Update für Kaspersky Anti-Spam alle zwei Stunden

(PresseBox) (Ingolstadt, ) Kaspersky Labs, ein international führender Experte im Bereich IT-Sicherheit und sein technologischer Partner Ashmanov and Partners, einer der führenden Entwickler der linguistischen Analyse, präsentieren einen neuen Update-Zyklus der Kaspersky Anti-Spam Dateien. Zum besseren Schutz vor unerwünschten eMails und damit die Kunden im Falle einer „Spam-Epidemie“ besser und schneller gerüstet sind, erscheinen die Updates nun rund um die Uhr alle zwei Stunden.

Dieser neue Zyklus macht Kaspersky Anti-Spam zur jeweils aktuellsten Lösung zum Schutz vor den neuesten Arten von Spam im Vergleich zu Konkurrenzprodukten auf dem Weltmarkt.

Nicht nur lästig sondern teuer

Heute hat Spam bereits einen Anteil von cirka 20 Prozent, in Spitzenzeiten bis zu 70 Prozent am gesamten Internet-Datenverkehr. Nach Einschätzung von Kaspersky Labs beliefen sich die durch Spam verursachten Kosten für die Weltwirtschaft 2002 auf mehr als 15 Milliarden US-Dollar. Bei gleichbleibender Tendenz bedeutet das für 2005: Jede zweite eMail wird dann Spam enthalten. Der neue Update-Zyklus wird daher an Aktualität gewinnen.

Spam ist bekanntlich immer finanziell motiviert und zeichnet sich durch geschickte Wandelbarkeit äußerlicher Parameter und einer Vielzahl technischer und linguistischer Täuschungen zur Umgehung von Spam-Filtern aus. Im Kampf gegen diese Gefahr ist eine ständige Erneuerung der Erkennungstechnologie unerlässlich.

Wirkungsvoller Schutz

Die neue Dienstleistung für Anwender von Kaspersky Anti-Spam ist ein effektiver Schlag gegen die zunehmenden Aktivitäten von Spammern. Die Updates werden vom linguistischen Labor erstellt, das über ein hochentwickeltes System der Datenerfassung verfügt. Es analysiert Daten aus Kontroll-eMail-Postkästen in verschiedenen Ländern, Nachrichten der größten eMail-Server und Internet-Provider sowie der Anwender von Kaspersky Anti-Spam. Im Durchschnitt wertet das linguistische Labor mehr als 100 000 Nachrichten pro Tag aus. Die Sortierung und erste Analyse der Korrespondenz ist vollständig automatisiert und liefert den Experten schnell wichtige Daten zur Erarbeitung eines effektiven Schutzes.

Jedes Update wird zunächst auf Kompatibilität getestet um Fehlalarme auszuschließen und kann dann vom Anwender über das Internet heruntergeladen werden.

„Der Schutz unserer Kunden vor unerwünschten eMails wird ständig im Real -Time Modus aktualisiert. Unsere Analysten verzeichnen Spam mit zunehmender Frequenz. Daher ist der neue Update-Zyklus von Kaspersky Anti-Spam eine logische Konsequenz für die Dienstleistungskomponente des Produkts zum effektiven Kampf gegen Spam,“ kommentiert Andrej Nikischin, Manager für Produktentwicklung bei Kaspersky Labs.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Social Media