Intel/TIBCO: TIBCO Software und Intel beschleunigen gemeinsam die Integration

TIBCOTM Enterprise for JMS wird in Linux auf die Intel® Itanium® 2-Plattform portiert und bietet so verbesserte Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit für datenintensive, unternehmenskritische Integrationslösungen
(PresseBox) (München, ) TIBCO gibt bekannt, dass TIBCOTM Enterprise for JMS in Linux auf die Intel® Itanium® 2-Plattform portiert wird. Diese Lösung hat bereits in mehreren erfolgreichen Pilotprojekten mit Fortune 500-Anwendern bewiesen, dass so der Einsatz von Anwendungen, Servern und Datenbanken beschleunigt wird. Zusätzlich bietet es die Zuverlässigkeits-, Verfügbarkeits- und Skalierbarkeits-Funktionen (RAS= Reliable, Available, Scalable), die für die Enterprise Reference Architecture (ERA) entscheidend sind. Die ERA ist ein 'Best Practices' Whitepaper das die Entwicklung, den Aufbau und die Verwaltung einer serviceorientierte Architektur (SOA) unterstützt und erleichtert. Sie dient den CIO's und IT-Architekten als Plan für den Aufbau einer flexiblen und langlebigen Unternehmensinfrastruktur. Mit Hilfe einer ERA können sich Unternehmen wesentlich schneller an veränderte Geschäftsbedingungen anpassen, sie reduziert den Zeitaufwand bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Codes und komplexen Applikationen und sorgt für langfristige Kosteneinsparungen. CIO's und IT Manager können nun durch die Nutzung des Linux Operating Systems, das auf Intel Itanium-2 basierten Plattformen läuft, eine breite Palette von Unternehmensapplikationen und Datenbank-Servern integrieren.

Kontakt

TIBCO Software
Balanstr. 49
D-81669 München
Social Media