InterSystems präsentiert Business Activity Monitoring-Framework für Ensemble

Vorgefertigte BAM-Komponenten erweitern den Funktionsumfang der Rapid Integration Platform
(PresseBox) (Hannover, ) Auf der CeBIT 2004 (Halle 3, Stand D 43) stellt InterSystems sein neues Business Activity Monitoring (BAM)-Framework vor. Es ermöglicht durch vorgefertigte Komponenten eine automatisierte Echtzeit-Analyse von Integrationsprojekten und ein entsprechendes Reporting. Das BAM-Framework ist eine Erweiterung der von InterSystems erst kürzlich auf den Markt gebrachten Integrationsplattform Ensemble.

Ensemble beinhaltet eine hochperformante und extrem skalierbare Objektdatenbank, die alle Metadaten, Messages und Informationen über den Prozesszustand speichert und einen Echtzeit-Zugriff für Auditing und BAM bietet. Das neue Framework liefert darüber hinaus Komponenten wie visuelle Dashboards und Business Metric Services, mit denen die Zeit zur Erstellung und Inbetriebnahme von BAM-Anwendungen selbst bei extrem komplexen Integrationsprojekten erheblich verkürzt wird. Mit den Business Metric Services von Ensemble können Entwickler das Zeit-Intervall bestimmen, in dem eine beziehungsweise mehrere Kennzahlen auf unterschiedliche Art und Weise berechnet wird – sei es durch Aufruf von externen Applikationen, durch Auswertung externer Datenbanken oder die Abfrage des eigenen Message-Warehouses oder der Business Process Status-Information von Ensemble.

Die von einem Business Metric Service bereitgestellten Kennzahlen werden für einen schnellen Zugriff in einem hochperformanten, persistenten Cache zwischengespeichert. Dadurch können mehrere Nutzer gleichzeitig auf die errechneten Kennzahlen zugreifen, ohne jeweils eine erneute Kalkulation starten zu müssen.

Das BAM-Framework von Ensemble unterstützt zudem sogenannte Executive Dashboards. Hierbei handelt es sich um spezialisierte Web-Seiten, die in Echtzeit eine grafische Abbildung der aktuellen Kennzahlen ermöglichen. Jedes grafische Messinstrument kann mit einer bestimmten Kennzahl einer Business Metric Service-Klasse verbunden werden.

Die Dashboard-Messinstrumente orientieren sich an einem Armaturenbrett im Auto und beinhalten entsprechend vorgefertigte Elemente wie Geschwindigkeitsmesser, Kilometerzähler, Tankanzeige, Lichtbalken, Ampeln, Anzeigelampen, aber auch Linien-und Balkendiagramme. Zudem ermöglicht Ensemble auch den Einatz individuell entwickelter Instrumente, um Kennzahlen in einer beliebigen, vom Anwender gewünschten Darstellungsform zu präsentieren. Die Ensemble-Dashboards bauen auf Standard-HTML und SVG auf, so dass keine Abhängigkeit von J2EE- oder .Net-Produkten entsteht und die volle Flexibilität erhalten bleibt.

"Gerade bei großen Organisationen sehen wir den Trend, dass Information zunehmend als ein Aktivposten angesehen wird, der unternehmensweit verfügbar zu machen ist" ,so Michael Ihringer, Marketing-Direktor für Zentral- und Osteuropa bei der InterSystems GmbH. "Das führt regelmäßig zu Projekten, in die Informationen und Applikationen integriert werden müssen, die auf verschiedenen Plattformen gespeichert sind beziehungsweise auf unterschiedlichsten Systemen laufen. Mit Ensemble kann man solche Integrationsprojekte in kürzester Zeit durchführen. Das neue Framework bietet alle Komponenten, um BAM einfach zu implementieren und effizient zu betreiben."

Ensemble ist ab sofort inklusive der neuen BAM-Architektur für die Betriebssysteme HP Alpha OpenVMS, HP Alpha Tru64, Unix, HP-UX, IBM AIX, Linux, Sun Solaris und MS Windows verfügbar. Eine Ensemble Enterprise-Lizenz kostet ab 151.250 Euro pro CPU.

Kontakt

InterSystems GmbH
Hilpertstr. 20a
D-64295 Darmstadt
Peter Mengel
InterSystems GmbH
Marketing Director CEE
Social Media