Vignette bietet native Linux-Unterstützung und steigert dadurch die betriebliche Effizienz seiner Kunden

Vignette liefert integrierte Content Management-, Integrations- und Portallösungen für Linux; Die Open-Source-Gemeinde erhält Zugang zu weltweit führenden Lösungen für Enterprise Content Management.
(PresseBox) (Austin/Frankfurt, ) Vignette liefert als einer der ersten unabhängigen Softwareanbieter eine umfassende Suite von Content Management-, Integrations- und Portalapplikationen, die eine native Unterstützung des Betriebssystems Linux gewährleisten. Damit können Kunden die Kosten der Implementierung und des Betriebs von Web-Applikationen reduzieren und die Effizienz geschäftlicher Aktivitäten steigern. Die derzeitige Linux-Unterstützung durch das Vignette(r) Application Portal wird ergänzt durch die Lösungen Vignette Content Management und Vignette(r) Business Integration Studio, womit Vignette die schnell wachsende Bedeutung dieses Betriebssystems bestätigt.

Mit der Linux-Unterstützung dieser Produktlinien reagiert Vignette auf die steigende Kundennachfrage nach Web-Applikationen, die schnell implementiert und einfach gepflegt werden können. Durch die bewährte Skalierbarkeit von Vignette und Linux können Unternehmen ihre vorhandenen Implementierungen problemlos erweitern, um den gestiegenen Anforderungen an Internet-, Extranet- und Intranet-Lösungen gerecht zu werden. Die niedrigen Gesamtkosten von Linux-Systemen befinden sich im Einklang mit der Zielsetzung von Vignette, kostengünstige Lösungen für die Konsolidierung und Standardisierung von Web-Applikationen zu liefern, die für eine Minimierung der Implementierungs- und Wartungsgesamtkosten sorgen. Darüber hinaus trägt Vignette zur Kostensenkung im Enterprise Content Management bei, indem zahlreiche Alt-Applikationen auf einer einzigen Plattform zusammengeführt werden können. Dadurch werden kostspielige Integrationsmaßnahmen weitgehend vermieden. Die offen konzipierten Lösungen von Vignette erstrecken sich über mehrere Rechnerplattformen und ermöglichen den orts- und plattformunabhängigen Zugriff auf Informationen jeder Art sowie die Verwaltung und Bereitstellung entsprechender Informationen.

Da auf Standards basierende Lösungen leichter zu implementieren, zu integrieren und zu pflegen sind, gehört Vignette bereits seit einiger Zeit zu den ersten Unternehmen, die Content Management-Lösungen der Enterprise-Klasse liefern, mit denen die führenden Industriestandards unterstützt werden:

* Im Februar 2004 kündigte Vignette mit der Freigabe von Vignette Application Portal die Auslieferung einer eigenzertifizierten JSR-168-Portallösung an. * Im Februar 2001 stellte Vignette die erste Content Management-Lösung vor, die sowohl Java(tm) J2EE(tm) als auch Microsoft .NET-Plattformen unterstützt. * Durch die Unterstützung der bedeutendsten Applikationsplattformen erreichte Vignette im Jahr 2000 als erster Anbieter die Neutralität von Applikationsservern. * 1999 unterstützte Vignette als erster Portalanbieter das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP). * Die Unterstützung von Linux durch die Kernproduktfamilie von Vignette stellt einen weiteren Meilenstein in der Branche dar, indem den Kunden ein umfassendes Framework für Enterprise Content Management zur Verfügung steht, das eine umfassende Unterstützung von Open-Source-Standards gewährleistet.

Die Unterstützung von Linux ist nicht nur für Kunden und Interessenten eine wirtschaftlich attraktive Innovation, sondern ermöglicht Vignette auch, den wachsenden Markt für Enterprise-Lösungen auf Open-Source-Basis stärker ins Visier zu nehmen. Vignette Content Management Release 7.3 ist eine umfassende Content Management-Lösung, die auf einem virtuellen Repository und einem dynamischen Content Lifecycle Management basiert. Vignette Business Integration Suite Release 7.3 trägt zur Integration von Back-End-Systemen bei und ermöglicht Unternehmen, Daten und Applikationen zu erschließen, die zuvor in proprietären Repositories eingekapselt waren.

Kommentare "Red Hat Enterprise Linux wird in zunehmendem Maße für unternehmenskritische Applikationen eingesetzt, mit denen die Effizienz im gesamten Unternehmen gesteigert werden kann," sagt Mike Evans, Vice President of Channel Sales and Development bei Red Hat. "Die Unterstützung durch führende Softwarelösungsanbieter wie Vignette hilft Kunden dabei, das Wertpotenzial und die Performance eines immer stärker verbreiteten Industriestandards auszuschöpfen."

"Durch die Unterstützung von Linux und unser erweitertes Angebot an Content Management-Lösungen der Enterprise-Klasse ist Vignette einmal mehr der Vorreiter der Branche, indem unsere gesamten Portal- und Content Management-Produktlinien plattform- und technologieunabhängig sind. Bei unseren Mitbewerbern gilt das nur für Teilbereiche ihrer Lösungen," so David Shirk, der bei Vignette als Senior Vice President für Produktstrategie und Marketing verantwortlich ist. "Der Name Vignette steht seit langer Zeit für die Einhaltung von Industriestandards und die integrierte Unterstützung unterschiedlichster Plattformen. Die Unterstützung von Linux ist ein weiterer Meilenstein in der Umsetzung unserer Strategie."

"Mit Linux und Solaris stehen Kunden von Sun zwei Betriebssysteme zur Auswahl. Dank unserer unsere starken Allianz mit Vignette können wir unseren Kunden eine ECM-Lösung auf Linux-Basis anbieten," sagt Stans Kleijnen, Vice President für Market Development Engineering bei Sun Microsystems. "Sun arbeitet eng mit führenden unabhängigen Softwareanbietern wie Vignette zusammen, um Unternehmen durch die Bereitstellung robuster und skalierbarer Lösungen bei der Senkung ihrer Gesamtbetriebskosten zu helfen."

Kontakt

Vignette Deutschland GmbH
Lyonerstraße 26
D-60525 Frankfurt am Main
Social Media