Spammer und Viren im Visier

PROFI Engineering Systems AG sorgt mit modularer Lösungssuite MailProtect Suite für wirkungsvolle Abwehr unerwünschter E-Mails
(PresseBox) (Darmstadt, ) Die PROFI Engineering Systems AG, in Darmstadt ansässiger IT-Dienstleister und europäischer IBM Premier Partner, präsentiert mit PROFI MailProtect Suite eine modular aufgebaute Lösungssuite zur wirksamen Abwehr von Angriffen durch eingehende E-Mails. Das System besteht aus den Modulen Virenschutz, hochverfügbarer Internet-E-Mail-Empfang, serverbasierte Mailverschlüsselung sowie Anti-Spam und bietet durch einen Verbund von Einzeltests Abhilfe vor unerwünschtem E-Mail-Empfang. Die eingesetzten Prüfungen lassen sich auf Tests beschränken, die ausschließlich auf dem lokalen Rechner durchgeführt werden und können wahlweise auch komplexe Abfragen über das Internet realisieren. Über Realtime Blackhole Lists (RBL) werden Internet-Rechner erfasst, von denen regelmäßig Spam-Mails ausgehen.

Das Open Source-basierte System kann entweder auf einem Linux Mail Transfer Agent (MTA) oder auch - je nach Mailaufkommen und spezifischen Anforderungen an die Verfügbarkeit - auf einem oder mehreren dedizierten Servern installiert werden.

Doppelter Nutzen
Entgegen dem Trend vieler Sicherheitslösungen, die nur eine unzureichende Wirkung zeigen und zu viele E-Mails als "false positives" einstufen, hat die PROFI AG ein System zur Durchführung zahlreicher Einzeltests entwickelt. Das Modul PROFI Anti-Spam wertet anhand von Einzelkriterien die Entscheidung "Spam oder erlaubte E-Mail?" mit unterschiedlicher Gewichtung aus und vergleicht das Gesamtergebnis mit den konfigurierten Schwellenwerten. Aufgrund der Selbstlernfähigkeit der Software werden mithilfe statistischer Verfahren Listen mit Begriffen geführt, die entsprechend ihrer Häufigkeit einen Hinweis über den Wert einer E-Mail in der jeweiligen Organisation liefern. Am Ende des Prozesses steht die Möglichkeit, die als Spam eingestuften E-Mails zu verwerfen oder in ein Quarantäneverzeichnis zu verschieben; der zuständige Systemadministrator erhält eine automatische Benachrichtigung.

PROFI MailProtect Suite bietet durch seine offene Struktur neben schnellen Reaktionszeiten auf veränderte Anforderungen wie neue Spam-Techniken auch Schnittstellen zu weiteren Methoden der E-Mail Content Security. So lassen sich Filter gegen unerwünschte Dateitypen und Größenbegrenzungen von Mailanhängen einbinden. Darüber hinaus unterstützt die Lösungssuite viele bekannte Virenscanner und sorgt für eine ideale Ergänzung bereits bestehender Virenschutzkonzepte.

Die Module im Überblick
Innerhalb der modular aufgebauten Lösungssuite trägt zur Wahrung der Vertraulichkeit eine serverbasierte Mailverschlüsselung bei; hierfür greift MailProtect auf den PGP Universal Server des PROFI-Partners PGP Corporation zu. Mit diesem Modul sind eine transparente, policybasierte Verschlüsselung, das automatische Handling von Public-Keys sowie ein sicherer Zugriff auf https-Webmail bzw. Mailhandling durch sogenannte Satelliten gewährleistet. Beim Virenschutz kommen Funktionalitäten der Produkte von TREND MICRO, h&b oder Webwasher zum Einsatz. Für einen effizienten Spam-Schutz zum Abblocken unerwünschter Werbemails, Maildomänen und -server sowie Mailinglisten und einen sicheren, hochverfügbaren Internet-E-Mail-Empfang sorgen PROFI-eigene Produkte auf Open Source-Basis.

Kontakt

PROFI Engineering Systems AG
Otto-Röhm-Str. 18
D-64293 Darmstadt
Social Media