Neues Broadband Services Development Center eröffnet

Redback ermöglicht Service Providern die Entwicklung und den Einsatz von verbraucherorientierten Mehrwert Diensten
(PresseBox) (Frankfurt, ) Redback Networks Inc. (NASDAQ: RBAK), ein führender Anbieter von Breitband-Netzwerkausrüstung, hat ein Broadband Services Development Center im kalifornischen Firmenhauptsitz San José eröffnet. In diesem Center können Service- und Content-Provider Mehrwert-Dienste entwickeln, auswerten sowie einsetzen. Dabei profitieren deren Kunden von neuen Maßstäbe in der Anwenderfreundlichkeit, Personalisierung, Portabilität und Kontrolle.

Das Broadband Services Development Center von Redback wird die Entwicklung von geprüften, vorgefertigten Services unterstützen und gleichzeitig als Prüfstand für Kunden sowie Partner fungieren. Hier können neue sowie vorgefertigte Services ausgewertet und individuell gestaltet werden, die für die Nutzung der speziell angefertigten Plattformen SmartEdge® Service Gateway und NetOp(tm) Policy Manager entwickelt wurden.

"Wir unterstützen die Entwicklung einer ganz neuen Generation von Consumer IP Services, mit denen den Endkunden eine einfache, personalisierte Kontrolle über netzwerkbasierte Kommunikation, Unterhaltung, Handel und Dienste an die Hand gegeben wird”, so Kevin DeNuccio, CEO und President von Redback Networks. "Durch die Einrichtung unseres Broadband Services Development Centers können Service Provider in vollem Umfang von der Leistungsfähigkeit der Redback-Plattform profitieren, sowohl bei der Erstellung als auch beim Einsatz von Mehrwert-Diensten, die ein völlig neues Internet-Erlebnis für den Nutzer ermöglichen.

Zu den vorgefertigten Diensten, die Redback entwickelt hat bzw. die noch in der Entwicklung stehen, zählen Application Specific Bandwidth (ASB), Turbo Button, Service-Garantien für Online-Spiele, zuverlässige Sprachdienste, nahtlose Portabilität zwischen Festnetz und Mobilnetz und vieles mehr. Mit den neuen Consumer IP Services können Verbraucher selbst bestimmen, in welcher Form, wann, wo und wie sie Inhalte erhalten möchten, einschließlich Qualität und Lieferzeit. Kunden können beispielsweise zwischen dem Empfang qualitativ schlechterer Videos in einem 2 Zoll „Fenster“ auf dem Bildschirm und dem Empfang von Vollbild-Streaming-Videos in DVD-Qualität wählen. Filme können entweder in wenigen Minuten oder über mehrere Stunden, dafür aber in besserer Qualität (Streaming Content) heruntergeladen werden.

Redback arbeitet bereits gemeinsam mit IBM an der Entwicklung des Web-Portals Rapid IP Services (RISES) für die Erstellung und den Test neuer Breitband-Dienste mit Selbstanmeldefunktion für die End-User. Über einige der RISES-Features wird auch das neue Broadband Services Development Center verfügen.

Durch die Unterstützung der Entwicklung von Anwendungen, die Redbacks verbraucherorientierte Plattformen SmartEdge Router und Service Gateway für integriertes Subscriber Management/Edge Routing/Service Deployment nutzen, bietet das Unternehmen eine neue Basis zur Erstellung innovativer und werthaltiger Breitband-Dienste.

Kontakt

Redback Networks
Eurohaus, Lyoner Straße 26
D-60528 Frankfurt/M
Web:
Social Media