Mit Altiris 6 rücken Prozesse in den Vordergrund

Altiris definiert das Management von IT-Investitionen neu / Von Projektplanung bis Abschreibung alle Aufgaben verzahnt
(PresseBox) (Landau, ) Der US-Softwareanbieter Altiris (Nasdaq: ATRS) präsentiert die nächste Generation von Software zum Management von IT-Systemen. Altiris 6 ist die einheitliche Infrastruktur einer Flotte von 26 Werkzeugen zum automatisierten System-Management. Die Anschaffung von Hardware und Betriebssystemen macht lediglich 20 – 30% der Gesamtkosten während ihres Verbleibs in einem Unternehmen aus. Das Gros der Einsparpotenziale liegt also in der Administration und dem Support. Schon bisher deckte Altiris ein komplettes IT-Lifecycle-Management ab, mit Altiris 6 sind jetzt sämtliche Komponenten nahtlos ineinander integriert, bieten eine identische Benutzeroberfläche und greifen auf dieselbe Datenbank zu. Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaften mit HP, Dell und – ganz neu – Fujitsu Siemens Computers bestätigen den eingeschlagenen Weg.

Die meisten Unternehmen setzen eine Vielzahl von Einzellösungen zahlreicher Hersteller für ihr IT-Lifecycle-Management ein. In diesem Mix gibt es Lücken oder Überlappungen von Produkten sowie überbordende Wartungs- und Trainingskosten.

Beispiele

Verwandte Software für Inventarisierung, Lizenz-Management, Vertragsverwaltung und Asset-Management vervielfacht ihren Nutzen, wenn sie ineinander integriert ist und sich so den natürlichen Arbeitsprozessen in den IT-Abteilungen anpasst. Gleiches gilt für das hoch aktuelle Patch Management, die Identifizierung virengefährdeter Systeme, das Schnüren von Software-Paketen, die Verteilung von Software und die Datensicherung. Hier punktet Altiris als einziger Hersteller, der diese Punktlösungen mit der Version 6 komplett verknüpft anbieten kann. Dies gilt sowohl für den klassischen Arbeitsplatzrechner als auch für Server, Notebooks und PDAs.

Speziell für Ansprüche deutscher Unternehmen

Altiris 6 bringt weitere Neuerungen, die wegen eines hohen Anteils an mittelständischen und Export orientierten Unternehmen gerade auf den deutschen Markt zielen. Die Software ist nun skalierbar vom Kleinbetrieb bis zum Weltkonzern und auf Endnutzerebene in 17 Sprachen verfügbar.

"Die neue Altiris Infrastruktur war ein ausschlaggebender Punkt für unsere Zusammenarbeit", erklärt Andreas Thimmel, VP Business Clients der Product Division bei Fujitsu Siemens Computers. "Durch die weit reichenden Verbesserungen im Bereich Skalierbarkeit und Sicherheit, sowie durch die Lokalisierung in alle europäischen Hauptsprachen bietet Altiris sowohl mittelständischen Unternehmen als auch Großkunden eine ausgereifte Managementstruktur für heterogene IT-Landschaften."

Verfügbarkeit und Preis

Altiris 6 ist ab Ende März 2004 verfügbar und steht Altiris-Kunden kostenlos zur Verfügung.


Kontakt

Symantec Deutschland GmbH
Lise-Meitner-Str. 9
D-85737 Ismaning
Social Media