CeBIT '04: command ag bietet Zusatznutzen für Energieversorger

(PresseBox) (Ettlingen, ) Auf der diesjährigen CeBIT hält das SAP-Systemhaus command ag wieder einige Zusatz-Lösungen für seine SAP-Branchenlösung "Musterstadtwerk VUsprint" parat: Vom 18. bis 24. März 2004 können sich mittelständische Energieversorger auf der weltgrößten IT-Messe am command-Stand informieren, wie sich Lösungen für das Energiedatenmanagement (mySAP EDM), für das Kundenbeziehungsmanagement (mySAP CRM) und für Business Intelligence (mySAP BI) sinnvoll in VUsprint einbinden lassen. Die command-eigene SAP-Branchenlösung "Musterstadtwerk VUsprint" basiert auf mySAP Utilities und ist so voreingestellt, dass rund 80 Prozent aller Geschäftsprozesse bereits abgedeckt sind.

Die Highlights der Messepräsentation:

Die Liberalisierung des Strommarktes bedeutet besonders für mittelständische Versorgungsunternehmen, in denen die Mitarbeiter neben der Netznutzungsabrechnung noch weitere Aufgabengebiete zu bearbeiten haben, einen erheblichen Mehraufwand. Mit der in VUsprint integrierten Energiedatenmanagement-Lösung von SAP (mySAP EDM) werden die Verbrauchsfaktoren der Tarifkunden mit der Abrechnung der abgelesenen Verbrauchswerte automatisch neu ermittelt. Damit bilden sie die Grundlage für zukünftige Anmeldungen von Netzfahrplänen, die die zu erwartenden Abnahmemengen festlegen, sowie die Mehr- bzw. Mindermengenermittlung mit dem Händler. Die Netzfahrpläne und abrechnungsrelevanten Daten werden direkt an andere Händler oder Lieferanten übergeben - das reduziert Prognosefehler und sorgt für eine termingerechte Versendung. Rechnungen, Stammdaten und Energiedaten können elektronisch im vom Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) empfohlenen EDIFACT-Format übermittelt werden. Damit lässt sich auch die Rechnung besser aufschlüsseln in die Anteile für die Netznutzung und für den gelieferten Strom.

Besonders interessant für Marketing und Vertrieb: Die Mitarbeiter können die gemessenen Profildaten von Sonderkunden in VUsprint aufrufen und direkt grafisch auswerten.

Durch das integrierte Konzept können Energieversorger schnell auf geänderte Prozesse und Anforderungen des liberalisierten Marktes reagieren, etwa auf neue gesetzliche Vorschriften der Regulierungsbehörde Strom. command informiert über die mittelstandsgerechte Einführung von EDM bei den Stadtwerken Gießen.

Zudem zeigt command, wie die ebenfalls in das Musterstadtwerk VUsprint integrierte SAP-Komponente mySAP Customer Relationship Management (mySAP CRM) den Außen- und Innendienst der Versorgungsunternehmen optimal bei der Betreuung der Kunden unterstützt: Die vollständige Dokumentation eines Kunden - zum Beispiel Verträge, ausgehender Schriftverkehr und Wartungsvereinbarungen - ist zentral im CRM-System abgelegt. Damit kann jeder Sachbearbeiter die gesamte Kundenhistorie auf einen Blick einsehen.

Daneben lassen sich weitere Lösungen in die CRM-Komponente integrieren, wie zum Beispiel E-Mail- und Textverarbeitungs-Systeme. Dadurch entsteht ein umfassendes Informationszentrum, das die interne wie externe Kommunikation vereinfacht: Direkt aus dem CRM-System heraus können Mitarbeiter per E-Mail informiert, Aufgaben delegiert und Termine überwacht werden. Mit den Stadtwerken Gießen und Langen setzen bereits zwei Energieversorger die CRM-Lösung zusammen mit dem "Musterstadtwerk VUsprint" bei der Kundenbetreuung ein. Das CRMSystem unterstützt die Stadtwerke dabei, die Prozesse "Neukundengewinnung", "Kundenbindung" und "Kundenrückgewinnung" effizient zu gestalten.

Die branchentypischen Berichts- und Analyse-Szenarien sind schließlich in der "Business Warehouse"-Komponente der SAP-Branchenlösung mySAP Business Intelligence (mySAP BI) bereits vordefiniert. Die Komponente führt die Daten aus den unterschiedlichen Unternehmensquellen zusammen und bietet jedem Mitarbeiter genau diejenigen Informationen und Analysen, die er für seine Arbeit benötigt.


command auf der CeBIT in Hannover vom 18. - 24. März 2004 in Halle 4, Stand F37 (SAP-Partnerstand).


Hintergrund:

Das Ettlinger Softwarehaus command ag beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf derzeit 220 Mitarbeiter. Als SAP-Systemhaus (SAP Channel Partner VAR) bietet command eigene mySAP(tm) All-in-One-Lösungen für die Nahrungsmittelindustrie (Foodsprint(r)), für die pharmazeutische Industrie (Pharmasprint(r)), den technischen Großhandel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (Tradesprint(r)), für die Kosmetikindustrie (Beautysprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint(r), basierend auf MySAP Utilities) an. Daneben stehen mit KVsprint(r) und Crefosprint Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur Verfügung. KVsprint(r) unterstützt den Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer zu erfüllenden Aufgaben, Crefosprint ermöglicht die Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein weiteres Modul: Crefosprint-Risikomanagement.
Im Geschäftsbereich Dokumentenmanagement baut command auf die Produkte Infostore von Comprendium (vormals Solitas) und EASYWARE der EASY Software AG. Beide Systeme sind für den Einsatz mit SAP zertifiziert und zeichnen sich durch hohe Skalierbarkeit und offene Schnittstellen aus.
Im Geschäftsjahr 2002/2003 (Ende: 30.04.03) erwirtschaftete die command ag einen Umsatz von 25,9 Millionen Euro.
( www.cmdsprint.de ).


Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Wir bitten Sie, die vorliegende Presse-Information nach Ablauf von drei Monaten nur nach vorheriger Rücksprache mit uns zu veröffentlichen.


Ansprechpartner für die Presse:

command ag
Leitung Marketing
Ursula Behrens
Eisenstockstraße 16
76275 Ettlingen
Tel.: +49 7243 590 - 264
Fax: +49 7243 590 - 4264
eMail: mailto:ursula.behrens@command.de

PRX PRagma Xpression
Karin Wiemer
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 711 71899 -03
Fax: +49 711 71899 -05
eMail: mailto:karin.wiemer@pr-x.de

Kontakt

oxaion ag
Eisenstockstr. 16
D-76275 Ettlingen
Social Media