Schneller Aufbau von Test- und Schulungssystemen in der Ver- und Entsorgungswirtschaft InfoShuttle für SAP R/3 Standard und R/3 IS-U

(PresseBox) (Hamburg, ) Für die Ver- und Entsorgungswirtschaft, die mit den SAP Systemen R/3 Standard und R/3 IS-U arbeitet, bietet jetzt die CAS AG, Hamburg, in Kooperation mit der SPE GmbH, Walldorf, den InfoShuttle. InfoShuttle ist ein Tool, mit dem sich Qualitätssicherungs-, Entwicklungs- und Schulungsumgebungen unter Einbeziehung aktueller Daten aus der Produktivumgebung schnell und einfach erstellen lassen.

Durch die Kooperation hat InfoShuttle eine branchenspezifische Erweiterung erfahren. Während das Werkzeug bisher Datenobjekte aus einem SAP R/3 Standardsystem heraus übertragen konnte, ist es nun auch in der Lage, Datenobjekte aus R/3 IS-U heraus zu transferieren. R/3 IS-U ist das Add-On von SAP für die Ver- und Entsorgungswirtschaft. Bislang steht die Übertragung der Objekte "Geschäftspartner" (mit allen Verträgen und technischen Daten) sowie "Anschlussobjekt" (Liegenschaft) zur Verfügung. Weitere Objekte wie "Sammelrechnungsempfänger" befinden sich im Aufbau, damit der Anwender letztlich über die selektive Übertragung des gesamten Datenmodells von R/3 IS-U bestimmen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, kundenindividuelle Objekte zu übertragen. Benutzer wählen die Objekte aus einem Relational Object Repository (ROR) aus, das diese in der üblichen von SAP verwendeten Baumstruktur anzeigt. Die Daten werden relational repliziert, so dass abhängige Business-Objekte in der richtigen Reihenfolge gebucht werden.

Der Vorteil von InfoShuttle liegt in dem deutlich reduzierten Aufwand, Test-, Schulungs- und Entwicklungssysteme aufzubauen, die mit Produktivdaten arbeiten. "Da InfoShuttle ausschließlich die vom Anwender festgelegten Objekte überträgt, verkürzt sich der Übertragungsprozess, der bislang Tage in Anspruch nahm, auf wenige Stunden oder sogar Minuten", beschreibt Heinz-Jürgen Klatte, Vorstandsvorsitzender der CAS AG, die Effizienz des Werkzeugs. Eine aufwändige Mandanten- oder Systemkopie entfällt. Darüber hinaus wird weniger Hardware benötigt, da die zu speichernden Datenmengen stark reduziert sind. Schließlich wird die Bereinigung von Fehlern sowie die Untersuchung von Fehlerfällen, die im produktiven Tagesgeschäft auftreten, erleichtert, da fehlerhafte Objekte kurzfristig in ein externes System übertragen werden können, um sie dort in Ruhe zu untersuchen. Ebenfalls effektiver wird das Austesten neuer Funktionalitäten.

Mit dem Werkzeug lassen sich unproblematisch Business-Objekte hinzufügen und zueinander in Beziehung zu setzen oder aber vorhandene Objekte anpassen. Der Anwender braucht nicht mehr über die sonst bei solchen Arbeiten benötigten Kenntnisse über ALE, EDI, IDOC, BAPI oder BDC verfügen. Key-User können ohne Hinzuziehung der IT-Abteilung nur unter Kenntnis von Schlüssel-Elementen wie Auftragsnummer, Kundennummer oder Materialnummer Test- und Entwicklungssysteme bestücken. Darüber hinaus können SAP R/3 und R/3 IS-U Daten per XML in externe Anwendungen übernommen werden. InfoShuttle überträgt basierend auf IDOC Strukturen sowohl einzelne, ausgewählte Stammdatenobjekte als auch eigenständige Bewegungsobjekte mit den benötigten Vorgängerobjekten und Stammdaten.

In Ergänzung zum reinen Werkzeug bieten die CAS AG und die SPE GmbH auch Schulungen, Support und Hotline-Maintenance an. Eine Online-Präsentation im Internet findet am 27. Februar 2004 statt (Infos unter www.c-a-s.de).

Die CAS AG ist Partner der Gamma Enterprise Technologies, Inc. und Value Added Reseller für das Werkzeug InfoShuttle für den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) und die Niederlande. Das Unternehmen betreut mit rund 130 Mitarbeitern große SAP-Systemanwender mit seinem Dienstleistungs- und Produktangebot. Die zentralen Bereiche sind dabei Integration, Harmonisierung und Reorganisation komplexer SAP-Systemlandschaften. Das Angebot beinhaltet Vorgehensmodelle, Tools und Techniken zum Aufbau unternehmensweiter Integrationsszenarien (Integration Broker), Harmonisierung systemübergreifender Stammdaten sowie Zusammenführung und Reorganisation von SAP-Systemen. Seit 1991 ist die CAS AG kontinuierlicher Entwicklungspartner der SAP AG und seit Mai 2001 mySAP.com Partner Service.

Die SPE Unternehmensberatung GmbH ist spezialisiert auf die Beratung der Ver- und Entsorgungswirtschaft. Der Schwerpunkt der Beratung liegt in der Gestaltung und Optimierung von Geschäftsprozessen verbunden mit einer effizienten systemtechnischen Umsetzung in komplexen DV-Systemen. Gegründet 1992 beschäftigt das Unternehmer heute mehr als 60 Mitarbeiter mit jeweils ausgeprägtem Know-how im SAP R/2- und R/3-Umfeld. Als R/3 Entwicklungs- und IS-U-Beratungspartner war SPE in die Entwicklung des IS-U/CCS stark involviert. Seit 2000 besteht eine mySAP.com - Servicepartnerschaft mit SAP und seit 2001 eine auf die Versorgungswirtschaft ausgerichtete Partnerschaft (Special Expertise Partner mySAP Utilities). Darauf aufbauend wurden für die Bereiche CRM, Enterprise Portal (2002) und BW (2003) Softwareüberlassungsverträge mit SAP abgeschlossen. Im Zuge der verbesserten Verknüpfung von IS-U/CCS zu CRM wurde SPE zum Ramp-Up-Program der SAP AG zu mySAP CRM Rel. 4.0 ausgewählt (08/2003).

SAP R/3, SAP R/3 IS-U, mySAP.com und mySAP Utilities sind registrierte und unregistrierte Schutzmarken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern.

InfoShuttle ist eine Schutzmarke der Gamma Enterprise Technologies, Inc. in Deutschland und anderen Ländern.

Kontakt

CAS Concepts and Solutions AG
Am Hehsel 40
D-22339 Hamburg
Social Media