Infineon übernimmt taiwanischen Chipdesigner ADMtek

Erste Akquisition in Asien stärkt den Geschäftsbereich Drahtgebundene Kommunikation
(PresseBox) (München / Hsinchu, Taiwan, ) Infineon Technologies AG, einer der führenden Anbieter von Chips für Breitbandzugangstechnologien, hat eine Vereinbarung über die Übernahme von ADMtek Inc., einem Chipdesigner ohne eigene Fertigung, unterzeichnet. Demnach wird Infineon das in Hsinchu, Taiwan, ansässige Unternehmen für rund 80 Millionen Euro in bar übernehmen. In diesem Betrag sind rund 20 Millionen Euro enthalten, die im Rahmen eines Earnout-Modells an die Erreichung künftiger Leistungs- und Entwicklungsziele in den nächsten zwei Jahren nach Abschluss gebunden sind. Infineon wird ein neues Unternehmen mit dem Namen Infineon-ADMtek Co. Ltd. gründen, das seinen Hauptsitz ebenfalls in Hsinchu haben wird. Die neue Gesellschaft wird sich auf die Entwicklung von ICs für Breitband- Teilnehmeranschlußeinrichtungen (CPE - Customer Premise Equipment) konzentrieren und Infineon damit den Einstieg in den Markt für Home-Gateway-Systeme ermöglichen. Dies ist die erste Mehrheitsbeteiligung von Infineon an einem asiatischen Halbleiterunternehmen.

Die Bündelung der Kompetenz von ADMtek im Bereich Teilnehmeranschlusseinrichtungen mit der starken Position und Kompetenz von Infineon im Bereich Vermittlungsstellentechnik wird dazu beitragen, die führende Position von Infineon im schnell wachsenden Marktsegment der Zugangsnetzsysteme weiter zu festigen. Zudem ergänzen sich beide Unternehmen in der Kundenstruktur. Infineon-ADMtek wird seinen Kunden ein komplettes IC-Lösungspaket für Multimedia-Home-Gateways anbieten, die drahtgebundene und drahtlose Breitbandkommunikationsdienste unterstützen. Mit dieser Akquisition verstärkt Infineon seine Aktivitäten im Segment Zugangsnetztechnologien des Geschäftsbereichs Drahtgebundene Kommunikation. Ziel dieser Strategie ist es, einen größeren Markt zu adressieren und neue Kunden in Schlüsselsegmenten wie ADSL und Voice over Internet Protocol (VoIP) zu gewinnen.

Teil der Transaktion ist auch eine Liefervereinbarung, nach der Infineon Produkte für Breitband-CPE-Lösungen an die Accton Technology Corporation und verbundene Unternehmen zur Verfügung stellen wird. Damit entsteht eine langfristige und für beide Seiten vorteilhafte Kooperation. Die Accton Technology Corporation ist derzeit zusammen mit ihren verbundenen Unternehmen der größte Anteilseigner von ADMtek.

Durch die Übernahme erhält Infineon darüber hinaus ein leistungsfähiges Entwicklungszentrum, ein Unternehmen mit einer effizienten Kostenstruktur und die direkte Nähe zu führenden taiwanischen ODM-Unternehmen (Original Design Manufacturing), die einen Anteil von über 70 Prozent am weltweiten Markt für Breitband-Modems und Router-CPE haben. Infineon-ADMtek Co. Ltd firmiert in Taiwan in direkter Nähe der weltweit am schnellsten wachsenden Märkte für Breitbandlösungen wie China und Japan. Die Transaktion folgt der Wachstumsstrategie von Infineon, die ohnehin schon starke Präsenz des Unternehmens in Asien weiter auszubauen.

„Nach neuesten Studien umfasst der Markt für Breitbandzugangslösungen mehr als 100 Millionen Benutzer, und diese verlangen zunehmend Breitbanddienste auf Basis eines einzelnen, komfortablen und kostengünstigen Home-Gateways“, erläuterte Thomas Seifert, Leiter des Geschäftsbereichs Drahtgebundene Kommunikation bei Infineon. „Durch diese Akquisition kann Infineon seiner wachsenden Kundenbasis die komplette und einsatzbereite Kerntechnologie für End-to-End-Breitbandzugangslösungen anbieten. Mit diesem Portfolio, das auch Systeme für Teilnehmeranschlusseinrichtungen und Vermittlungsstellen umfasst, sind wir bestens aufgestellt, um auch im Markt für Multimedia-Gateways eine führende Position zu übernehmen und Systemherstellern entsprechende Lösungen anbieten zu können.“

Tony Chang, Leiter von ADMtek, kommentierte: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Infineon, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Breitbandkommunikation. Unser Team mit erfahrenen Entwicklern freut sich auf die Kooperation mit unseren neuen Kollegen in der ganzen Welt. Zusammen werden wir Infineon-ADMtek noch weiter voran bringen, um das Unternehmen zu einer festen Größe im Breitband-CPE-Markt zu machen.“

Die Übernahme, die nach taiwanischem Recht als Fusion (Statutory Merger) erfolgt, wird voraussichtlich im April 2004 abgeschlossen. Voraussetzungen für den Abschluss sind neben der Zustimmung der ADMtek-Aktionäre auch die Genehmigungen verschiedener Behörden, einschließlich der entsprechenden Wettbewerbsbehörde.

Im Markt der Zugangsnetztechnologien ist xDSL hinsichtlich Volumen und Wachstum ein lukratives Segment. Beim Umsatz mit xDSL-Produkten prognostiziert das Marktforschungsunternehmen iSuppli für die Jahre 2003 bis 2007 insgesamt ein jährliches Wachstum von 12 Prozent. Der Jahresumsatz soll in diesem Segment in 2007 ein Volumen von 1,2 Milliarden US-Dollar erreichen, wobei der Umsatz mit ADSL-Chipsätzen in diesem Zeitraum den größten Anteil haben wird. Der Bereich xDSL-Teilnehmeranschlußeinrichtungen repräsentiert etwa zwei Drittel des xDSL-Marktes im Jahr 2007. Der Austausch herkömmlicher Telefonsysteme durch Datensysteme wird im Verlauf des erwarteten System-Upgrade-Zyklus die Nachfrage nach xDSL auch über das Jahr 2007 hinaus verstärken. Aufgrund der Anzahl der installierten Kupferleitungen (weltweit etwa 1,5 Milliarden) und der Internet-Nutzer gibt es ein enormes langfristiges Potenzial für DSL.


Über ADMtek
ADMtek wurde 1997 gegründet und ist ein Chipdesigner ohne eigene Fertigungsanlagen, der sich auf Produkte für Netzwerk- und Kommunikationssysteme spezialisiert hat. Das Unternehmen verfügt über eine breite Kundenbasis mit Schlüssel-ODM- und OEM-Anbietern, insbesondere in Asien. ADMtek hat seinen Hauptsitz im Hsinchu Science-Based Industrial Park, dem „Silicon Valley“ von Taiwan. Das Unternehmen beschäftigt etwa 175 Mitarbeiter, von denen der größte Teil in Forschung und Entwicklung tätig ist. Im Kalenderjahr 2003 erzielte ADMtek einen Umsatz (unauditierte Zahlen) von 43,2 Millionen US-Dollar, im vierten Quartal desselben Jahres 12,4 Millionen US-Dollar.

Über Accton
Die 1988 gegründete Accton Technology Corporation mit Hauptsitz in Hsinchu, Taiwan, liefert zahlreiche moderne Kommunikationsprodukte für Ethernet, Fast Ethernet und Gigabit, darunter Hubs, Switches, Internet-Zugangssysteme und Wireless-Lösungen. Das Unternehmen, das weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter und etwa 1.000 Entwickler beschäftigt, erzielte im Geschäftsjahr 2002 (Ende Dezember) einen Umsatz von 476 Millionen US-Dollar. Accton ist an der Taiwan Stock Exchange (Kürzel: 2345.TW) gelistet. Weitere Informationen stehen unter www.accton.com zur Verfügung.

Kontakt

Infineon Technologies AG
Am Campeon 1-12
D-85579 Neubieberg
Telefon: +49 (89) 234-0
Ralph Heinrich
Media Relations Contact
Social Media