SAP SI: Einführung SAP-Energiedatenmanagement bei den Stadtwerken Bielefeld

Stadtwerke Bielefeld nehmen Zeitreihen ins Visier
(PresseBox) (Dresden, ) Einführung SAP-Energiedatenmanagement bei den Stadtwerken Bielefeld:

Die Stadtwerke Bielefeld haben gemeinsam mit der SAP SI das Energiedatenmanagement (EDM) eingeführt, als Teil der SAP-Branchenlösung für die Versorgungsindustrie (SAP IS-U). Durch den Einsatz des EDM profitiert das Multi-Utility-Unternehmen von der automatisierten Verbrauchsabrechnung für Sondervertragskunden. Die neue Anwendung verwaltet und verarbeitet intervallbezogene Daten zu Lastgängen, Lastprofilen und Börsenpreisen und bildet damit alle Prozesse des liberalisierten Energiemarktes noch schneller ab.

Die EDM-Lösung ging als Teil einer integrierten Systemlandschaft produktiv, die Programme zur Zählerfernauslesung, Stromprognose und Portfoliomanagement mit dem SAP-Energiedatenmanagement und dem SAP-Kundeninformations- und Abrechnungssystem IS-U/CCS (Customer Care & Service) verbindet. Damit wurde eine Altsystemlandschaft abgelöst, die mehrfache Datenhaltung und einen hohen Abstimmungsaufwand erforderte. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich, dem Bereich IT-Service der Stadtwerke und dem Beratungshaus SAP SI wurde eine Lösung geschaffen, die in der Branche zukunftsweisend ist.

Die Stadtwerke Bielefeld setzen die EDM-Komponente für die Sparte Strom ein, in der sie als Versorger und Netzbetreiber auftreten. Mit EDM steht eine zentrale Datenbank zur Verfügung, in der alle energierelevanten Daten zeitbezogen hinterlegt, ausgewertet und verarbeitet werden können. Ein Beispiel hierfür ist die zeitintervallbezogene Verwaltung von gemessenen und prognostizierten Lastgangdaten eines Zählers. Damit kann das EDM die gemessenen Lastgänge dem SAP-Abrechnungssystem IS-U/CCS zur Verfügung stellen, wo sie den Kunden zugeordnet und in Rechnung gestellt werden. Ebenso ermöglicht die Anwendung die Ersatzwertbildung bei fehlenden oder nicht plausiblen Verbrauchsdaten, erstellt Energiebilanzen und versendet die ermittelten Werte an andere Serviceanbieter, die sie als Planungsgrundlage nutzen. Außerdem unterstützt das EDM die Fahrplanerstellung, mit der der Bedarf bestimmter Versorgungszonen ermittelt und die Basis für die Ressourcenplanung der Stadtwerke Bielefeld geschaffen wird. Für die Datenkommunikation als einem weiteren wichtigen integralen Baustein wird das EDI-Subsystem von Seeburger eingesetzt.

"EDM unterstützt uns, die Datenhaltung zu vereinheitlichen und die Prozesse wesentlich effektiver und wirtschaftlicher zu gestalten", zieht Georg Lücking, Projektleiter Stadtwerke Bielefeld, Bilanz. "Durch die Möglichkeit, moderne Vertragsformen abzurechnen, werden wir allen Anforderungen des deregulierten Energiemarktes gerecht."

Stadtwerke Bielefeld
Die Stadtwerke Bielefeld - Gesellschafter sind die Stadt Bielefeld mit 50,1 Prozent und die Bremer swb AG mit 49,9 Prozent - sind ein Multi-Utility-Unternehmen. Die Kunden werden mit Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und über Beteiligungsunternehmen mit Nahverkehrs-, Telekommunikations- und Entsorgungsdienstleistungen versorgt. Im Jahr 2003 erzielte die Unternehmensgruppe Stadtwerke Bielefeld mit rund 2.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 413 Millionen Euro. Allein im Strombereich werden nahezu 200.000 Kunden versorgt. Stadtwerke Bielefeld betreiben ein sehr gut ausgebautes IT-Service Center mit allen branchenüblichen Softwareprodukten im eigenen Haus. Der Schwerpunkt liegt auf der integrierten Softwareplattform SAP R/3 und SAP IS-U, für die der Bereich IT-Service als zertifiziertes SAP Customer Competence Center den vollständigen Support bietet.

Kontakt

SAP Systems Integration AG (SAP SI)
St. Petersburger Str. 9
D-01069 Dresden
Angelika Pfahler
Telefax: 03514811303
Social Media