Qualität an oberster Stelle: Weiteres ALPS-Werk nach ISO/TS 16949 zertifiziert

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Nachdem bereits im November letzten Jahres das Dortmunder Werk des Elektronikkonzerns ALPS nach ISO/TS16949:2002 zertifiziert wurde, hat nun auch die Fertigungsstätte für Hochfrequenz-Bauelemente (u.a. FM/AM Tuner; BS-Tuner; Optical Module; Bluetooth Module; WLAN Module; TR-Units u.v.m.) in Soma (gegründet: 1967; ca. 1000 Mitarbeiter auf einer Fläche von 131.000m2), Japan, diese wichtige Zertifizierung erlangt. Die ISO/TS 16949:2002 vereint die weltweit existierenden Anforderungen der Automobilindustrie an Qualitätsmanagementsysteme und ist das aktuellste und weitreichendste Regelwerk.

Die ISO/TS 16949:2002 gilt als Nachfolger der gegenwärtig von der Automobilbranche verwendeten Normen QS-9000, VDA 6.1, AVSQ und EAQF. Sie wird um die kundenspezifischen Forderungen der Automobilindustrie ergänzt und ab 2004, nach Ablauf der Übergangsfrist weltweit die Basis für die Zertifizierung von QM-Systemen werden. Die neue Norm findet in der gesamten Lieferantenkette der Automobilindustrie Anwendung. ISO/TS 16949:2002 garantiert den Herstellern ein ausgereiftes und geprüftes Qualitätsmanagement ihren Lieferanten. Alle namhaften europäischen, amerikanischen und japanischen Automobilhersteller haben die ISO/TS 16949:2002 als herstellerübergreifenden Standard anerkannt.

Kontakt

ALPS ELECTRIC EUROPE GmbH
Schiessstrasse 43
D-40549 Düsseldorf
Social Media