IDS Scheer präsentiert ARIS Value Engineering

Optimierung der Wertschöpfung durch Business Process Management (BPM) ist der Treiber für die vielfältigen Consultingthemen des internationalen Lösungsanbieters für Prozesse und IT
(PresseBox) (Saarbrücken, ) Die umfangreichen Präsentationen der Consultingspezialisten der IDS Scheer AG während der CeBIT fokussieren BPM als facettenreiches Managementthema. Dabei gehen die BPM - Beratungsthemen weit über die Ziele der Prozessoptimierung hinaus. Der Bogen spannt sich vom Qualitätsmanagement über Personalbedarfsplanung, Kostenreduktion, Standardisierung und Outsourcing von Prozessen bis zur Implementierung von IT-Systemen. Grundsätzlich geht es darum, angelehnt an den Geschäftsfeldern und den strategischen Unternehmenszielen, effiziente Geschäftsprozesse zu definieren, umzusetzen und zu messen.
Das Ziel von Unternehmen ist die Wertschöpfung. Mit ARIS Value Engineering liefert IDS Scheer eine neuartige Form von Vorgehensmodell. ARIS Value Engineering ist eine Kombination aus Methoden und ARIS-Werkzeugen zum Aufbau und zur kontinuierlichen Anwendung eines durchgängigen Geschäftsprozessmanagements. IDS Scheer hat hierfür eine vollständige Lösung geschaffen, die die Veränderung von Abläufen und Organisationen effizienter, schneller, transparenter und damit erfolgreicher macht. Anstatt eines sequenziellen Wasserfallmodells, können die einzelnen Bausteine des BPM Lifecycles aus Prozess Design,
-Implementierung und -Controlling flexibel kombiniert werden. ARIS Value Engineering ist umfassend anwendbar, wenn es etwa um die Kompletteinführung einer prozessorientierten Organisation oder die Optimierung ganzer Wertschöpfungsketten geht. Gleichzeitig bietet ARIS Value Engineering auch Lösungen für spezielle Aufgabenstellungen, wie z.B. die Einführung von Prozesscontrolling oder die prozessorientierte Weiterentwicklung von IT-Systemen. Der BPM Lifecycle ist ein Baukasten, bestehend aus Dienstleistungen, Methoden und Werkzeugen sowie dem branchenspezifischen Erfahrungswissen der IDS Scheer AG. Die Projekteffektivität wird durch Business Process Strategy Workshops sichergestellt. Der Baukasten ist modular und skalierbar, so dass Kunden an unterschiedlichen Einstiegspunkten mit ihrem Projekt ansetzen können.
„Viele Zukunftsthemen sind ohne BPM nicht mehr zu handhaben“, so IDS Scheer Vorstandssprecher Helmut Kruppke, „Dazu gehört auch die Entscheidung über In- und Outsourcing ganzer Geschäftsprozesse, und dies ist ohne eine entsprechende Transparenz in der Organisation und in den Daten nicht möglich“.
Wie solides BPM einen Kunden vom Aufstellen einer Strategie bis hin zur erfolgreichen Realisierung begleitet, wird nicht zuletzt an dem CeBIT Arbeitsplatz zum Thema Value Chain Management verdeutlicht. Zahlreiche Kundenbeispiele belegen den Mehrwert der BPM Methodik der IDS Scheer in den Bereichen Customer Relationship Management und Supply Chain Management. Dort wird an Kundenbeispielen der konkrete Nutzen aufgezeigt, der nach dem Prozessdesign mit mySAP Produkten umgesetzt wurde. An den Beispielen lässt sich auch der Mehrwert durch den Einsatz spezifischer BPM Werkzeuge der IDS Scheer, wie dem CRM Scout, dem ARIS PPM for Logistics, ARIS for mySAP und andere, ablesen.
Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie durch die Kooperation der SAP AG mit der IDS Scheer im Bereich SAP NetWeaver und ARIS für Kunden eine direkte Umsetzung ihrer Prozessstrategie in SAP Landschaften ermöglicht wird. Interessierte können sich darüber informieren, dass man bereits heute mit ARIS einen Zugriff auf NetWeaver Technologie erhalten kann und wie sich Prozesse dadurch deutlich effizienter umsetzen lassen. Dabei wird SAP NetWeaver von seiner Prozessseite her demonstriert und die prozessorientierte Vorgehensweise der IDS Scheer bei einem SAP NetWeaver Projekt verdeutlicht.
Transparente Prozesse, eine effizient unterstützende IT sowie eine an das Unternehmen angepasste Organisation sind nicht zuletzt Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit eines Bereiches wie Human Resources. IDS Scheer betrachtet die Aufgaben im Personalwesen nicht nur als reine Verwaltung, sondern umfasst das gesamte HR-Business. Die Kenntnis über die Prozesse sowie Abläufe stellt die Basis für Verbesserungen im HR-Bereich dar. Auf der CeBIT zeigen die Spezialisten aus dem Bereich Human Capital Management mit ihrem ganzheitlichen Beratungsportfolio Wege für die nachhaltige Performance-Steigerung im HR-Business auf. Dazu gehört auch der neue ARIS® HR-Process Cost Analyzer für die Messung der Prozesskosten.
Auch Business Intelligence (BI) stellt ein strategisch wichtiges Thema der CeBIT dar. IDS Scheer definiert in seiner Beratung BI als Einheit aus dem Dreiklang aus der Integration des Planungsprozesses, der Integration von Performance Management und der Harmonisierung von strategischem und operativem Controlling. Dabei ist es wichtig, dem Management von Unternehmen eine geschlossene Information Supply Chain zur Verfügung zu stellen: Daten müssen – durch eine entsprechende Informationslogistik unterstützt – zu verwertbaren Informationen werden. Erfolg oder Misserfolg von BI-Projekten beruhen nicht zuletzt auf der richtigen Vorgehensweise der Berater, die nicht zuletzt umfassendes Branchen Know-how erfordert. Mit Hilfe moderner Ansätze wie Data Mining und Process Mining kann die richtige BI Plattform gewählt werden. Auf dem CeBIT Stand präsentiert IDS Scheer das komfortable BI-Portal, auf das Kunden zugreifen können. Es ermöglicht eine problemlose Datenabfrage und -auswertung und die Überwachung aller Daten im laufenden Prozess – über den ARIS Process Performance Manager. Das Data Warehouse wird also durch das Process Warehouse ergänzt und ermöglicht so eine schnelle und flexible Korrektur.

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Irmhild Plaetrich
Public Relation
Social Media