DVV implementiert SANsymphony

Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH setzt auf Speichervirtualisierung
(PresseBox) (München, ) Die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) hat sich zum weiteren Ausbau ihres Speichernetzwerks (SAN) für eine softwarebasierende Virtualisierung entschieden. Dazu hat das Versorgungsunternehmen die Virtualisierungssoftware SANsymphony von DataCore, dem führenden Anbieter offener Speicherplattformen der Unternehmensklasse, implementiert.

Da die DVV über eine heterogene Anwendungs- und Speicherumgebung verfügt, ist sie auf eine Speicherlösung angewiesen, die unabhängig von der jeweiligen Hardware einsetzbar ist und gleichzeitig den finanziellen Aufwand für das Speichermanagement reduziert.

"Unsere Kosten für Speicher stiegen immer weiter an, ohne dass dabei die nötige Zuverlässigkeit bei der Speicherung unserer Daten gewährleistet gewesen wäre", sagt Günter Althoff von der DVV. "Durch Internet und Presse sind wir auf das Unternehmen DataCore aufmerksam geworden. Im Rahmen eines Workshops haben wir uns schließlich endgültig von der Einsatzfähigkeit eines Storage Area Networks (SAN) mit Virtualisierungssoftware überzeugt."

SANsymphony wurde von der Firma Bechtle auf Storage Domain Servern (SDS) installiert und über Glasfaserkabel (Fibre Channel Switches) mit den Applikationsservern und Speichersubsystemen verbunden. "Gerade für öffentliche Unternehmen wie die DVV mit hohen Ansprüchen an die Speicherinfrastruktur und gleichzeitig heterogener Anwendungs- und Speicherumgebung ist SANsymphony die ideale Speicherlösung", erklärt Bernhard Margos, Geschäftsführer bei Bechtle in Solingen. "Die Speicherkapazität kann den Applikationen jetzt flexibel und je nach Bedarf zugeteilt werden."

Insgesamt verfügt die DVV über etwa 11 TB Speicherkapazität, von denen 6 TB den Anwendungsservern virtuell zugeteilt werden. Unter den Anwendungen befinden sich Windows 2000-, Linux- sowie Netware-Applikations-Server mit Anwendungen wie Oracle-basierende Datenbanken, IBM Lotus Notes, File- und eDirectory-Server.

"Viele Unternehmen mit heterogener Anwendungs- und Speicherumgebung können ihr eigentliches Speicherpotenzial nicht ausschöpfen", erklärt Bharat Kumar, Managing Director of worldwide Marketing bei DataCore. "SANsymphony relativiert die Unterschiede der Hardwarekomponenten, indem die Software einen Storagepool schafft, der die unabhängig voneinander agierenden Speichersubsysteme ersetzt. Wir freuen uns sehr, dass wir die DVV von den Vorteilen der Virtualisierungssoftware überzeugen konnten."


Über die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV)

1971 als Obergesellschaft zunächst über den Aktiengesellschaften Stadtwerke Duisburg und Duisburger Verkehrsgesellschaft gegründet, hat sich die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH inzwischen zu einer "echten" Konzernmutter entwickelt. Bestand der DVV-Konzern ursprünglich nur aus fünf Gesellschaften, so umfasst er heute, mit allen Beteiligungen, 20 Gesellschaften. Die Unternehmen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) bieten ein großes Spektrum an Dienstleistungen und Produkten an.


Über Bechtle

Im Juli 1983 als Einmann-Unternehmen gegründet, hat sich Bechtle mit über 2600 Mitarbeitern zwischenzeitlich zu Deutschlands größtem konzernunabhängigen IT-Dienstleister entwickelt. Mit seiner Systemhausgruppe ist Bechtle nahezu flächendeckend in Deutschland vertreten und versteht sich als ganzheitlicher, handeltreibender IT-Dienstleister für gewerbliche Unternehmen (B2B). Die serviceorientierten Tätigkeitsbereiche seiner Systemhäuser vor Ort verbindet das Unternehmen mit dem europaweiten Direktvertrieb von IT-Handelsprodukten via Internet. Gerade diese starke Kombination von Systemhauslandschaft und eCommerce ist einzigartig in Europa.

Kontakt

DataCore Software GmbH
Bahnhofstrasse 18
D-85774 München
Social Media