MultiMediaCard Association verabschiedet Version 4.0 der MultiMediaCard-Spezifikation

Größere Busbreite, höchste verfügbare Taktfrequenzen und Betrieb mit zwei Spannungen sind ideal für den Einsatz in Mobiltelefonen und Digitalkameras
(PresseBox) (München, ) Die Version 4.0 der MultiMediaCard-Spezifikation, die sich durch größere Busbreite, den Betrieb mit zwei Versorgungsspannungen und der höchsten verfügbaren Datenübertragungsgeschwindigkeit auszeichnet, wurde heute von der MultiMediaCard Association (MMCA), einer Standardisierungsorganisation zur Förderung des weltweiten Einsatzes von MultiMediaCards (MMCs), angekündigt.

Die neue, funktionsreiche Version 4.0 der Spezifikation stellt eine bedeutende Erweiterung des MultiMediaCard-Standards dar, bietet einen hohen technischen Entwicklungsstand und eröffnet neue Vermarktungsmöglichkeiten bei der digitalen Bilderzeugung und Mobiltelefonen.

Um einen reibungslosen Übergang von bisherigen Versionen des MMC-Standards zu gewährleisten, sind die neuen Spezifikationen sowohl zu vorhandenen Karten als auch zu Host-Geräten, die MultiMediaCards akzeptieren, rückwärtskompatibel. Die Spezifikation steht allen MMCA-Mitgliedern zur Verfügung.

Die drei wichtigsten Leistungsmerkmale der neuen Spezifikation sind:

Größere Busbreite: Die neuen unterschiedlichen Busbreiten (x1 Bit, x4 Bit und x8 Bit) bieten mehr Designflexibilität sowie eine höhere Datentransfer-Bandbreite und erlauben es, bei gegebener Taktrate die datenintensiveren Inhalte von Mobiltelefonen und Digitalkameras zu verarbeiten. Höhere Taktfrequenz: Die Erhöhung der maximalen Taktrate von 20 MHz auf 26 MHz und 52 MHz gestattet höhere Datentransferraten und verbessert die Kompatibilität zu den Architekturanforderungen von Mobiltelefonen. Im Betrieb mit 52 MHz im x8-Bit-Modus lassen sich Daten mit bis zu 52 MByte/s übertragen – eine zwanzigfache Verbesserung im Vergleich zu bisherigen Standards. Dies ist die höchste Datentransferrate, die bei allen Flash-Speicherkarten derzeit verfügbar ist. Betrieb mit zwei Spannungen: Die MMC-Spezifikation ist der erste Standard für Speicherkarten mit kleinem Formfaktor, der den Betrieb mit 3,3 V und 1,8 V definiert. Die 1,8-V-Kompatibilität ist besonders wichtig für die neue Generation von Mobiltelefonen und kleinen mobilen Geräten, die mit niedrigeren Spannungen für geringere Leistungsaufnahme arbeiten. Die Definition der Spezifikation ist der Höhepunkt der gemeinsamen Arbeit und bedeutender Beiträge von Nokia, Hewlett Packard, Renesas Technology, Samsung Electronics, Infineon Technologies Flash, Micron Technology, SanDisk und weiteren Mitgliedern der Organisation. Sie wurde vom vollständigen Gremium der MMCA-Executive-Mitglieder akzeptiert und verabschiedet.

Dazu Jürgen Hammerschmitt, President der MMCA und Vice President, Business Development, Infineon Technologies Flash: „Als wichtigster Treiber mobiler Speicherstandards demonstriert die MMCA mit dieser Spezifikation erneut ihr Engagement für innovative Anwenderlösungen. Der Markt verlangt MMCs mit hohen Datentransferraten, niedriger Leistungsaufnahme und minimalen Abmessungen. Die Spezifikation, die allen MMCA-Mitgliedern frei zur Verfügung steht, ermöglicht für jedermann in der wachsenden mobilen Gemeinschaft die Nutzung neuer Services in attraktiven neuen Geräten.“

„Die aktualisierte Spezifikation erweitert erheblich den Horizont für OEMs, Netzwerkbetreiber und Content-Provider von mobilen Video- und Spieleapplikationen“, sagte Yves Leonard, Chairman des MMCA-Boards. „Die Anwender werden schon bald einen explosionsartigen Anstieg bei den Multimediainhalten sehen und zwar sowohl bei bespielten MMCs in Geschäften als auch beim Download von Mobiltelefonnetzwerken.“

„Wieder einmal liefert der MultiMediaCard-Standard genau dass, was der Markt für die nächste Generation von mobilen elektronischen Geräten verlangt – kleine Abmessungen, schnellen Datentransfer, niedrige Betriebsspannungen und darüber hinaus, Flexibilität und Kompatibilität. Die neue Version 4.0 der Spezifikation repräsentiert eine umfassende Speicherkarten-Roadmap, die mobile digitale Speicherapplikationen von heute, morgen und darüber hinaus verbindet“, ergänzte Victor Tsai, MMCA Marketing Committee Vice-Chair und Segment Marketing Manager bei Renesas Technology America, Inc.

Gen Shueh, MMCA Marketing Committee Vice-Chair und Chief Strategy Officer von Power Digital Card, ergänzt: „Aufgrund des technologischen Durchbruchs, der durch die gemeinsame Arbeit der MMCA-Mitglieder erzielt wurde, stellen die MultiMediaCards der Version 4.0 die schnellste Datentransferrate aller heute erhältlichen Flash-Speicherkarten zur Verfügung. Da die Übertragungsgeschwindigkeit nun kein Problem mehr ist, eröffnet dies neue Möglichkeiten für fortschrittliche Applikationen, insbesondere in der mobilen und Digital-Imaging-Industrie. Vielen Dank an alle beteiligten Unternehmen, die so eng zusammengearbeitet haben, um dies zu ermöglichen.“

„Unsere beiden Zielmärkte, mobile Kommunikation und digitale Bilderzeugung, profitieren von den Leistungsmerkmalen der neuen MMC-Spezifikation“, sagte Andy Prophet, Executive Director der MMCA. „Die Anforderungen, die diese Applikationen an die Datentransferrate und Betriebsspannungen stellen, haben sich im Laufe der Zeit verändert. Wie schon in der Vergangenheit hören wir auf den Markt und bieten Host-Herstellern Lösungen, die den Bedarf ihrer Kunden abdecken.“

Die Spezifikationen stehen MMCA-Mitgliedern ab Ende Januar kostenlos zur Verfügung. Weitere Details gibt es unter: www.mmca.org.

Über MultiMediaCards

MultiMediaCards sind kleine (24 mm x 32 oder 18 mm x 1,4 mm), wechselbare Halbleiter-Speicherkarten, die speziell für Mobiltelefone und digitale Bilderzeugung sowie für viele andere Applikationen entwickelt wurden. Die praktischen, zuverlässigen, robusten, leichtgewichtigen standardisierten Datenträger speichern bis zu 1 GByte, was ungefähr 640.000 Buchseiten entspricht. Für reine Leseapplikationen verwenden MultiMediaCards ROM- oder Flash-Technologie, für Schreib-/Leseapplikationen kommt ausschließlich die Flash-Technologie zum Einsatz. Da die Karten schnell, energiesparend und kostengünstig sind, lassen sich damit nicht nur ausgezeichnete Systemperformance und längere Batteriebetriebszeiten in portablen Produkten erzielen, sondern sie können auch sehr gut in Systemen eingesetzt werden, die zu Konsumgüterpreisen erhältlich sind. Außerdem verfügen sie über eine leicht zu installierende serielle Schnittstelle.

Über die MMCA (MultiMediaCard Association – www.mmca.org)

Die MMCA ist eine offene Speicherkarten-Standardisierungsorganisation zur Förderung des weltweiten Einsatzes der nur Briefmarken-großen, wechselbaren Speicherkarte, die speziell für Mobiltelefone und digitale Bilderzeugung entwickelt wurde. Die 1998 mit 14 Firmen gegründete MMCA ist sehr schnell gewachsen und verfügt mittlerweile weltweit über 120 Mitglieder. Diese repräsentieren alle Branchen von mobilen elektronischen Applikationen inklusive Halbleiterlieferanten, Softwareanbieter sowie Hersteller von stromsparenden Geräten zur Speicherung und Wiederherstellung von digitalen Informationen.

Die MMCA entwickelt und erlässt offene Industriestandards, die alle Arten von MultiMediaCards definieren und volle Interoperabilität gewährleisten. Die Organisation erhebt für die Verwendung der von den Mitgliedern geförderten Standards keine Gebühren, obwohl eine nominelle Lizenzgebühr im Mitgliedsbeitrag enthalten ist. Die Spezifikationen sind über die Website der Organisation mühelos erhältlich. MultiMediaCards werden zum Industriestandard für kompakte wechselbare Speichermedien in zahlreichen Host-Plattformen und Märkten. Dazu zählen Mobiltelefone, Digitalkameras, PDAs, MP3-Player, portable Videospiele, GSM und Laptop-Computer. Der Hauptsitz der MMCA ist in Cupertino, Kalifornien, USA 95015-2012, PO Box 2012. Weitere Informationen gibt es unter: www.mmca.org.

MultiMediaCard ist ein Markenzeichen der MultiMediaCard Association (MMCA). MMC ist ein Markenzeichen von Infineon Technologies.

Hinweis für Redakteure:
Es ist jetzt gestattet MMC als Akronym für MultiMediaCards zu verwenden.

Kontakt

Infineon Technologies AG
Am Campeon 1-12
D-85579 Neubieberg
Telefon: +49 (89) 234-0
Social Media