SoftM gewinnt zahlreiche Neukunden

Auftragsserie zum Jahreswechsel
(PresseBox) (München, ) Auftragsserie zum Jahreswechsel:
SoftM gewinnt zahlreiche Neukunden

München, 22. Januar 2004 – Zu Jahresbeginn hat sich die WILMS Tiefkühl-Service GmbH aus Niederkrüchten-Dam/Rheinland für die Einführung des ERP-Systems SoftM Suite entschieden. Bereits im Dezember hatte die Rotho Gruppe, St. Blasi-en/Schwarzwald, Hersteller und Vertreiber von Haushalts-, Baby-, Büro- und technischen Produkten, die Entscheidung für SoftM Suite getroffen. Ein weiterer Neukunde für das ERP-System ist die MOECK Musikinstrumente e.K. aus Celle. Die Hamburger Spedition Kroop sowie der DRK-Kreisverband Güstrow/ Meck-lenburg setzen seit 01.01.2004 SoftM Suite Financials auf der Serverplattform Windows ein. Rund ein halbes Dutzend Unternehmen in Österreich orderten zum Jahresende SoftM Suite Controlling. Insgesamt stellen die genannten Aufträge ein Volumen von über 1,5 Mio. Euro für Softwarelizenzen und Beratungsleistun-gen dar.

Nach einer Einsatzstudie, in der die Geschäftsprozesse analysiert und der Leistungs-umfang des Projekts konkretisiert wurden, orderte die WILMS Tiefkühl-Service GmbH SoftM Suite Lizenzen für rund 50 User. Das auf temperaturgeführte Lebensmittel spe-zialisierte Handels- und Logistikunternehmen wird das ERP-System in sämtlichen An-wendungsbereichen – vom Rechnungswesen über Vertrieb, Einkauf, Lager bis zum Reporting – einführen. Armin Feemers, in der Geschäftsführung von WILMS u.a. für Logistik verantwortlich, zur Entscheidung für SoftM: „Für uns als Handelsunternehmen und Logistikdienstleister im Food-Bereich war die Lebensmittelkompetenz des Softwa-repartners wichtig. Bei SoftM überzeugten uns neben der guten Abbildung des im Handel üblichen Konditionssystems auch die Logistikfunktionalitäten, wie sie u.a. mit den Funktionen zur Palettenoptimierung zur Verfügung stehen. Außerdem sind wir durch das ERP-System umfassend für die Anforderungen zur Rückverfolgbarkeit aus der EU-Verordnung 178/2002 gerüstet.”

WILMS Tiefkühl-Service GmbH ist als Großhandelsunternehmen, Logistikdienstleister und Spediteur tätig. Das Leistungsportfolio des 150-Mitarbeiter-Unternehmens umfasst im Handelsbereich u.a. die Sortimentsberatung und die Beschaffung von tiefgekühlten Lebensmitteln mit Spezialgebiet Geflügel. Als Logistikdienstleister kann WILMS je nach Anforderung einzelne Funktionen der Lieferkette bis hin zum integrierten Management der gesamten Supply Chain inklusive Outsourcing-Projekten im Bereich der Lagerlogi-stik übernehmen. Der Transportbereich stellt temperierte Sendungen an Warenemp-fänger aus Lebensmittelhandel, Gastronomie, Discount und Industrie zu.

Einheitliche Lösung für unterschiedliche Anforderungen
Die Rotho Gruppe hat mit SoftM einen Rahmenvertrag über die Einführung von SoftM Suite in der gesamten Unternehmensgruppe geschlossen. Gestartet wurde das Projekt Ende vergangenen Jahres bei der Rotho Babydesign GmbH. Dort wird Anfang April das SoftM Suite Warenwirtschaftssystem mit Anwendungen für Vertrieb, Einkauf und Logistik in Betrieb gehen. Der Einsatz von SoftM Suite ist in der gesamten Unterneh-mensgruppe an rund 140 Arbeitsplätzen geplant. Rotho entwickelt, produziert und ver-treibt qualitativ hochwertige und innovative Kunststoff-Produkte. Die im Spritzgussver-fahren hergestellten Produkte werden im gesamten europäischen Markt vertrieben. Die Aktivitäten der Rotho Gruppe sind in vier unabhängige Geschäftsfelder gegliedert: Haushaltsprodukte, Babyprodukte, Bürosysteme, Technische Teile.

Integriertes System
Für MOECK Musikinstrumente kam es auf die Integration der verschiedenen Anwen-dungsbereiche an, die bisher mit verschiedenen Softwareapplikationen unterstützt werden. Dr. Ronald Haase, Mitglied der Geschäftsleitung, erläutert die Entscheidung: „SoftM Suite ermöglicht uns, die komplexen Geschäftsprozesse eines Herstellungsbe-triebs in einem vernetzten System abzubilden, zu überwachen und zu steuern. Damit soll zugleich die Effizienz dieser Prozesse gesteigert und die Wirtschaftlichkeit erhöht werden.” Als weitere Gründe nennt er „die mit der SoftM Niederlassung in Hannover gegebene lokale Nähe des Softwareanbieters, die durchweg positiven Erfahrungen anderer Unternehmen mit der Suite, deren Verbreitung im Markt und die langfristige Produktperspektive”. MOECK ist größter deutscher Hersteller von qualitativ hochwerti-gen Blockflöten und anderen Holzblasinstrumenten. Hergestellt werden Instrumente sowohl für Anfänger als auch für den professionellen Musiker. Das Unternehmen be-schäftigt etwa 80 Mitarbeiter.
SoftM Suite auf Windows
Für die SoftM Suite Financials-Anwendungen hat sich die Hamburger Spedition Kroop entschieden. Das auf Osteuropa-Logistik spezialisierte Unternehmen (45 Mitarbeiter) suchte nach der Trennung von einem Finanzbuchhaltungs-Dienstleister mit AS/400-basierter IT nach einer Software auf PC-Basis. Mit SoftM Suite Financials auf Windows wurde die passende Lösung gefunden, die seit 01.01.2004 im Einsatz ist. Rechnungs-wesenleiter Michael Ecks ist mit Projektverlauf und Echtbetrieb rundum zufrieden: „Das Projekt wurde zügig abgewickelt, und die Software erfüllt in vollem Umfang unsere Er-wartungen.“

Auch der Kreisverband Güstrow des Deutschen Roten Kreuzes setzt auf SoftM Suite Financials unter Windows. „Ausschlaggebend für die Entscheidung“, erklärt die Leiterin des Rechnungswesens Martina Glaser, „war das breite funktionale Spektrum der SoftM Software. Die Lauffähigkeit unter Microsoft Windows war Grundvoraussetzung, da die Anschaffung einer zusätzlichen Serverplattform für uns nicht in Frage kam.“ Auch in Güstrow ist die SoftM Suite Windows-Version seit Jahresbeginn im Echtbetrieb.

Erfolgreiches Cross-Selling
Eine Reihe von Unternehmen aus dem Handel sowie dem gemeinnützigen Bereich in Österreich haben sich im vierten Quartal 2003 für SoftM Suite Controlling entschieden. Dabei handelt es sich um Kunden, die im Bereich der Buchhaltung mit der DKS Fi-nanzsoftware arbeiten, die SoftM in 2001 von IBM übernommen hatte. SoftM bietet diesen Kunden mit SoftM Suite Controlling ein integriertes Add-on für Kostenrechnung und Berichtswesen an. „Entscheidend war für uns, dass die Lösung aus einer Hand stammt und automatisch für die Abstimmung der Software-Releases gesorgt wird“, so Gunda Buchegger, Leiterin des Rechnungswesens bei der Miteinander Gesellschaft zur Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen mbH in Linz.

Kommentar von Ralf Gärtner, Vorstand Marketing und Vertrieb der SoftM AG: „SoftM hat seit Übernahme der Finanzsoftware DKS von IBM konsequent die Strategie ver-folgt, die Investitionen dieser Kundengruppe in die bestehende Lösung zu schützen und effizienzsteigernde Erweiterungen anzubieten. Das große Cross-Selling-Potenzial der rund 2.000 DKS-Anwender als Nutzer ergänzender SoftM Suite ERP-Komponenten in den Bereichen Controlling, Business Intelligence, SCM und CRM trägt immer mehr Früchte.“


Über SoftM
Die SoftM Software und Beratung AG, München, ist ein führender Anbieter von be-triebswirtschaftlicher Standardsoftware. Im Mittelpunkt des Lösungsangebots steht die ERP-Software SoftM Suite, mit der sich die Geschäftsprozesse mittelständischer Un-ternehmen in einem durchgängigen System abbilden lassen. Darüber hinaus bietet SoftM seinen Kunden umfassende Beratungsleistungen rund um die Standardsoftware und integrierte Partnerprodukte (u.a. für Groupware, Dokumentenmanagement, Con-tent Management) an. Komplettiert wird das Leistungsangebot durch Hardware und damit verbundene Infrastruktur-Dienstleistungen. 1973 gegründet, betreut SoftM heute 3.400 Kunden mit einem Team von über 450 Mitarbeitern an 16 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Tschechien. Im Geschäftsjahr 2002 wurde ein Konzernumsatz von 75,9 Mio. Euro erzielt.


Weitere Informationen:
SoftM AG, Messerschmittstr. 4, 80992 München
Friedrich Koopmann
Tel.: +49 (0) 89 / 143 29-1199; Fax: +49 (0) 89 / 143 29-1113
E-Mail: friedrich.koopmann@softm-ag.de
http://www.softm.com

Kontakt

Comarch Software und Beratung AG
Riesstraße 16
D-80992 München
Social Media