Kooperation auf dem Weg zur Online-Behörde

Kobil und Microsoft präsentieren sichere Office-Lösung für Verwaltung (CeBIT 2004, Halle 17, Stand F36 (Kobil) Halle 4, Stand A38 (Microsoft))
(PresseBox) (Worms, ) Eine sichere Office-Lösung für die öffentliche Verwaltung präsentieren Microsoft und Kobil Systems auf der CeBIT 2004. Diese basiert auf Microsoft Office 2003 und InfoPath 2003, mit denen elektronische Formulare erstellt und verwaltet werden können, sowie Kobil Smart Key und den Smart Card Terminals des Wormser Herstellers Kobil. Die Produkte der beiden Unternehmen ergänzen sich so weit, dass in der öffentlichen Verwaltung rechtsverbindliche digitale Signaturen gemäß dem deutschen Signaturgesetz ermöglicht werden. Damit wird papierloses Dokumenten-Management auf Basis von Standard-Lösungen umsetzbar. Auf der CeBIT werden die sich ergänzenden Lösungen jeweils an beiden Ständen zu sehen sein: am Microsoft-Stand in Halle 4, Stand A38, am Demoplatz 44 und am Kobil-Stand in Halle 17, Stand F36.

Die Microsoft Office-Applikationen wie zum Beispiel Outlook, Word, Excel oder die neue Formularapplikation InfoPath verfügen über Schnittstellen für elektronische Signaturen. Über diese Schnittstellen bietet Kobil mit seinen Produkten die Möglichkeit der rechtsverbindlichen Signatur. Werden Verwaltungsformalitäten, die eine persönliche Unterschrift erfordern, per Computer erledigt, ist eine qualifizierte elektronische Signatur erforderlich. Um den hohen Anforderungen des deutschen Signaturgesetzes zu entsprechen, muss diese Signatur mithilfe einer Smart Card-basierten Lösung erstellt werden, da hier der private Schlüssel, mit dem signiert wird, hoch sicher auf der Smart Card liegt und von einem zugelassenen Trustcenter zertifiziert ist.
Microsoft Office InfoPath beispielsweise erzeugt
elektronische Formulare, mit denen Behörden Daten effizient
sammeln und flexibel verwalten können. InfoPath hat die
Möglichkeit zur elektronischen Signatur bereits integriert.
Die zertifikatsbasierte Lösung Kobil Smart Key fügt sich
daher nahtlos in InfoPath ein, so dass damit auch eine
qualifizierte elektronische Signatur über InfoPath möglich
ist. Die Kobil-Lösung bietet darüber hinaus einen
erheblichen Mehrwert durch zahlreiche weitere
Anwendungsmöglichkeiten wie etwa die sichere
Authentifizierung in VPNs, Terminalserver-Umgebungen
(Windows und Citrix) und bei Web-Applikationen, Smart
Card-basiertes Windows-Logon sowie das einfache
Verschlüsseln von Microsoft Office Outlook erstellten
E-Mails oder mit anderen Office-Applikationen erstellten
Dateien. Sämtliche Funktionen sind durch eine starke
Zwei-Faktor-Sicherheit geschützt: Der Besitz der Karte und
das Wissen des dazugehörigen PIN-Codes sind für den Zugriff
notwendig.

Die Kobil-Lösung ist als Bundle bestehend aus PKI-Software und Smart Card erhältlich. Ergänzend dazu bietet Kobil passende Smart Card Terminals an wie zum Beispiel den E2/hoch-zertifizierten KAAN Standard Plus mit USB-Anschluss. Alternativ kann der Anwender aber auch Kobil mIDentity, das neueste Produkt des Herstellers, nutzen und hat damit gleich noch einen weiteren Mehrwert durch den mobilen Datensafe und das mobile Office.

Kontakt

Kobil Systems GmbH
Pfortenring 11
D-67547 Worms
Social Media