Intelligente Strategien für schwierige Zeiten.

Jubeln, wenn andere klagen?
(PresseBox) (Schwetzingen, ) Die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG konnte 2003 ein sehr gutes Jahresendergebnis präsentieren. Trotz angespannter Marktsituation kann SOU gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von 16% verzeichnen. Neben dem Umsatz ist auch das Unternehmen selbst gewachsen. In 2003 eröffnete SOU eine Vertriebsniederlassung in Hamburg und stellte weitere Mitarbeiter ein. Die rundum positiven Entwicklungen zeigen, dass die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG mit ihrer konsequenten Kunden- und Interessentenorientierung sowie der Spezialisierung auf den Mittelstand die richtige Unternehmenspolitik verfolgt. Auch das zeitlich begrenzte Angebot der 0%-Finanzierung der ERP-Software bescherte dem Unternehmen ungeahnten Zulauf.

Trotz angespannter Marksituation konnte die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 sowohl beim Umsatz (+16%) als auch bei der Umsatzrendite (+4%) weiter zulegen. Die zunehmende Nachfrage nach der bereits vielfach eingesetzten ERP-Lösung sou.MatriXX war ein wesentlicher Faktor für die Umsatzsteigerung und hat im zurückliegenden Jahr auch zu einer Aufstockung des Personals geführt. Durch die Eröffnung der Vertriebsniederlassung in Hamburg, Ende 2003 konnte das Schwetzinger Systemhaus den Grundstein für eine noch intensivere Betreuung der norddeutschen Kunden und Interessenten legen.

Marco Mancuso, kaufmännischer Geschäftsführer der SOU Systemhaus GmbH & Co. KG führt dieses außerordentlich positive Ergebnis neben der Qualität der ERP-Software vor allem auf ein hervorragendes Customer Relationship Management zurück: "Wir bieten dem Mittelstand nicht nur wertvolle Services, sondern auch eine optimale ERP-Lösung. Die einfache Erweiterbarkeit unserer modularen Software, die problemlose und individuelle Anpassung, aber vor allem die auf den Mittelstand ausgerichteten und extrem funktionalen Module sind Gründe für unseren Erfolg. Wir setzen unsere Software sou.MatriXX auch intern ein und können somit jederzeit auf einen lückenlosen Informationsstand über unseren Kundenstamm zugreifen und erzielen dadurch auch einen optimalen Workflow. Das verschafft unserem Vertrieb ein genaues und zeitnahes Bild über die Bedürfnisse unserer Kunden und Interessenten. Unsere ERP-Lösung und Dienstleistungen sind selbstverständlich genau auf diese Bedürfnisse ausgerichtet."

Für den Erfolg des Unternehmens zeichnet nicht nur die Qualität der Software verantwortlich, sondern auch die konsequente Firmenpolitik. SOU bietet seinen Kunden einen langfristigen Investitions- und Innovationsschutz. So wird die Software auf Basis einer Unternehmenslizenz mit Mulit-User- und Filialfähigkeit vergeben, wodurch SOU gerade dem Mittelstand die so wichtigen Wachstumsmöglichkeiten offen lässt. Diese faire Preispolitik und der konsequenten Wissenstransfer im Bereich betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Neuerungen und Fragen ebnet den Kunden der SOU den Weg für ihren Geschäftserfolg. "Damit tun wir genau das, was unsere Software im operativen Geschäft erledigt: Wir unterstützen unsere Kunden auf deren Weg zum geschäftlichen Erfolg", so Marco Mancuso.

Ein weiterer Grund für dieses sehr gute Jahresendergebnis ist die positive Resonanz auf die 0%-Projektfinanzierung für die ERP-Software sou.MatriXX, die seit November 2003 bis Ende März dieses Jahres angeboten wird. "Die Vorteile dieses Angebotes liegen auf der Hand." so Marco Mancuso. "Über die gesamte Projektlaufzeit bleiben die Kosten konstant niedrig. Durch die 0%-Finanzierung realisieren unsere Kunden im Vergleich zu einer konventionellen Fremdfinanzierung enorme Zinsersparnisse. Bei einem angenommenen Betrag von 250.000 Euro Projekt-Gesamtkosten wären das immerhin bis zu 40.000 Euro." Mit diesem Angebot hat das Systemhaus genau den Nerv des Mittelstandes getroffen, der sich nun trotz allgemein zurückhaltender Investitionsbereitschaft ermutigt sieht, von den Vorzügen einer ERP-Software zu profitieren.

Kontakt

SOU Systemhaus GmbH & Co. KG
Duisburger Straße 18
D-68723 Schwetzingen
Marion Oberparleiter
PR-Division
Social Media