %
Wachstum: 20 %

Professional Services, Systemwartung und weitere Dienstleistungen Anteil am Gesamtumsatz : 16 %
Wachstum: 27 %

In Nordamerika wuchs der Umsatz im vierten Quartal gegenueber 2006 um 16 Prozent und machte 55 Prozent des Gesamtgeschaefts aus. Ueber alle anderen Regionen hinweg legte EMC um 23 Prozent zu. Dabei erzielten die Regionen EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika), Asia-Pacific und Japan (APJ) sowie Lateinamerika zweistellige Wachstumsraten.

Ausblick 2008*
- Der konsolidierte Umsatz wird voraussichtlich um 13 Prozent auf 15 Milliarden US-Dollar in 2008 wachsen.
- Fuer den Bereich Information Infrastructure werden 9 Prozent Umsatzzuwachs auf 13 Milliarden US-Dollar erwartet
- VMware wird wahrscheinlich 50 Prozent Umsatzwachstum erreichen
- Der Gewinn nach GAAP soll 2008 bei 0,78 US-Dollar je Aktie liegen
- Anteil Information Infrastructure: 0,68 US-Dollar
- Anteil VMware: 0,10 US-Dollar
- Der Non-GAAP Gewinn pro Aktie liegt 2008 voraussichtlich bei 1,04 US-Dollar pro Aktie, was einem Wachstum von 14 Prozent entspraeche.
- Anteil Information Infrastructure: 0,88 US-Dollar; 11 Prozent Wachstum
- Anteil VMware: 0,16 US-Dollar; 33 Prozent Wachstum
- Die Ausgaben fuer Aktien-basierte Kompensationen werden voraussichtlich 0,18 US-Dollar je Aktie betragen (Information Infrastructure: 0,12 US-Dollar; VMware: 0,06 US-Dollar), waehrend die Amortisation von immateriellen Vermoegenswerten wahrscheinlich mit 0,08 US-Dollar je Aktie (Information Infrastructure: 0,08 US-Dollar; VMware: 0,01 US-Dollar) das Ergebnis belasten wird.
- EMC rechnet fuer 2008 mit einem Steuersatz nach GAAP von 20 Prozent. Nach Non-GAAP liegt der Steuersatz voraussichtlich bei 22 Prozent.

Highlights des vierten Quartals 2007

Information Storage

Der Bereich Information Storage erreichte ein Umsatzwachstum von 14 Prozent auf 3,03 Milliarden US-Dollar. Wachstumstreiber waren neben den klassischen Speichersystemen vor allem neue Technologien und Loesungen in den Bereichen IP-Storage, Backup und Recovery, File-Virtualisierung und modellbasiertes Ressourcen-Management.

Content Management und Archivierung

Der Bereich CM&A erzielte ein Umsatzwachstum von 17 Prozent auf 238 Millionen US-Dollar. Dabei legte das Lizenzgeschaeft um acht Prozent und die Professional Services um 25 Prozent zu. Verantwortlich fuer das Wachstum waren vor allem Loesungen, mit denen Kunden die Effizienz ihrer Prozesse steigern, Compliance-Vorschriften einhalten und Risiken minimieren koennen.

RSA Information Security

Der Bereich RSA Information Security erzielte ein Umsatzwachstum von 30 Prozent auf 148 Millionen US-Dollar. Haupttreiber waren Loesungen aus den Bereichen Schluesselverwaltung, Compliance-Absicherung und Verwaltung von Sicherheitsinformationen und -Ereignissen.

VMware

Der Bereich VMware erzielte ein Umsatzwachstum von 80 Prozent auf 412 Millionen US-Dollar. Weitere Informationen zu den Quartalsergebnissen von VMware sind unter http://ir.vmware.com abrufbar.

7.108 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile Diese Meldung finden Sie auch unter http://www.ffpress.net

Kontakt

EMC Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
D-65824 Schwalbach/Taunus
Ute Ebers
Pressekontakt EMC
Till Stueve
Fink & Fuchs Public Relations AG
Social Media