Umfassender Schutz gegen Viren, Spam und Hacker für alle Unternehmensbereiche mit McAfee Active Threat Protection

McAfee Active Threat Protection Suite stellt zentral verwalteten Schutz auf mehreren Ebenen für Desktops, Server, Gateways und Groupware bereit
(PresseBox) (München, ) Unternehmen können sich ab sofort für alle Ebenen auf eine Sicherheits-Lösung verlassen. Network Associates bietet mit McAfee Active Threat Protection eine neues umfassendes Konzept zur kombinierten Absicherung von Desktops, Servern, Gateways und Groupware-Anwendungen. Unternehmen können sich damit wirksam vor Viren, Würmern, Hacker-Angriffen, Spam sowie weiteren unerwünschten oder bösartigen Daten schützen. McAfee Active Threat Protection ermöglicht IT-Administratoren die Implementierung einer mehr-schichtigen "Protection-in-Depth"-Strategie zum Schutz ihres Unternehmens vom Desktop bis zum Gateway. Die neue Lösung wurde erstmals vergangene Woche auf der RSA 2004 Conference in San Francisco vorgestellt.

McAfee Active Threat Protection ergänzt McAfee Active Mail Protection, eine Lösung, die ebenfalls aktuell auf der RSA 2004 präsentiert wurde. McAfee Active Mail Protection ist eine Produkt-Gruppe, die fortschrittliche Anti-Spam-, proaktive Anti-Virus-Lösungen, verbesserte Content-Filter, Benutzergruppen-basierten Policy Support und zentralisiertes Policy-Management bzw. -Reporting in sich vereint. Damit wird ein Höchstmaß an Sicherheit vor unerwünschtem Content, Spam, Viren sowie bösartigen Dateicodes in E-Mails erzielt.

McAfee Active Threat Protection umfasst McAfee VirusScan Enterprise, McAfee Desktop Firewall, McAfee GroupShield, McAfee SpamKiller, McAfee WebShield SMTP und für kurze Zeit als Promotion-Angebot auch McAfee PortalShield for Microsoft SharePoint Portal Server.

McAfee Active Threat Protection wird durch McAfee ePolicy Orchestrator (ePO), ein Systemsicherheits-Management-Tool für die komplette Über-wachung und Übersicht der unternehmensweiten Systemsicherheit, zentral verwaltet.

Die Management-Funktionalität von McAfee ePO ermöglicht es IT-Managern, Schwachstellen zu identifizieren, die Schutzmaßnahmen auf dem neuesten Stand zu halten, Sicherheitsrichtlinien (Policies) zu konfigurieren und zu verschärfen sowie detaillierte Reports zu erstellen. Damit unterstützt diese Lösung den Aufbau eines proaktiven Abwehrkonzepts gegen bösartige Eingriffe in das System.

"Grundlage bei der Entwicklung von McAfee Active Threat Protection war die erfolgreiche Lösung McAfee Active Virus Defense, die um eine Client Firewall, Anti-Spam-Funktionalität und umfassenden Schutz für SharePoint Servers ergänzt wurde", erklärt Toralv Dirro, SE McAfee System Protection bei Network Associates.. "Mit McAfee Active Threat Protection erzielen Unternehmen unabhängig von ihrer Größe einen umfassenden Schutz gegen bösartige Eingriffe, die über verschiedene Zugangspunkte, Plattformen und Verbreitungsmethoden das IT-System erreichen können."

McAfee Active Threat Protection macht sich die Fähigkeit der erfolgreichen McAfee Scan Engine zunutze. Das Konzept umfasst McAfee GroupShield für Content- und E-Mail-Schutz auf Desktops und Servern sowie McAfee SpamKiller zum unternehmensweiten Schutz vor bösartigen Eingriffen auf Desktops und Server und zur Reduzierung der aus Spam und Produktivitätsverlust resultierenden Kosten. Zusätzlich bietet die McAfee Desktop Firewall proaktive Verteidigung und Überwachung von Systemen, indem kombinierte ("blended") Bedrohungen aufgedeckt und Wireless-Remote- und Breitband-Benutzer vor Angriffen geschützt werden. Unternehmen können mit dieser Lösung verhindern, dass nicht abgesicherte Clients mit dem Netzwerk verbunden werden, solange kein aktuelles Sicherheits-Update durchgeführt wurde. McAfee WebShield, ein Software-basierter Firewall-unabhängiger Scanner, ist in nahezu allen Netzwerken schnell einsatzfähig und bietet zuverlässigen Schutz am Gateway ohne dabei andere Performance-kritische Systeme wie Firewalls oder Mail-Server zu beeinträchtigen.

McAfee Active Threat Protection umfasst für begrenzte Zeit auch McAfee PortalShield for Microsoft SharePoint Server. Die Lösung bietet Content-Sicherheit für alle Dokumentenarchive und ermöglicht Benutzern ohne Risiko den Zugriff sowie die Suche und Verbreitung von im Portal abgelegten Informationen. Der Funktionsumfang von McAfee PortalShield geht deutlich über traditionelle Anti-Virus- und Content-Security-Lösungen hinaus. Dabei werden Microsoft SharePoint Server durch die Aufdeckung, Säuberung und Beseitigung von infizierten Dateien , die in SharePoint-Arbeitsumgebungen gespeichert sind, wirksam geschützt.

McAfee ePO verschafft Administratoren durch präzises, unternehmensweites Reporting einen dauerhaften Überblick zu den Updates und Konfigurationen aller Desktops und Server. Mit McAfee ePO können IT-Manager Schwachstellen im Netzwerk aufdecken und dadurch gewährleisten, dass ihr Verteidigungskonzept das Netzwerk dauerhaft vor Gefahren schützt. Mit den vordefinierten Reports können IT-Manager die Wirksamkeit ihrer Sicherheitsrichtlinien dokumentieren und das Management-Team informieren.

Kontakt

McAfee GmbH
Ohmstr. 1
D-85716 Unterschleißheim
Isabell Unseld
PR Manager CE/EE
Social Media