UDO-Partner-Pavillon auf der CeBIT 2004 – Plasmon und seine Softwarepartner zeigen vielfältige Applikationen rund um die UDO-Technologie

Pavillon-Partner demonstrieren Akzeptanz von UDO in der Industrie
(PresseBox) (Hannover, ) Mit dem UDO-Partner-Pavillon präsentiert Plasmon auf der diesjährigen CeBIT (Hannover, 18. bis 24. März) in Halle 1, Stand 9a4 eine gemeinsame Plattform für Anwender und Entwickler von UDO-(Ultra Density Optical) Technologien. Plasmon wird dort nicht nur seine UDO-Laufwerke, -Medien und optischen 5,25-Zoll-Bibliotheken zeigen, sondern gemeinsam mit Softwarepartnern auch vielfältige Applikationen demonstrieren. Zu den teilnehmenden Partnern gehören Hewlett Packard, Verbatim (Mitsubishi Kagaku Media), QStar, Pegasus, Saperion, KPar, Lorenz und ATTO.

UDO wurde speziell für die Anforderungen von professionellen Archivierungsumgebungen entwickelt und entspricht den strengen regulativen Vorschriften zur sicheren Langzeit-Datenspeicherung. UDO unterstützt True-Write-Once- sowie wiederbeschreibbare 30-GByte-Medien. Diese bieten im Vergleich zur bisherigen magneto-optischen (MO) 5,25-Zoll-Speichergenerationen eine Verdreifachung der Kapazität bei einem Fünftel der bisherigen Kosten.

„Als weltweit größte Messe für Informations- und Kommunikationstechnologie ist die CeBIT das optimale Forum, um die Bekanntheit von UDO weiter zu steigern. Der UDO-Partner-Pavillon ist der ideale Anlaufpunkt für interessierte Besucher, die fundierte Antworten auf Fragen zu Archivierungsstrategien suchen“, kommentierte Steve Tongish, Marketing Director EMEA bei Plasmon. „Die Reaktionen des Marktes auf UDO waren hervorragend und unsere wachsende UDO-Partnerliste bestätigt die ständig zunehmende Akzeptanz in der Industrie. Regierungsbehörden und Unternehmen verstehen, welch entscheidende Rolle die UDO-Technologe beim Errichten einer kostengünstigen und zuverlässigen Archivierungsstrategie spielt.“

Die neue G-Serie mit UDO-Technologie ist ein Meilenstein für optische Bibliotheken. Aufgrund der UDO-Technologie sind die Bibliotheken wesentlich kostengünstiger als vergleichbare optische oder Festplatten-basierte Systeme. Zudem bieten sie Datenauthentizität und –langlebigkeit. Die optischen G-Serie-Bibliotheken sind zu gleichen Preisen wie bestehende MO-Speicherbibliotheken erhältlich, bieten jedoch die dreifache Kapazität. Neue Entry-Level- und Midrange-Konfigurationen sorgen dafür, dass dauerhafte Archivierung für Arbeitsgruppen und verteilte Computer-Umgebungen erschwinglich wird.

„Die Rückwärtskompatibilität von UDO und die zukünftige Roadmap bieten zusätzlich zahlreiche Vorteile. Bestehende G-Serie-Bibliotheken lassen sich upgraden und unterstützen dann einen Mix aus UDO- und MO-Laufwerken und Medien. Diese gemischten Medienkonfigurationen bieten unseren Kunden einen hervorragenden Schutz für ihre getätigten Investitionen und die UDO-Roadmap für Medien mit 60 GByte und 120 GByte Speicherkapazität sichert diese Investition auch in der Zukunft“, führt S. Tongish weiter aus.

Plasmon bietet Ihnen die Gelegenheit, sich auf der CeBIT 2004 aus erster Hand über die UDO-Technologie und die vielfältigen Applikationen der UDO-Partner zu informieren. Um einen Gesprächstermin mit einem Vertreter von Plasmon zu arrangieren, wenden Sie sich bitte an Peter Gramenz von unserer Agentur MEXPERTS AG: Tel.: 089/897361-12 oder E-Mail: peter.gramenz@mexperts.de.

Weitere Informationen über Plasmons CeBIT-Aktivitäten gibt es unter: www.udo.com oder www.plasmon.co.uk.

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media