SAS: Einladung zur CeBIT-Pressekonferenz „Regulatory Management“ am Donnerstag, 18. März 2004 um 15 Uhr in Saal 17 des Convention Center

(PresseBox) (München, ) Wer blickt eigentlich noch durch im Schilderwald der Gesetze und Bestimmungen? Zu KonTraG und Basel II gesellt sich in Zukunft Solvency 2 für Versicherungen. Aus den USA kommt unter anderem der Sarbanes Oxley Act dazu, der Firmenchefs persönlich für die Richtigkeit ihrer Bilanzen verantwortlich macht.
Wie Unternehmen diese Vorgaben umsetzen können – das erfahren Sie auf der SAS CeBIT-Pressekonferenz zum Thema „Regulatory Management“ am Donnerstag, 18. März 2004 um 15 Uhr in Saal 17 im Convention Center der Messe.

Thomas Wild, Vorstandssprecher der Cellent AG, einer IT-Tochter der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), berichtet dort, wie die LBBW ein Financial Warehouse als Basis für das IAS-Reporting nutzt. Regulatorische Anforderungen wie IAS oder Basel II bieten Unternehmen eine große Chance: Sie können schon jetzt ein System aufbauen, mit dem sich auch die zukünftigen Anforderungen an die Finanz- und Risikosteuerung erfüllen lassen. Christian van Wickeren, Manager Business Competence Center Financial Intelligence bei SAS, erläutert, wie der Sarbanes Oxley Act umgesetzt werden kann. Und nicht zuletzt werden Christoph Sporleder, Executive Director Operations bei SAS, und Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy bei SAS, Ihnen ein Corporate Update vermitteln sowie die Pläne und Strategien des Unternehmens erläutern.

Darüber hinaus lohnt sich auch der Besuch auf dem SAS Stand in Halle 4, D58: Dort präsentiert SAS sein aktuelles Business-Intelligence-Portfolio anhand zahlreicher Software-Demos – zum Beispiel, wie ein großes Handelsunternehmen seine Marketing-Kampagnen managt. Wenn Sie Gespräche zu den Themen Corporate Performance Management, Financial Intelligence, Customer Intelligence oder Supplier Intelligence führen wollen, kreuzen Sie einfach Ihre Wünsche auf dem umseitigen Antwortformular an. Auf Ihre Antwort und Ihren Besuch freuen wir uns!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Haffa & Partner

Barbara Wankerl

Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 (0)62 21 / 415-0
Fax +49 (0)62 21 / 415-140
http://www.sas.de
Jürgen Fritz
Fon +49 (0)62 21 / 415- 12 00
juergen.fritz@ger.sas.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
http://www.haffapartner.de
Barbara Wankerl
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40
sas@haffapartner.de
Sebastian Pauls
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46
sas@haffapartner.de



Kontakt

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Social Media