Neuer 40-Gbit/s-Vierfach-Serializer/Deserializer von National Semiconductor erhöht Nutzungszeit von High-End-Router-Backplanes

(PresseBox) (Fürstenfeldbruck, ) Mit dem SCAN50C400 bringt die National Semiconductor Corporation (NYSE:NSM) einen der schnellsten Quad-Serializer/Deserializer-(SerDes) Transceiver der Industrie auf den Markt. Der Single-Chip-Baustein erzielt eine Vervierfachung des Daten-Durchsatzes und verlängert damit signifikant die Nutzungszeit von High-End-Router-Backplanes. Der SCAN50C400 gibt Kommunikationssystem-Designern die Möglichkeit, ihre Switch/Fabric-Cards und Linecards ohne teuren Austausch vorhandener Backplanes auf einfache Weise auf eine serielle Datenrate von 5 Gbit/s aufzurüsten.

Mit dem SCAN50C400 baut National Semiconductor seine führende Stellung auf dem SerDes-Markt weiter aus und stellt ein lückenloses Angebot an Backplane-Lösungen zur Verfügung. Dieses reicht von Gigabit-LVDS-SerDes-Produkten für Breitband-Infrastrukturen bis hin zu Multi-Gigabit-Lösungen für Core- und Metro-Router.

„Service Provider und OEMs möchten ihre Kapazitäten erweitern und ihren Investitionsaufwand optimieren, indem sie vorhandene Anlagen aufrüsten, anstatt in neue Plattformen zu investieren“, sagte Stephen Kempainen, Marketing Director der Communication Infrastructure Products Group von National Semiconductor. „Genau dies ist mit unserem neuen Produkt möglich. Mit seiner senderseitigen Jitter-Performance von 0,1 UI (Unit Interval) und seiner empfängerseitigen Jitter-Toleranz von 0,65 UI gibt der SCAN50C400 dem Kunden die Möglichkeit, seine Systeme aufzurüsten und durch ein einfaches Upgrade seiner Fabric- und Linecards eine serielle Datenrate von 5 Gbit/s zu erreichen.“

Über den SCAN50C400

Der vierkanalige 5-Gbit/s-Transceiver SCAN50C400 von National Semiconductor ist für schnelle Backplane-Interconnect-Anwendungen beispielsweise in Networking-, Storage- und Computing-Anwendungen vorgesehen. Er arbeitet effektiv auf bestehenden FR-4-Backplanes, die ursprünglich für niedrigere Datenraten von 1,25 und 2,5 Gbit/s ausgelegt waren. Der auf CML-Technik (Current Mode Logic) basierende serielle I/O-Port des Bausteins unterstützt auf Backplane-Leiterplatten mehrere Datenraten von 1,25, 2,5 und 5 Gbit/s. Insgesamt lässt sich mit dem Baustein eine Datenverbindung mit einem Gesamtdurchsatz von bis zu 40 Gbit/s realisieren.

Der SCAN50C400 verfügt über schnelle serielle I/O-Funktionen mit ausgezeichneter Signalintegrität und Jitter-Performance. Hinzu kommen BIST-Schaltungen (Built-In Self-Test) und Loopback-Betriebsarten für den Test bei voller Geschwindigkeit. Der Baustein ist überdies mit einem MDIO-Management-Bus gemäß IEEE P802.3ae D4.0 ausgestattet, der zur Steuerung der programmierbaren Funktionen wie zum Beispiel BIST, Loopback und De-Emphasis dient. Die zusätzlich vorhandenen SCAN-Features auf Basis der JTAG-Norm IEEE 1149.1 ermöglichen die Produktionsprüfung der Backplane-Einschubkarten. Der SCAN50C400 wird in einem thermisch optimierten BGA-440-Gehäuse angeboten.

Die „Total Backplane Solution“ von National

Mit seinen umfassenden Backplane-Lösungen ist National in der Branche führend. Ergänzend zum SCAN50C400 entwickelt das Unternehmen weitere Produkte wie etwa fest konfigurierte und adaptive Multi-Gigabit-Equalizer und Crosstalk-Canceller. Als erstes Produkt der Equalizer-Familie wird ein fest eingestellter Equalizer für 3,125 bis 6,25 Gbit/s angeboten. Seine Aufgabe ist es, die Verluste im Übertragungsmedium zu kompensieren und den dort erzeugten deterministischen Jitter zu reduzieren. Die Bemusterung dieses Equalizers wird im zweiten Quartal 2004 beginnen.

Preis und Verfügbarkeit

Muster des SCAN50C400 und des Evaluierungs- und Demonstrations-Boards zu diesem Produkt sind umgehend verfügbar. Die Serienfertigung des Bausteins, der in großen Stückzahlen für unter 100 US-$ erhältlich sein wird, beginnt im ersten Quartal 2004.

Kontakt

National Semiconductor GmbH
Livry-Gargan-Str. 10
D-82256 Fürstenfeldbruck
Solveig Lösch
PR
Social Media