BT ergänzt Vereinbarungen zur Verbesserung der Applikations- Performance

BT und Compuware erweitern Vertrag
(PresseBox) (München, ) BT Global Services, die BT-Sparte für Business Services und Lösungen, und Compuware Corporation, Anbieter von Software und Services, haben anlässlich der Einführung der BT Applications Assured Infrastructure (AAI) ihren bestehenden Vertrag ergänzt. AAI verschafft standortverteilten Organisationen und Firmen eine größere Transparenz in Bezug auf komplexe Interaktionen in der Infrastruktur – vom Desktop bis zum Data Center. BT will damit Unternehmen die Sicherheit verschaffen, dass die Performance der Information Communications Technology (ICT) optimal auf die geschäftlichen Prioritäten und Prozesse zugeschnitten ist.

Im Rahmen der Vertragserweiterung wird BT Elemente der Performance Management-Suite von Compuware – Compuware Vantage – in ihre neuen AAI-Services integrieren. Diese Peformance-Management-Lösungen (Compuware Network Vantage und Compuware Application Vantage), die mehr als 2.500 Applikationen erkennen, ermöglichen auch die Identifizierung und Bezeichnung kundenspezifischer oder älterer Lösungen. Die Suite vermittelt sowohl in die Applikations- als auch in die Netzwerk-Performance Einblick. Im Rahmen von AAI wird sie – in Kombination mit der umfassenden Erfahrung der BT in der Bereitstellung und dem Hosting von Datennetzwerken sowie ihrer Service-Expertise – eingesetzt.

Andy Green, CEO von BT Global Services, stellt fest: „Auf den heutigen globalen Märkten sind Unternehmen häufig auf mehrere Standorte verteilt und betreuen Kunden in verschiedenen Regionen. Damit hängt der geschäftliche Erfolg davon ab, dass die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) ausfallsicher ist. AAI ist eine intelligente Lösung, die Problemen begegnet, bevor sie überhaupt entstehen. Mit ihr können wir eine vorhersagbare und konsistente Performance der geschäftskritischen Applikationen gewährleisten. Die Vantage-Suite von Compuware ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Full-Service-Angebots, denn sie unterstützt uns darin, die Performance der Infrastruktur eines Kunden präzise zu erfassen. Ich freue mich sehr, dass wir unsere etablierte Geschäftsbeziehung mit Compuware nun in Bezug auf AAI erweitern können. Aufgrund Compuwares starker Marktpräsenz, ihrer globalen Reichweite und der etablierten Marke war dies ein logischer Schritt.“

„Wir sind sicher, dass die Fähigkeit, Unternehmen diese Art von Mehrwert bieten zu können, für den weiteren Geschäftserfolg ganz wesentlich ist. Durch die Service-Level-Garantie hinsichtlich der Performance geschäftskritischer Applikationen sind Unternehmen in der Lage, ihre geschäftlichen Prioritäten und Prozesse voll zu unterstützen und zu optimieren und so ihre wirtschaftlichen Risiken zu senken“, ist Irene Dawson, Senior Vice President EMEA bei Compuware, überzeugt. „Die Zusammenarbeit mit BT, einem globalen Kommunikationsunternehmen, das diese End-to-End-Lösung vom Desktop bis zum Data Center erarbeitet hat, motiviert uns sehr.“

AAI steht für Unternehmen in Europa ab April 2004 zur Verfügung. Die Einführung des Service-Moduls Assure, das für den End-to-End-Betrieb der ICT oder vereinbarter Komponenten im Rahmen eines Service-Level-Abkommens garantiert, ist im Verlauf des Jahres 2004 geplant. Bis zu diesem Zeitpunkt ist Assure für die globalen Kunden weiterhin auf Basis individueller Vereinbarungen erhältlich. Mittelfristig plant BT die Einführung von AAI auch für die USA und die Asia-Pacific-Region.

Der Vertrag mit Compuware erweitert das von BT eingesetzte Lösungsspektrum für Performance-Monitoring, das auch Tools von Infovista und Concord beinhaltet.

Kontakt

BT Global Services
Barthstr. 22
D-80339 München
Boris Kaapke
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Ansprechpartner PR
Social Media