Rote Einzahlungsscheine digital verarbeiten

(PresseBox) (Bielefeld, ) Mit dem neuen Release 4.3 der Rechnungswesen-Software Diamant/2 lassen sich die in der Schweiz genutzten roten Einzahlungsscheine (TA 827) via Belegleser einscannen und digital verarbeiten. Bisher war dies schon mit den blauen bzw. orangen Einzahlungsscheinen (mit Referenznummer, ESR) möglich. Die Anwendung des Rechnungswesen-Spezialisten Diamant Software ermittelt anhand der eingelesenen Codierzeile automatisch die Konto- und die Clearingnummer der Empfängerdaten und ordnet sie einem vorhandenen Kreditor und dem offenen Posten zu. Handelt es sich um den Einzahlungsschein einer Postbank, greift die Software zur Identifizierung des Kreditors auf die Adresse des Empfängers zurück. Anschließend werden die Informationen in die entsprechenden Felder der Buchungsmaske übernommen. Der Anwender muss die Buchung nur noch bestätigen, eine darüber hinaus gehende Bearbeitung ist in der Regel nicht erforderlich.
Nach wie vor werden rote Einzahlungsscheine in vielen Unternehmen ausschließlich manuell bearbeitet, da kaum eine Software Unterstützung dafür bietet. Mit Diamant/2 kann dieser manuelle Aufwand fast vollständig eliminiert werden. Voraussetzung für die digitale Bearbeitung roter Einzahlungsscheine ist, dass die Software Bank- und Postbankverbindungen nicht nur einem Kreditor, sondern auch einzelnen Rechnungen zuordnen kann. Das ist notwendig, weil Lieferanten häufig Zahlscheine von unterschiedlichen Instituten benutzen.

Pressekontakt:

Diamant Software GmbH & Co. KG
Dirk Schwane
Sunderweg 2
33649 Bielefeld
Fon: +49 (0) 521-942 60 20
Fax: +49 (0) 521-942 60 29
info@diamant-software.de
www.diamant-software.de

PRX PRagma Xpression
Patrik Edlund
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Fon: +49 (0) 711-718 99-03
Fax: +49 (0) 711-718 99-05
patrik.edlund@pr-x.de
www.pr-x.de

Kontakt

Diamant Software GmbH & Co. KG
Stadtring 2
D-33647 Bielefeld
Social Media